Seite 1: 11 Zoll MacBook Air mit "Haswell" im Test

Vor einigen Tagen haben wir uns bereits das große MacBook Air mit 13-Zoll-Display und einer atemberaubenden Akkulaufzeit von mehr als 12 Stunden angeschaut. Wem ein 13-Zoll-Notebook zu groß ist, dem bietet Apple noch die Alternative des 11-Zoll-MacBook-Air. Auch dieses wurde auf die neuen "Haswell"-Prozessoren umgestellt und bietet 802.11ac-WLAN sowie die schnellere PCI-Express-SSD. Natürlich aber müssen auch einige Abstriche gemacht werden, nicht nur bei der Displaygröße. Wir schauen uns das kleinere Modell nun in aller Kürze etwas genauer an.

11 Zoll MacBook Air
11 Zoll MacBook Air

Am Design des neuen MacBook Air mit 11 Zoll hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts getan. Apple hat einzig und alleine Änderungen an den Innereien vorgenommen, die wir bereits im Artikel zum 13-Zoll-Modell ausführlich beleuchtet haben. Zu nennen wäre hier vor allem der Intel "Haswell" ULT, das schnellere WLAN nach 802.11ac sowie die PCI-Express-SSD. Daher wollen wir die beiden Modelle des MacBook Air schnell in einer Tabelle vergleichen und dann zu den Benchmarks übergehen.

 
Modell 11 Zoll MacBook Air 13 Zoll MacBook Air
Preis 999 Euro 1199 Euro 1099 Euro 1299 Euro
Display-Größe 11 Zoll 13 Zoll
Display-Auflösung 1366 x 768 Pixel 1440 x 900 Pixel
CPU 1,3 GHz Intel Core i5
Optional: 1,7 GHz Intel Core i7
RAM 4 GB
Optional 8 GB

SSD 128 GB 256 GB 128 GB 256 GB
Größe 30 x 19,2 x 1,7 cm 32,5 x 22,7 x 1,7 cm
Gewicht 1,08 kg 1,35 kg
Anschlüsse 1x Thunderbolt
2x USB 3.0
1x Kopfhörer
1x MagSafe 2
1x Thunderbolt
2x USB 3.0
1x Kopfhörer
1x SDCX Kartensteckplatz
1x MagSafe 2
Akkulaufzeit

bis zu 9 Stunden

bis zu 12 Stunden

Beim kleineren MacBook Air muss also auf Display-Größe, Auflösung, einen SDXC-Kartensteckplatz sowie etwas Akkulaufzeit verzichtet werden. Dafür geboten werden kleinere Abmessungen und ein geringeres Gewicht. Letztendlich muss hier jeder selbst entscheiden, welche der Punkte für ihn wichtig sind.

Viel wollen und müssen wir zum Design des aktuellen MacBook Air nicht mehr sagen. Apple hat alles beim Alten gelassen. Offenkundig besteht auch noch nicht die Notwendigkeit etwas zu ändern, denn mit dem Aluminium-Unibody fährt man seit Jahren gut, wenngleich es inzwischen zahlreiche Ultrabooks gibt, die dünner und leichter sind.

Auftrumpfen kann Apple noch immer mit dem ausgezeichneten Trackpad, der guten Tastatur sowie der hochwertigen Verarbeitung, die das Air zusammen mit der Materialwahl weiterhin zu einem rundum gelungenen Gesamtpaket machen. Auf die Eigenheiten des MacBook Air in 11 Zoll wollen wir nun eingehen.

11 Zoll MacBook Air
11 Zoll MacBook Air

Auf der linken Seite befindet sich der kleinere MagSafe-2-Anschluss zum Laden des Akkus. Daneben ist einer der beiden USB-3.0-Anschlüsse zu sehen. Wer einen Kopfhörer anschließen möchte, der findet den entsprechenden 3,5 mm Klinke-Anschluss wiederum gleich daneben. Er unterstützt auch ein im Kopfhörer angebrachtes Mikrofon. Wer über keinen kompatiblen Kopfhörer verfügt, der findet an dieser Stelle auch gleich die beiden integrierten Mikrofone.

11 Zoll MacBook Air
11 Zoll MacBook Air

Die rechte Seite ist schon deutlich sparsamer ausgestattet und lässt nur den zweiten USB-3.0-Anschluss sowie den Thunderbolt-Port entdecken. Über diesen kann per Mini-DisplayPort natürlich auch ein externer Monitor angeschlossen werden. Einige externe Thunderbolt-Hardware haben wir im Storage-Bereich unserer Artikel vorgestellt.

11 Zoll MacBook Air
11 Zoll MacBook Air

Noch immer ein herausstechendes Merkmal der aktuellen MacBook-Air-Generation ist das Gehäuse. Vollständig aus Aluminium gefertigt und aus einem Stück gefräst, erlaubt es Gehäusedicken von maximalen 1,7 bis hin zu 0,3 cm an der vorderen Kante.

11 Zoll MacBook Air
11 Zoll MacBook Air

Soweit so gut zum bekannten Gesamtpaket. Kommen wir nun zu den Benchmarks, denn hier werden wir die Unterschiede zum Vorgänger erst feststellen können.