Seite 5: Fazit

Der Hype um Gaming-Monitore hält unvermindert an. Kein Wunder also, dass LG nach seinem letztjährigen FreeSync-Modell nun auch ein großformatiges G-Sync-Display in Form des LG 34UC89G an den Start bringt. Darüber hinaus teilt sich der neue 34-Zöller aber einige Eigenschaften mit seinem AMD-Geschwister-Modell.

Da wäre beispielsweise das Gehäuse, das für ein Gaming-Modell erstaunlich schlicht ausfällt, die generelle Ausrichtung aber nicht verleugnen kann, eine auffällige Lightshow gibt es aber beispielsweise nicht. Dafür können sowohl die Verarbeitungsqualität als auch das Anschlusspanel überzeugen. Letzteres bietet beinahe alles was das Herz begehrt, einzig ein Typ-C-Port wäre noch wünschenswert.

Erfreulicherweise lässt LG auch die Ergonomie-Features nicht außen vor. Wer lange vor dem PC sitzt wird sich freuen. Darüber hinaus gibt es wieder einmal eine erstklassige Bedienung. Nicht ganz so zufrieden sind wir mit dem Stromverbrauch, der zu hoch ausfällt.

Die Bildqualität des hellen und kontrastreichen Displays kann überzeugen, genau wie die generelle Farbwiedergabe. Die vergleichsweise niedrige Auflösung wird hingegen nicht jedem gefallen, bietet beim Spielen aber sogar Vorteile wie die sehr hohe Wiederholrate. Die sorgt für ein knackig direktes Spielerlebnis und macht zusammen mit G-Sync viel Spaß. Wer nach einem Display zum Arbeiten sucht, wird sich ohnehin an einer anderen Stelle umsehen.

Alles in allem ist der LG 34UC89G eine sinnvolle Ergänzung in LGs Portfolio, der mit einer guten Bildqualität aufwarten kann. Klar ist aber, dass ein Kompromiss bei der Auflösung im Preissegment von knapp 1.000 Euro sicherlich nicht jedem schmeckt. Extrem schnelle Gaming-Displays waren aber bekanntlich noch nie eine günstige Angelegenheit.

Positive Aspekte des LG 34UC89G:

  • gute Bildqualität
  • hohe Wiederholrate
  • sehr gute Bedienung
  • gute Ergonomie-Funktionen

Negative Aspekte des LG 34UC89G:

  • 166 Hz nicht garantiert
  • hoher Preis