Seite 1: Test: Beyerdynamic T 90

beyer t90 teaserDiesen Test widmen wir dem Beyerdynamic T 90, dem neuesten Modell der Heilbronner Kopfhörerschmiede. Er ist dabei der erste offene Kopfhörer, der über die sogenannte Tesla-Technologie verfügt. Für einen stolzen Preis von circa 500 Euro soll er mit einem zugleich analytischen aber auch warmen Klangeindruck um die Gunst der Musikfans werben.

Bereits auf der HIGH END, der größten deutschen Musikmesse in München diesen Jahres konnten die Besucher kurze Eindrücke zu den neuen Kopfhörern aus dem Hause Beyerdynamic gewinnen - auch zur bald erscheinenden Custom-Serie. Schnell verteilten sich geradezu euphorische Berichte von der Messe überall im Internet, schien doch die Abstimmung so auszufallen, dass sie als massenkompatibel bezeichnet werden konnte - eben diese Mischung aus analytischem und warmen Charakter, die wir bereits angesprochen hatten.

Dementsprechend wurde natürlich auch unser Interesse geweckt, sodass auch wir beim T 90 einmal genauer hinhören wollen.

k-IMGP2563
Technische Daten
Beyerdynamic T 90
Übertragungsart kabelgebunden
Bauweise offen
Kopfhörerimpedanz 250 Ohm
Übertragungsbereich Kopfhörer 5 - 40000 Hz
Kennschalldruckpegel 102 dB (1 mW / 500 Hz)
Bauform Ohrumschließend
Kabel und Stecker Vergoldeter Miniklinkenstecker (3,5 mm) und 1/4 Zoll Adapter (6,35 mm)
Nettogewicht 330 g

Der Lieferumfang hält keinerlei Überraschungen bereit. Neben einer Aufbewahrungstasche, einem Schraubadapter von 3,5 mm Klinke auf 6,3 mm Klinke befindet sich lediglich ein kleines multilinguales Garantieheft.