Seite 20: Fazit und Empfehlungen

Etwas unklar ist die genaue Positionierung des AMD Athlon 64 FX-55 - tritt er nun gegen den Intel Pentium 570 mit 3,80 GHz für 560 € oder das "extreme Modell" Intel Pentium 4 3.46 GHz Extreme Edition für knapp 900 € an? In jedem Fall ist er mit 730 € deutlich günstiger als dieser und durch die gebotene Leistung um einiges interessanter als der Pentium 4 570J. AMD tut gut daran, seine AMD Athlon 64 FX-Serie weiter zu führen, auch wenn dies gleichzeitig die Einstellung des AMD Athlon 64 FX-53 bedeutet. Dieser wird nur noch so lange erhältlich sein, bis er vollkommen ausverkauft ist.

Mit 2,60 GHz ist der AMD Athlon 64 FX-55 der bisher höchstgetaktete AMD Athlon Prozessor und düfte auch der höchstgetaktete in 130 nm gefertigte Prozessor sein. Über einen möglichen Nachfolger, den AMD Athlon 64 FX-57 gibt es noch keinerlei Informationen. Letzten Gerüchten zufolge wird dieser aber noch einige Zeit auf sich warten lassen und erst im 3. Quartal 2005 erscheinen. Es könnte sich hier um einen ersten Dual-Core Prozessor handeln oder aber ein in 90 nm gefertigter Single-Core Chip mit 2,80 oder 3,00 GHz. Gerüchte gibt es hier viele, was dann 2005 bevor steht, ist eine andere Geschichte.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Abschließend muss man sagen, dass die AMD-Ingenieure gute Arbeite geleistet haben und aus dem 130nm-Prozess noch einmal 200 MHz quetschen konnten. Dabei kann der AMD Athlon 64 FX-55 vor allem in den meist verwendeten Spiele-Anwendungen mehr als überzeugen. Wen der relativ geringe Preisunterschied zu den in unseren Augen überteuerten AMD Athlon 64 3800+ und 4000+ Prozessoren nicht abschreckt, der sollte zugreifen. Auch in vielen Benchmarks, die vormals Intel dominiert hat, ist der Athlon 64 FX-55 sehr gut unterwegs. In vielen kann AMD mit diesem Modell sogar die Pentium 4-Prozessoren überholen.

Nachteile gibt es eigentlich keine - der Prozessor besitzt mit Cool & Quiet eine Technik, um Strom zu sparen, ist aber der AMD-Prozessor mit der größten Leistungsaufnahme. Auch AMD kann hier keine Wunder vollbringen - schnellere Prozessoren verheizen heute nun mal gerne mehr. Features fehlen ihm auch keine - sollte Windows XP mit 64 Bit endlich auf den Markt kommen, kann man auch seine 64 Bit-Fähigkeiten endlich nutzen. Die NX-Bit-Unterstützung verhindert zudem die Ausführung schädlichen Codes in vielen Fällen. Dank der neuen Fertigungsvariante ist er auch mit entsprechend guter Kühlung noch gut übertaktbar, trotz bereits hoher Frequenz. Nur der Preis dürfte etwas abschrecken, denn für 730 Euro bekommt man schon einen kompletten Rechner. Aber luxuriöses hat halt immer einen besonderen Preis.

Noch einmal einen herzlichen Dank an MIPS-Computer , die uns die Vapochill LS und den AMD Athlon 64 FX-55 zur Verfügung stellten:

Weitere Links :

Weitere Mainboard- und CPU-Reviews findet man in unserer Testdatenbank unter Prozessoren , Mainboards Intel oder Mainboards AMD. Interessante Informationen oder Probleme mit der getesteten Hardware? Support nötig und Probleme mit der Hardware? Ab in unser Forum!