Seite 3: Ausstattung

In Sachen Kabelmanagement bringt das Seasonic G-550 nur Standardkost mit, aber die reicht in den meisten Fällen ja bekanntlich völlig aus. Das Stecksystem verwendet das bei Netzteilen und auch allgemein im PC-Bereich übliche "Molex Minifit-Jr."-System. Im Prinzip ist dieses System sicher vor falscher Bedienung, zumindest solange keine rohe Gewalt ins Spiel kommt. Die Buchsen des Kabelmanagements befinden sich in einer Reihe angeordnet nahe des Gehäusedeckels.

g550 09s 
Ein näherer Blick auf das Anschlussfeld des G-550

Gegenüber der X-Series hat Seasonic das interne Design geändert. Bei der X-Series sitzen auf einer größeren Tochterplatine an der Innenseite sowohl die Anschlussbuchsen als auch die DC-DC-Wandler. Die stark belasteten 12V-Anschlüsse (PCI-Express, EPS) sind direkt auf der Hauptplatine untergebracht. Bei der G-Series hingegen sind die DC-DC-Wandler auf einer separaten Platine untergebracht, auf der kleinen Platine an der Innenseite befinden sich nur die Buchsen (und einige Kondensatoren), die dann mit Kabelverbindungen an die Hauptplatine angeschlossen sind.

g550 22s 
Ein Blick auf die Rückseite des modularen Kabelmanagements

Links finden sich vier sechspolige-Buchsen, über die SATA- oder Molex-Kabel für Peripheriegeräte angeschlossen werden. Über die beiden achtpoligen Buchsen rechts werden die beiden beiliegenden PCI-Express-Kabel angeschlossen.

g550 17s
Seasonic hat die Peripheriekabel als schwarze Flachbandkabel ausgeführt

Die Ausstattung des G-Series 550W mit Anschlusskabeln lässt sich als befriedigend bezeichnen. Sechs SATA- und fünf Molex-Anschlüsse sollten für ein 550W-Netzteil ausreichend sein, aber unserer Meinung nach hätten es zugunsten höherer Flexibilität durchaus mindestens zwei SATA-Anschlüsse mehr sein dürfen. Zwei PCI-Express-Anschlüsse erfüllen unserer Meinung nach auch die Mindestanforderung, aber mehr auch nicht. Das größere 650W-Modell bringt dann vier PCI-Express-Anschlüsse mit.

g550 18s 
Das G-550 bei Vollbestückung.

An der Verarbeitung der Kabel ist nichts auszusetzen. Seasonic verwendet für alle modularen Anschlusskabel schwarze Flachbandkabel mit PVC-Isolierung und AWG18-Querschnitten. Die fest angebrachten Kabel sind klassisch mit farbigen Litzen und schwarzer Kabelummantelung ausgeführt.

g550 15s 
Durschnittlich sind die Kabellängen beim G550

Die Kabellängen beim G550 gehen in Ordnung, zumindest wenn man sich die für ein 550W-Netzteil typische Systemkonfiguration anschaut. Bei großen Tower-Gehäusen wird vermutlich das mit 55 Zentimeter recht kurze EPS-Kabel zum Problem werden, zumindest wenn eine versteckte Verlegung erfordert wird. Bei eher kleineren Midi-Towern sollte das G-550 aber passen.