Seite 4: Cloud und SSD Cache

Dienstangebot und weitere Features

Neben den gängigen Features für User/Gruppen, Speicherplatzbeschränkung und zahlreiche Dienste wie FTP/SFTP/iTunes-Server und ISO-Mounting kann sich das N4310 auch in professionellere Umgebungen Dank LDAP/AD-Support gut einfinden. Um Strom zu sparen kann das NAS bequem per WOL aufgeweckt werden oder direkt per Zeitplan betrieben werden. Pro Tag sind jeweils zwei Aktionen zu auswählbaren Zeiten möglich, sodass bspw. jeden Tag um 08:00 hoch- und abends um 17:00 heruntergefahren wird. Zwecks Fernzugriff lässt sich das N4310 per DynDNS/Zoneedit/No-IP exponieren, wobei nur zwischen diesen Anbietern gewählt werden kann. Alternativ kann der Käufer auch eine Thecus-ID einrichten und den Thecus-eigenen Dienst nutzen.

Darüber hinaus lässt sich das N4310 auch mit Drittanbieter-Apps bestücken, die den Funktionsumfang und Komfort erneut erweitern. Zu solchen Anwendungen gehören beispielsweise DLNA-Server, NZB-Clients, eine MySQL-Datenbank, Twonky Media, Plex und auch OpenVPN- bzw. TV-Dienste. Thecus bietet hier eine Art Marketplace an (App Center), über den Anwendungen offeriert, heruntergeladen und im N4310 eingespielt werden können. Entgegen den bekannten Smartphone-Lösungen mit direkten Download muss hier die App erst auf den PC geladen werden um sie von dort aus ins NAS einzubinden. Dank der dort zu findenden OwnCloud lässt sich das N4310 auch schnell als eigene Cloud-Lösung konfigurieren.