Seite 1: AVM FRITZ!Box 7530 AX mit Wi-Fi 6 im Test

fritzbox-7530axMit der FRITZ!Box 7530 AX stellte AVM den ersten DSL-Router für entsprechende Anschlüsse mit Wi-Fi 6 vor. Die FRITZ!Box 6660 Cable mit schnellem Wi-Fi 6 und aktuelle Kabelanschlüsse mit bis zu 1 GBit/s haben wir uns bereits angeschaut. Mit der FRITZ!Box 7530 AX sollen auch Besitzer eines DSL-Anschlusses in den Genuss des schnellen WLANs kommen. Wie schnell die neue FRITZ!Box aber wirklich ist, klären wir im folgenden Test.

DSL-Anschlüsse erreichen in Deutschland inzwischen 250 MBit/s – theoretisch wäre auch noch deutlich mehr möglich. Doch oft sind die einzelnen Clients im Haushalt gar nicht durch die Anbindung am DSL-Anschluss begrenzt, sondern durch das WLAN in den eigenen vier Wänden. Wi-Fi 6 soll hier Abhilfe schaffen. Im 5-GHz-Netz ist die Steigerung in der Geschwindigkeit gar nicht zu groß. Von theoretisch 1.733 MBit/s geht es auf 2.400 MBit/s.

Seit Einführung des Vorgänger-Standards vor mehr als zehn Jahren sind die Verbindungseigenschaften und Datenraten im 2,4-GHz-Frequenzband weitgehend gleich geblieben. Mit Wi-Fi 6 gibt es nun auch hier einige Verbesserungen. Je nachdem von welcher Kanalbandbreite und MIMO-Konfiguration wir sprechen, steigert sich der theoretische Durchsatz von 400 bis 800 MBit/s auf nun 600 bis 1.200 MBit/s. Nach einer langen Phase der Stagnation geht es für das besser durchlässige 2,4-GHz-Netz also auch wieder einen Schritt weiter nach vorn.

Wichtig ist das vor allem wegen einer immer größer werdenden Zahl an Haushalts- und kleinen Zusatzgeräten mit integriertem WLAN (z.B. Smart Speaker, Staubsaugerroboter, Smart Watch), da diese häufig nur das 2,4-GHz-Band beherrschen.

Aber schaue wir uns zunächst die technischen Daten der AVM FRITZ!Box 7530 AX an, bevor wir dann auf die einzelnen Details eingehen.

Die technischen Daten der AVM FRITZ!Box 7530 AX in der Übersicht
Modell AVM FRITZ!Box 7530 AX
Straßenpreis 146,90 Euro
Homepage www.avm.de
Technische Daten
Internet - VDSL- oder ADSL-Anschluss
- Supervectoring (35b) bis 300 MBit/s 
- Vectoring (Full Vectoring) bis 100 MBit/s
- Unterstützt VDSL Long Reach
- Firewall/NAT, DHCP-Server, DynDNS Client, UPnP
- Unterstützt IPv6 für Internet, Heimnetz und Telefonie
- Stateful Packet Inspection Firewall mit Portfreigabe
- Sicherer Fernzugang über das Internet mit VPN (IPSec)
LAN 4x Gigabit-Ethernet
Telefonie - DECT-Basisstation für bis zu 6 Handgeräte
- 1x a/b-Port für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax
WLAN - WLAN AX (Wi-Fi 6) mit bis zu 1.800 MBit/s (5 GHz)
- WLAN AX (Wi-Fi 6) mit bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz)
- 2x2 (2,4 GHz), 3x3 (5 GHz) mit MU-MIMO
- ab Werk mit aktivierter WPA2-Verschlüsselung (WPA3 optional)
- WLAN-Gastzugang
Anschlüsse 4x Gigabit-Ethernet (10/100/1000 Base-T) - davon einer WAN
1x DSL-Anschluss
1x USB 2.0 für Speicher und Drucker
1x a/b-Ports für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax
Abmessungen 208 x 37 x 150 mm
Lieferumfang FRITZ!Box 7530 AX
Netzteil
4 m langes DSL-Anschlusskabel
1,5 m langes LAN-Kabel
Installationsanleitung

Die FRITZ!Box 7530 AX ist mit 208 x 37 x 150 mm und viel weiß im klassischen Design gehalten. Eine rote Blende an der hinteren Kante setzt sich zumindest farblich etwas ab. Ansonsten kann man von einer Standard-Ausstattung sprechen, die im Vergleich zur FRITZ!Box 6660 Cable einige Lücken aufweist. So gibt es zwar vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse, auf einen 2.5GbE-Ethernet-Anschluss verzichtet AVM allerdings. Auch ist das WLAN etwas langsamer und wird mit theoretischen 1.800 bzw. 600 MBit/s angegeben, während es bei der schnellsten Kabel-Box 2.400 bzw. ebenfalls 600 MBit/s sind. AVM verwendet für die FRITZ!Box 7530 AX ein 2x2 (2,4 GHz) und ein 3x3 (5 GHz) Antennenlayout.

Vermutlich hebt man sich ein Modell mit 2.5GbE-Ethernet und schnellerem WLAN noch als Nachfolger der FRITZ!Box 7590 auf. Derzeit gibt es aber keinerlei Anzeichen dafür, dass es in Kürze ein weiteres Modell geben wird.

Mit einem Preis von 146,90 Euro zeigt sich zudem, dass AVM mit der FRITZ!Box 7530 AX den preisbewussten Käufer anvisiert.