Seite 3: Medion Akoya X57299

Medion Akoya X57299:

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

Für viele ist Medion entweder der Preis/Leistungstipp oder aber einfach nur eine Billigmarke. Definitiv aber bietet man immer wieder interessante Produkte, die mit den High-End-Lösungen mithalten können und damit ist auch der Medion Akoya X57299 definitiv einen Blick wert.

Zum Design gibt es eigentlich nur folgendes zu sagen: Natürlich kommt auch hier ein schwarzes Plastik-Gehäuse zum Einsatz, allerdings nutzt Medion den Standfuß in Aluminium-Optik, um das Design etwas aufzulockern.

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

Der äußere Rahmen des Medion Akoya X57299 ist etwas schmaler, als dies beim Acer Predator XB280HK der Fall ist. Allerdings spielt die Dicke des Displays keine allzu wichtige Rolle. Hier ebenfalls zu sehen sind die USB-Anschlüsse sowie die Audio-Ports auf der linken Seite des Monitors, auf die wir später noch einmal genauer eingehen werden.

Leider lässt sich der Medion Akoya X57299 nur neigen, weitere Ergonomieeinstellungen lassen sich vornehmen. Die Neigung reicht dabei von -5 bis +20 °. Damit bietet dieses Modell weit weniger Freiheiten, als es die anderen beiden Modelle bieten.

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

Alle Bedienelemente des On-Screen-Menüs sind rechts unten am Display-Rahmen zu finden. Die Touch-Knöpfe befinden sich allerdings auf der Unterseite des Rahmens und nicht auf der Front. Sich durch das Menü zu bewegen gelingt etwas einfacher, als dies beim Modell von Acer der Fall ist.

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

Bereits angesprochen haben wir die beiden USB-Anschlüsse auf der linken Seite des Monitors, zu denen sich auch noch zwei Audio-Ausgänge gesellen. Werden also über HDMI und DisplayPort zusätzlich auch noch Audio-Signale übertragen, können diese an hier abgegriffen werden.

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

Voll bestückt zeigt sich die Anschlussleiste des Medion Akoya X57299. Von links nach rechts sehen wir hier 1x Dual-Link-DVI, 2x HDMI 1.4, 2x DisplayPort 1.2 und 1x VGA. Der USB-A-Anschluss dient als Eingang von USB-Hub, der zwei Ausgänge auf der Seite des Monitors bereitstellt.

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

Mit einer Helligkeit von 317 cd/m2 stellt der Medion Akoya X57299 sogar eine etwas höhere Helligkeit bereit, als es der Hersteller mit 300 cd/m2 vorsieht. Wie auch schon beim Modell von Acer ist das Kontrastverhältnis mit 898:1 etwas geringer als die Herstellervorgaben mit 1.000:1.

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

In Sachen Gleichmäßigkeit liegt der Medion Akoya X57299 auf gleichem Niveau wie das Modell von Acer. Eine maximale Abweichung von -57 cd/m2 lässt sich noch verschmerzen, wenngleich hochqualitative Displays natürlich andere Werte erzeugen. Lichthöfe oder ähnliche Effekte konnten wir nicht feststellen.

Medion Akoya X57299
Medion Akoya X57299

Die 3D-Darstellung zeigt die Abweichungen in der Gleichmäßigkeit am deutlichsten und zeigt auch gleich die Verteilung am besten an.