Seite 8: SATA-6G- und USB-3.0-Performance

USB-3.0-Performance

In Sachen USB-3.0-Anschlüssen stellt das ASUS Sabertooth Z97 Mark S insgesamt acht Stück zur Verfügung. Vier der Schnittstellen sind am I/O-Panel anzutreffen, die anderen vier über zwei Header. Dabei wird dem Z97-Chipsatz noch der ASM1042AE zur Seite gestellt. Wir nutzen weiterhin das USB-3.0-Gehäuse S3510BMU33T von Star Tech für unsere USB-3.0-Tests. Dank interner SATA-6G- und USB-3.0-UASP-Unterstützung (USB Attached SCSI Protocol) erzielen wir somit deutlich bessere Ergebnisse. In Verbindung mit dem neuen USB-3.0-Gehäuse verwenden wir weiterhin die SanDisk Extreme mit 120 GB-Speicherkapazität.

ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance beim ASUS Sabertooth Z97 Mark S
(nativ über den Z97-PCH).
ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance über den ASMedia ASM1042AE.

Auch ohne USB-3.0-Boost gibt der Z97-Chipsatz mit fast 300 MB/s im Schreiben und knapp 270 MB/s im Lesen ordentlich Druck. Etwas ernüchternd sah die Leistung wieder einmal über den ASM1042AE aus. Er schaffte es lesend auf annähernd 220 MB/s. Im Schreiben waren im Höchstfall 227 MB/s drin.

SATA-6G-Performance

ASUS hat das Sabertooth Z97 Mark S mit sechs nativen SATA-6G-Ports und einer SATA-Express-Schnittstelle ausgestattet. Für den Test verwenden wir ebenfalls die SanDisk Extreme 120, die wir natürlich direkt an die SATA-Ports anklemmen.

ATTO USB3 small
Die SATA-6G-Performance beim ASUS Sabertooth Z97 Mark S.
(nativ über den Z97-PCH).
ATTO USB3 small
Die SATA-6G-Performance über den ASMedia ASM1061.

Mit einer Datendurchsatzrate von 556 MB/s lesend und 522 MB/s schreibend zeigt der Z97-Chipsatz, was er kann und schneidet sehr gut ab. Der ASM1061 ist hingegen für seine schwächere Leistung bekannt. Er konnte das SSD im Lesen auf knapp über 400 MB/s und im Schreiben auf immerhin 376 MB/s beschleunigen.