Seite 5: Fazit

Der Lenovo Legion Y920T-34IKZ ist ein solider Spielerechner, der mehr Leistung bietet, als für Full HD oder gar QHD eigentlich benötigt werden. Selbst für 4K bietet er je nach Benchmark und Spiel ausreichend Reserven. Möglich wird dies dank des flotten Intel Core i7-7700K und der NVIDIA GeForce GTX 1080. Letztere ist allerdings etwas laut und macht stets mit einem nervtötenden Spulenpfeifen auf sich aufmerksam. Aufgrund der Serienstreuung muss das aber nicht für jeden Rechner des Lenovo Legion Y920T gelten. Trotzdem hätte hier dem System eine schicke Custom-Karte mit leiserem Kühlsystem von MSI, ASUS oder ZOTAC sicherlich besser gestanden.

Prozessor, Arbeitsspeicher und SSD erlauben auch im Alltag hohe Arbeitsgeschwindigkeiten. Das Betriebssystem ist binnen weniger Sekunden geladen, Programme und Spiele starten meist nach einem Wimpernzucken. Die SSD ist obendrein mit 512 GB sehr üppig proportioniert, als zusätzliches Datengrab dient eine 3,5-Zoll-Festplatte mit 2 TB. Sie ist vergleichsweise schnell und bringt es auf durchschnittliche Datenübertragungsraten von rund 170 MB/s. Keine groben Schnitzer leistet sich das Lenovo Legion Y920 in Sachen Leistungsaufnahme und Temperatur-Verhalten. Zwar könnte die CPU-Temperatur niedriger ausfallen, die Leistungsaufnahme geht mit etwa 35 bis 350 W im absoluten Worst-Case-Szenario aber in Ordnung, zumal im Spielebetrieb nur etwa 250 W aus der Steckdose gezogen werden.

Doch nicht nur die Grafikkarte erzeugt ein störendes Nebengeräusch auch die restliche Kühlung kann unter Last sehr laut werden. In der Spitze erreicht Lenovos Flaggschiff unter den Gaming-Rechnern über 53 dB(A). Silent-Fans sollten hier besser nach einem anderen System Ausschau halten. Weiterer Kritikpunkt: Das System ist mit einem Preis von 2.499 Euro sehr teuer. Wer zur Marke Eigenbau greift und auf die Service-Leistungen verzichten kann, kann locker 400 Euro einsparen. Da hilft es auch nichts, dass Lenovo Tastatur und Maus mitliefert, die sehr günstig erscheinen und nicht wirklich für den anspruchsvollen Gamer gemacht wurden. 

Bei der Software kann das System wiederum punkten. Unnötige Tools oder gar Bloatware gibt es kaum, das Nerve-Center ist sehr umfangreich, einfach zu bedienen und durchaus nützlich. Alles in allem ein passables System für Spieler ohne große Ansprüche an Preis, Lautstärke und Optik.

Positive Aspekte des Lenovo Legion Y920T-34IKZ:

  • sehr hohe Arbeitsleistung
  • sehr hohe Spieleleistung
  • viel Speicherplatz
  • gutes Softwarepaket

Negative Aspekte des Lenovo Legion Y920T-34IKZ:

  • Tastatur und Maus nichts für Gamer
  • unter Last sehr laut
  • vergleichsweise sehr teuer