Seite 1: GeForce GTX 980 und GTX 970 im SLI-Test

gtx980-gtx970-sli-logoNachdem wir uns die beiden neuen Maxwell-Modelle GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 in einem ersten Launch-Review genauer angeschaut haben und auch die ersten Retail-Karten in Form der EVGA GeForce GTX 970 Superclocked ACX 2.0 und MSI GeForce GTX 970 Gaming getestet wurden, wollen wir uns heute der Leistung eines Multi-GPU-Systems oder besser SLI-Systems widmen. Große Geheimnisse beim Aufbau eines solchen Systems gibt es nicht mehr und so kommen wir recht schnell zu den Leistungsdaten, die besonders im Hinblick auf die GeForce GTX 970 bzw. deren recht günstigen Preises interessant sein dürften.

Sowohl AMD als auch NVIDIA bieten ihren Nutzern seit einigen Jahren die Möglichkeit eine zweite, modellgleiche Grafikkarte in das System zu stecken, um die Leistung zu erhöhen. Voraussetzung für ein solches SLI-System ist ein kompatibles Mainboard sowie ein ausreichend schneller Prozessor, der in der Lage ist gleich zwei Grafikkarten mit Daten zu füttern. Die allermeisten Mainboards sind gerüstet zwei Grafikkarten ausreichend schnell, dass heißt über mindestens acht PCI-Express-x16-Lanes, anzubinden. Etwas komplizierter wird es, wenn gleich drei oder gar vier Grafikkarten in einem System betrieben werden sollen, aber wer solche Extremlösungen plant, sollte sich dann auch genauer mit den Voraussetzungen beschäftigen.

Heute bleiben wir beim simplen Betrieb eines SLI-Systems bestehend aus zwei Grafikkarten - genauer gesagt jeweils zwei GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970.

Jeweils zwei GeForce GTX 980 und GTX 970
Jeweils zwei GeForce GTX 980 und GTX 970

Nachdem wir die Karten eingesetzt haben, müssen wir nur noch eine SLI-Brücke an den dazugehörigen Steckplätzen der Karte anbringen. Diese befinden sich in der Nähe der Slotblende. Anders als AMD verzichtet NVIDIA auch bei seinen High-End-Modellen bisher nicht auf diese Bridge. Sie sorgt dafür, dass die Frames der zweiten, dritten oder vierten Karte, an die erste übertragen werden. PCI-Express-3.0 mit 16 Lanes bietet eine ausreichende Bandbreite, um dies über direkt über das Interface zu bewerkstelligen. Allerdings ist die Installation der Brücke auch kein wirkliches Hindernis.

Zur besseren Übersicht wollen wir die technischen Daten der GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 noch einmal gegenüberstellen.

Die neuen Maxwell-Karten im Vergleich
ModellGeForce GTX 980GeForce GTX 970
Straßenpreis ab 515 Euro ab 320 Euro
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.126 MHz 1.050 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.216 MHz 1.178 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 224,0 GB/s 224,0 GB/s
Shadereinheiten 2.048 1.664
Textur Units 128 104
ROPs 64 64
TDP 165 Watt 145 Watt
SLI/CrossFire SLI SLI

Soweit so gut, aber bevor wir uns in endlosen Analysen verlieren, wollen wir uns die Leistung und die Messwerte anschauen.