TEST

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im großen Vergleichstest - Thermaltake Floe Riing RGB 360 TT Premium Edition

Portrait des Authors


Werbung

Die Thermaltake Floe Riing RGB 360 TT Premium Edition war bereits Teil von AMDs Threadripper Reviewer's Kit. Auf den ersten Blick unterscheidet sie wenig von anderen aktuellen Asetek-AiO-Kühlungen mit 360-mm-Radiator. Im Betrieb wird sie sich aber als besonders spektakuläres Modell entpuppen. 

Thermaltake selbst gibt die AiO-Kühlung für eine ganze Reihe von AMD- und Intel-Sockeln frei. Aktuell weist aber weder die Verpackung noch die Produktseite auf die TR4/SP3-Kompatibilität hin. Mit dem beiliegenden Montagezubehör kann die Floe Riing RGB 360 TT Premium Edition auch gar nicht für Threadripper genutzt werden. 

Das nötige Montagematerial für eine Reihe von Asetek-Kühlungen liefert hingegen AMD selbst bei den Threadripper-Prozessoren mit. Es versteckt sich tief in der Threadripper-Verpackung und besteht einfach aus einem Montagering mit vier Montageschrauben.

Dieser Montagering kann einfach eingehängt und mit einem Kunststoffring gesichert werden. Die Pumpe der Floe Riing RGB 360 TT Premium Edition wird über einen 3-Pin-Anschluss mit Strom versorgt. Wer die RGB-Beleuchtung nutzen möchte, schließt zusätzlich noch das USB-Kabel an einem internen USB-Anschluss des Mainboards oder am beiliegenden Verteiler an. 

Dieser USB-Verteiler wird auch für die Lüfter benötigt - und zwar sowohl für die Versorgung der RGB-LEDs als auch für die der Lüftermotoren. RGB-Lüfter haben sonst meist zwei getrennte Anschlüsse - einen Lüfteranschluss für den Motor und einen RGB-Anschluss für die Beleuchtung. Bei Thermaltake gibt es hingegen nur je ein Kabel mit einem internen USB-Anschluss. 

Die drei 120-mm-Lüfter laufen mit 500 bis 1.400 U/min.

Mit AMDs Montagering kann der Kühler direkt mit den Gewinden am Sockel verschraubt werden. Kompatibilitätsprobleme sollten im Bereich des CPU-Sockels nicht zu befürchten sein.

Der Lüfterverteiler wird über einen Molexstecker mit Strom versorgt und mit einem USB-Pfostenstecker am Mainboard angeschlossen. Anschließend erlaubt ein farbenfrohes Thermaltake-Programm die Kontrolle und Steuerung der Lüfter und der RGB-Beleuchtung. Apropos RGB-Beleuchtung - wie effektvoll sie ist, zeigt Thermaltake selbst im Produktvideo:

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (8) VGWort