Seite 1: AMD Radeon RX 480: 8 GB vs. 4 GB

radeon rx480 reference logoDie Radeon RX 480 steht selbst in der Referenzversion in zwei Modellvarianten zur Verfügung: Einmal mit 8 GB an Grafikspeicher und einmal mit einem 4 GB fassenden Grafikspeicher. Zum Speicherausbau selbst gesellt sich auch noch ein weiterer Unterschied. So ist der Speicher mit einer Kapazität von 4 GB mit nur 1.750 MHz übertaktet, während die 8 GB mit 2.000 MHz laufen. Wir haben uns den Leistungsunterschied dieser beiden Varianten einmal in allen Benchmarks etwas genauer angeschaut.

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir, dass die aktuell verfügbaren Modelle der Radeon RX 480 mit 4 GB Grafikspeicher grundsätzlich mit der 8-GB-Variante identisch sind. Sogar der verbaute Speicher ist mit 8 GB gleich groß, allerdings werden nur 4 der 8 GB angesprochen. Ein einfaches BIOS-Update soll ausreichen, um aus einer 4-GB-Variante eine 8-GB-Variante zu machen und umgekehrt. Inzwischen hat uns AMD die entsprechenden BIOS-Versionen zur Verfügung gestellt, so dass wir aus unserem 8-GB-Sample eine Radeon RX 480 mit 4 GB Grafikspeicher machen konnten.

Leider ist die Verfügbarkeit der Referenzversion der Radeon RX 480 mit 4 GB Grafikspeicher, die sich potenziell zu einem Modell mit 8 GB flashen lässt, nicht mehr gegeben. Dennoch ist ein Vergleich zwischen den beiden Speicherausstattungen sicherlich interessant, denn sowohl als Referenzversion, als auch als Custom-Modell der Boardpartner, kann die Radeon RX 480 wird mit 4 und 8 GB ausgeliefert werden.

Die technischen Daten der AMD Radeon RX 480 im Vergleich
Modell AMD Radeon RX 480 AMD Radeon RX 480
Homepage www.amd.de www.amd.de
Preis 214,20 Euro (UVP) 259 Euro
Technische Daten
Fertigung 14 nm 14 nm
GPU Polaris 10 XT Polaris 10 XT
GPU-Takt (Base Clock) 1.120 MHz 1.120 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.266 MHz 1.266 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 2.000 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4 GB 8 GB 
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 224 GB/s 256 GB/s
DirectX-Version 12 12
Shadereinheiten 2.304 2.304
Textur Units 144 144
ROPs 32 32
Typische Boardpower 150 W 150 W
SLI/CrossFire CrossFire CrossFire

Die Unterschiede zwischen den beiden Karten sind marginal. Doch viel wichtiger ist die Frage, warum aber sind die Referenzversionen der 4-GB- und 8-GB-Variante der Radeon RX 480 bis auf die Speichertaktung identisch? Warum verbaut AMD nicht die günstigen 512 MB Chips? Dazu hat AMD ein Statement an uns geschickt:

"To speed time-to-market in response to stronger than anticipated customer and gamer demand for the world’s first SEP $199 graphics cards capable of delivering premium VR experiences, we have chosen to leverage a single reference design for the initial 4GB and 8GB versions of the RX 480. By having a single reference design with identical physical dimensions and components, our partners are able to offer SEP $199 “Polaris”-based graphics cards for sale on June 29th. We expect RX 480 4GB-specific designs that differ from the current reference design to come to market later this summer in high volumes."

Demnach wollte man über ein identisches Design den Preis drücken, um die 199 US-Dollar halten zu können. Im Verlaufe des Sommers soll es aber auch ein eigenes Design geben.

Nach der Tabelle, die sich nur durch die Angaben zum Speicherausbau, dessen Takt und der Speicherbandbreite unterscheiden, haben wir auch die GPU-Z-Screenshots einmal gegenübergestellt:

AMD Radeon RX 480 mit 8 GB (links) und 4 GB (rechts)
AMD Radeon RX 480 mit 8 GB (links) und 4 GB (rechts)

Nach einem erfolgreichen Flashen des 4-GB-BIOS auf unser 8-GB-Sample haben wir auch einige Benchmarks gemacht. Diese folgen auf den weiteren Seiten. Für Rise of the Tomb Raider haben wir uns die Speicherauslastung auch noch einmal etwas genauer angeschaut.

Speicherauslastung in Rise of the Tomb RaiderSpeicherauslastung in Rise of the Tomb Raider

Speicherauslastung in Rise of the Tomb Raider

Während sich Rise of the Tomb Raider auf der 8-GB-Variante der Radeon RX 480 gut 7.184 MB des zur Verfügung stehenden Grafikspeichers schnapp, ist dieser beim 4-GB-Modell mit 3.959 MB prall gefüllt. In beiden Fällen wird er vollständig genutzt, bei nur 4 GB freiem Speicher muss das Ressourcenmanagement aber schon deutlich früher eingreifen. Nun aber zu den Benchmarks.