Seite 2: Messungen

Kommen wir zu den von uns gemessenen Leistungsdaten. Diese haben wir ausschließlich im RAID 0 vorgenommen. Für ein RAID 1 ergibt sich theoretisch und auch in der Praxis in etwa eine Halbierung der Werte.

AjA System Test - Schreibrate

Für das Schreiben von Daten kommen wir mit dem AjA System Test auf einen Wert von fast 310 MB pro Sekunde. Dies gilt für ein RAID-0-Setting. Ein RAID 1 erreicht in etwa die Hälfte der Datenraten. An die Werte des RAID 5 des Pegasus R6 reicht die 2big von LaCie natürlich nicht heran. Dafür ist sie etwas schneller als die Elgato Thunderbolt SSD.

AjA System Test - Leserate

Das Lesen von Daten geht der 2big mit 318 MB pro Sekunde von der Hand. Auch hier sind die Abstände zum Promise Pegasus R6 und der Elgato Thunderbolt SSD in etwa gleich.

QuickBench - 4 kByte bis 1 MByte

Bei kleinen Dateigrößen von 4 kByte bis zu 1 MByte messen wir Übertragungsraten von bis zu 362 MB pro Sekunde für sequentielle Zugriffe. Random Read und Writes sind deutlich langsamer, was auf den Einsatz der herkömmlichen Festplatten zurückzuführen ist.

QuickBench - 2 MByte bis 10 MByte

Bei 2 bis 10 MByte großen Dateien spielen die zufälligen Zugriffe keine allzu große Rolle mehr und die LaCie 2big kommt auf Werte von fast 380 MB pro Sekunde.

QuickBench - 20 MByte bis 100 MByte

An diesen Werten ändert sich auch bei 20 bis 100 Mbyte großen Dateien nicht mehr viel.

Etwas praxisrelevanter ist die Übertragung großer Dateimengen. Wir haben dazu den Installationsordner von Diablo III und World of Warcraft genommen, die zusammen 24,12 GB groß sind. Dann wurde die Dauer der Übertragung gemessen.

Dateitransfer

Die Übertragung der Daten erledigte die LaCie 2big in einer Minute und 16 Sekunden. Die Elgato Thunderbolt SSD benötigte dafür über drei Minuten. Der Vorteil bei großen Datenmengen wird also mehr als deutlich.