Seite 6: Fazit

Cooler Master hat mit der zweiten Version der B-Serie eine gelungene Serie von Einsteigernetzteilen auf den Markt gebracht. Das B400 Ver.2 konnte im Test eine sehr solide, in manchen Bereichen sogar gute Performance zeigen.

Als Einsteigernetzteil mit 400 Watt Leistung, welche anders als bei "Billignetzteilen/Chinaböllern" auch voll zur Verfügung stehen, kann das B400 Ver.2 natürlich nicht mit Komfortmerkmalen wie Kabelmanagement oder zahlreichen Anschlüssen punkten. Letztere entsprechen aber der Leistungsklasse und auch von der angenehm niedrigen Betriebslautstärke her weiß das B400 Ver.2 zu gefallen. Eher nur Durchschnitt ist die Effizienz des 80PLUS "Standard" (230V EU) zertifizierten Netzteils, aber mit knapp 86,5 % in der Spitze bietet es dennoch einen insgesamt zeitgemäß hohen Wirkungsgrad.

cmb07s 
Das Cooler Master B400 Ver.2 bietet ein für den Preis gutes Gesamtpaket.

Sehr gut hat uns am B400 Ver.2 gefallen, dass es über funktionierende Überlastschutzschaltungen verfügt. Sogar eine Schutzschaltung gegen Überhitzung soll mit an Bord sein. Seine Ausgangsspannungen zeigen eine insgesamt ordentliche Spannungsregelung, die einen stabilen Eindruck macht. Sehr gut sind hingegen die nur sehr geringen Ripple-/Noise-Spannungen zu bewerten.

Mit dem recht leisen Betrieb, den vorhandenen Schutzschaltungen, den sehr soliden Ausgangsspannungen und einer praxistauglichen Effizienz kann das Cooler Master B400 Ver.2 alle Punkte erfüllen, die wir bei einem guten Netzteil in der günstigen Einsteigerklasse erwarten.

PL Cooler Master B400 v2 500

 

Positive Punkte bei dem Cooler Master B400 Ver.2

  • angenehm leiser Betrieb
  • gute Leistungsfähigkeit
  • vorhandene Schutzschaltungen
  • solide Ausgangsspannungen mit sehr niedrige Ripple-/Noise-Spannungen
  • Preis
  • 3 Jahre Herstellergarantie

Negative Punkte bei dem Cooler Master B400 Ver.2

  • keine hochwertigen Kondensatoren verbaut