Seite 17: Overclocking

Natürlich stellt eine Karte mit Wasserkühlung ein ideales Ziel dar, welches im Hinblick auf das Overlocking-Potenzial hin untersucht werden sollte. Dazu setzen wir das Power Target auf +50 % und tasten uns nach und nach an ein stabiles Maximum heran. Große Unterschiede zur Radeon R9 290X haben wir uns allerdings nicht erwartet und so ist es letztendlich auch gekommen. Mehr als ein GPU-Takt von 1.250 MHz war uns nicht möglich stabil zu betreiben. Für den Speichertakt ging es immerhin auf 1.600 MHz. Gerade von der PowerColor Devil Radeon R9 390X hatten wir uns etwas mehr erhofft, auch wenn eine Taktsteigerung von fast 14 % schon recht ordentlich ist.

Das Overclocking hat folgende Auswirkungen auf die Performance:

Overclocking - Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Overclocking - Battlefield 4

2.560 x 1.600 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - Crysis 3

2.560 x 1.600 4xMSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - The Elder Scrolls V: Skyrim

3.840 x 2.160 8xAA+FXAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - Tomb Raider

2.560 x 1.600 2xSSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Overclocking - Leistungsaufnahme

Last

in Watt
Weniger ist besser

Overclocking - Temperatur

Last

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Overclocking – Lautstärke

Last

dB(A)
Weniger ist besser