Seite 8: CPU-Benchmarks (Anwendungen II)

bmonboard3

AMDs Phenom II X4 975 sehen aktuelle APUs ausnahmsweise mal nicht von hinten. Mit 69 zu 63 Sekunden meistern sie die Aufgaben im PoV-Renderer etwas schneller als die vier Kerne der zweijährigen Quad-Core-CPU. "Trinity", in Form des A10-5800K, führte hier noch dicht an dicht ein Kopfrennen mit dem ehemaligen Flaggschiff von vor zwei Jahren.

bmonboard3

Bei der Komprimierung unseres 2 GB großen Archivs ist die Leistung der APUs ebenfalls weit von der Konkurrenz abgeschlagen, die die Dateien in fast der Hälfte der Zeit komprimiert. Die Leistung des A10-6800K konnte jedoch um gut neun Sekunden verbessert werden. Der AMD A10-5800K benötigte noch 3 Minuten und 14 Sekunden. 

bmonboard3

Bei 7-Zip sieht es nicht viel besser aus. Hier stehen sich 12.458 MIPS des AMD A10-6800K und 11.519 MIPS des A10-5800K gegenüber. Der A10-6700 rangiert mit 12.122 MIPS direkt dazwischen. Intels Core-Prozessoren beginnen mit 15.530 MIPS.