Seite 1: QNAP TS-451A im Test

qnap ts 451a teaserQNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung eignen sich die TS-x45A, welche als 2- und 4-Bay-Version erhältlich sind, auch für den Einsatz als Mediacenter. Neu an diesen Modellen ist das Feature "USB QuickAccess", mit der auf die Inhalte des NAS direkt über eine USB-3.0-Kabelverbindung zugegriffen werden kann. Wir haben uns mit dem TS-451A einmal die 4-Bay-Version näher angeschaut.

Die beiden Modelle TS-451A und TS-251A hat QNAP im High-End-Heimbereich eingeordnet, wo sie als Refresh für die bisherigen Dual-Core-Modelle TS-451 und TS-251 antreten. Als leistungsfähigere Alternative beispielsweise zum TS-451A hat QNAP das bereits ältere TS-451+ im Angebot bzw. auch das TS-453A, welches allerdings dann - zumindest offiziell - im Bereich für kleine und mittelständische Unternehmen positioniert ist.

QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A QNAP TS-451A

QNAP setzt im TS-451A eine Dual-Core-CPU von Intel ein. Der Celeron N3060, welcher aus der aktuellen Braswell-Generation stammt, hat einen Basistakt von 1,6 GHz und einen Turbo-Boost auf bis zu 2,48 GHz. Dank 14-nm-Fertigungsverfahren arbeitet dieser System-on-a-Chip relativ sparsam und weist nur eine TDP von 6 Watt auf. Je nach Modellvariante stehen dem System 2 oder 4 GB RAM zur Verfügung, was insgesamt für ein schon recht leistungsfähiges Paket sorgt, zumal die CPU auch moderne Features wie einer AES-NI-Unterstützung für beschleunigte Verschlüsselung mitbringt und, was für die verbaute HDMI-Schnittstelle entscheidend ist, über eine integrierte GPU verfügt.

Für die bis zu vier Laufwerke stehen alle üblichen RAID-Modi zur Verfügung, und dank dreier USB-3.0-Anschlüsse, einer davon an der Front, zwei Gigabit-LAN-Ports inkl. Link-Aggregation-Möglichkeit und einem SD-Card-Reader an der Front sind auch gute Anschlussmöglichkeiten vorhanden. Für Multimedia-Anwendungen bietet das TS-451A einen 4K-fähigen HDMI-1.4b-Ausgang sowie auch 3,5-mm-Klinkenbuchsen für Audio-Ausgang und Mikrofon-Eingang.

Die beiden Modelle TS-251A und TS-451A unterscheiden sich technisch im Wesentlichen nur durch die Anzahl der Laufwerkseinschübe und damit auch den zur Verfügung stehenden RAID-Modi, der Rest ist de facto bei beiden Modellen gleich.

Vom Preis her liegt das TS-451A mit einem Straßenpreis von ca. 420 Euro für die 2-GB-Version bzw. ca. 450 Euro für die 4-GB-Version auf einem wettbewerbsfähigen Niveau. Eine Synology DS416play, die mit der gleichen CPU ausgestattet ist, aber mit weniger RAM auskommen muss und über keinen HDMI-Ausgang verfügt, ist mit ca. 410 Euro nur wenig günstiger zu haben.

Technische Daten
Hersteller QNAP
Modell TS-451A-4G
Prozessor Intel Celeron N3060 (Dual-Core 1.6 GHz, Burst 2.48 GHz, x64)
RAM 4 GB DDR3L-1600 RAM (optionales Modell: 8 GB)
Speicher zwei 3,5"/2,5"-SATA-Laufwerke
Anschlüsse

Vorne: 1 x USB 3.0, Card-Reader, Micro-USB-3.0 für Quick-Access
Hinten: 2 x USB 3.0, 2x Gigabit-Ethernet, 1x HDMI 1.4b, 1x Micro, 1x Analog out

Maße (HxBxT) 169 mm x 160 mm x 219 mm
Gewicht 3 Kg
Besonderheiten Zugriff per USB, AES-NI, dimmbare LEDs
Preis ca. 450 Euro (4GB) / ca. 420 Euro (2GB)

Kommen wir auf der nächsten Seite zu den Details des QNAP TS-451A.