Seite 6: Fazit

Unser Test hat unsere Erwartungen bestätigt und gezeigt, dass das SilverStone Zeus 1350W ein besonderes Netzteil ist, welches sich zugleich aber nur an eine spezielle Käufergruppe richtet. Allein die Gehäusemaße und das hohe Gewicht machen klar, dass hier konsequent auf Leistung gesetzt wurde. Die Volllast-Freigabe für den Betrieb bei 50 °C haben auch einige Konkurrenten, aber bei 60 °C noch mehr als 1000 Watt freizugeben, ist ein Alleinstellungsmerkmal. Die Leistungswerte und die Ausstattung mit entsprechend guten Anschlussmöglichkeiten - hier seien die bis zu acht PCI-Express-Anschlüsse erwähnt - gehören zum Pflichtprogramm eines High-End-Netzteils. SilverStone hat die Spezialisierung des Zeus 1350W so weit getrieben, dass sonst wichtige Eigenschaften wie möglichst geringe Lautstärke und höchstmögliche Effizienz eher Nebensache geworden sind. Das Zeus ist nicht besonders laut oder besonders ineffizient, es bietet in diesen Bereichen aber "nur" durchschnittliche Werte.

sst04s

Seine Leistungsfähigkeit konnte das Zeus 1350W im Test voll unter Beweis stellen. Die Regelung seiner Ausgangsspannungen beherrscht es gut, die Filterung dergleichen umso besser. Von den Ripple-/Noise-Werten gehört es momentan zu den besten Netzteilen. Lautstärke und Effizienz gehen angesichts der vorgesehenen Einsatzgebiete in Ordnung, wobei dort die auf diesen Lastbereich gut abgestimmte Ausstattung zum Tragen kommt.

Das SilverStone Zeus 1350W richtet sich an die User, die in erster Linie ein möglichst leistungsstarkes Netzteil für extreme Vorhaben suchen, denn diesen Job erledigt es sehr gut. Wenn man mit der extremen Größe, dem eher lauten Betrieb und der durchschnittlichen Effizienz leben kann, ist es das Zeus sicher wert, in die nähere Auswahl aufgenommen zu werden. Die meisten Käufer werden auch im High-End-Bereich eher ein Netzteil mit Allround-Qualität suchen, weswegen wir dieser Gruppe vom SilverStone Zeus 1350W eher abraten müssen. 

Positive Punkte beim SilverStone Zeus 1350W:

  • sehr hohe Leistungsfähigkeit, auch bei höheren Temperaturen
  • konsequent auf den Einsatz bei hoher Last ausgelegt
  • stabile Ausgangsspannungen, sehr niedrige Ripple-/Noisespannungen
  • sehr gute Ausstattung mit voll-modularem Kabelmanagement und bis zu acht PCI-Express-Steckern
  • 5 Jahre Garantie

Negative Punkte beim SilverStone Zeus 1350W:

  • durchschnittliche Effizienz (80PLUS Silver)
  • ab mittlerer Last relativ laut
  • extreme Gehäuseabmessungen (230 mm Länge)
  • hoher Preis