Seite 3: Kailon MK II Silencer - der CPU-Kühler und ein erstes Fazit

Der CPU-Kühler :

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der CPU-Kühler ist ein Meisterwerk der Fertigungstechnik. Es handelt sich um eine Bodenplatte aus verchromtem Kupfer. In diese Bodenplatte wurde durch eine sehr aufwändige Bearbeitungstechnik oben zu sehende Struktur geätzt und nachgefräst. Mittig stehen einige Fins heraus und nach außen hin ist eine Art kanalförmiges System, das das Wasser in alle Richtungen ableitet. Der Deckel wurde im Spritzguss-Verfahren hergestellt, anders wäre er auch nicht herstellbar. In der Mitte des Deckels sind Düsen integriert. Der Deckel stellt prinzipiell einen ähnlichen Wasserverlauf wie der NexXxos Xp her.

Die Kühlerunterseite ist komplett plan. Sie spiegelt sehr gut. Der Kühler hat zwei G 1/4"-Gewinde. In diese kann man beliebige Anschlüsse drehen. Der Halter ist unserer Meinung nach nicht sehr ausgereift. Er hält zwar, aber leider nicht sonderlich fest. Die Federn kommen in diesem Fall umgekehrt als es sonst Regel ist zum Einsatz: Sie werden nicht zusammengezogen, um so Druck auszuüben, wie man es aus dem Wasserkühlungsbereich eigentlich gewohnt ist, sondern sie erzeugen den Druck durch Ausdehnung.

Diese Montagekonstruktion ist zwar recht sicher, bzw. macht ein Verkanten oder eine unabsichtliche Zerstörung des DIEs nahezu unmöglich, aber da dies auf Kosten des Drucks geht, sollte diese Technik eventuell nochmal überdacht werden, bzw. über einen normalen 4-Loch-Halter nachgedacht werden.

Vorläufiges Fazit :

Unter Außerachtlassung sämtlicher Leistungswerte, die wir mangels Nasenadapters für unseren Teststand leider noch nicht ermitteln können, nun ein vorläufiges Fazit. Das Kailon Silencer KM II - Set ist ein komplett passiv betreibbares externes Wasserkühlungssystem mit sehr guter Verarbeitung. Der Preis von 189 € ist durchaus angemessen für das Gebotene - andere Hersteller verlangen hier deutlich mehr. Wir warten gespannt auf die Leistungswerte und werden uns dann mit einem ausführlichen Fazit zurück melden.