Seite 1: Cooler Master MasterCase H500P im Test - der HAF-Thronfolger mit den Riesen-RGB-Lüftern

Cooler Master MasterCase H500P

Cooler Masters HAF-Serie stand vor allem für eines - maximalen Luftdurchsatz. Nicht umsonst steht das Kürzel HAF für High Air Flow. Das neue MasterCase H500P trägt das HAF zwar nicht mehr im Namen, es soll aber ganz in der Tradition der Serie stehen. Doch kann Cooler Master nach der Cosmos-Serie auch die HAF-Serie erfolgreich wiederbeleben?

Man konnte schon daran zweifeln, ob Cooler Master sich der eigenen Erfolgs-Gehäuseserien überhaupt noch erinnert. Zu lange gab es keine neuen Cosmos- und HAF-Modelle mehr. Doch mit dem Cosmos C700P hat Cooler Master nicht nur die Cosmos-Serie wiederbelebt und zukunftstauglich gemacht. Der Hersteller hat sich damit auch gleich noch ein würdiges Flaggschiff geschaffen. Zu einem Preis von knapp 300 Euro ist das Cosmos C700P aber alles andere als massenmarkt-geeignet. 

Das neue HAF-Modell soll mit 149,90 Euro da schon deutlich günstiger werden. Nichtsdestotrotz ist es klar ein Oberklasse-Gehäuse. Und zwar eines, das schon optisch auf sich aufmerksam macht. Denn Cooler Master verbaut hinter einer leicht getönten Acrylfront gleich zwei riesige 200-mm-Lüfter mit RGB-Beleuchtung. Das verspricht eine eindrucksvolle Beleuchtung und hohen Luftdurchsatz. Und wer mag, kann gleich noch zwei weitere 200-mm-Lüfter im Deckel nachrüsten. Auch an dieser Stelle bieten sich LED-Lüfter an, denn der Deckel besteht ebenfalls großteils aus Acryl. Und auch das linke Seitenteil erlaubt Einblicke ins Gehäuse. An dieser Stelle kann Cooler Master auf gehärtetes Glas zurückgreifen. 

Die Hardware muss im MasterCase H500P keineswegs zwangsweise mit Luft gekühlt werden. Sowohl im Deckel als auch in der Front finden 280- und 360-mm-Radiatoren Platz. Der geräumige Innenraum wartet dazu regelrecht auf ein hochgezüchtetes Spielesystem. 

Im ausgepackt & angefasst-Video werfen wir einen ersten Blick auf das Cooler Master MasterCase H500P:

Cooler Master legt dem MasterCase H500P nicht nur eine Montageanleitung, Garantiehinweise und Montagematerial bei. Käufer erhalten außerdem Kabelbinder, eine Montageblende für einen dritten Frontlüfter, ein praktisches Putztuch und einen Lüfteradapter. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Cooler Master MasterCase H500P
Bezeichnung: MCM-H500P-MGNN-S00
Material: Stahl, Kunststoff, gehärtetes Glas
Maße: 242 x 542 x 544 mm (B x H x T)
Formfaktor: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX, E-ATX (maximal 12" x 10.7")
Laufwerke: 0x 5,25 Zoll(2x mit mitgelieferter Halterung), 2x 2,5/3,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern, optional mit zusätzlichen Laufwerksträgern)
Lüfter: 3x 120/140 oder 2x 200 mm (Front, 2x 200 mm vorinstalliert), 1x 120/140 mm (Rückwand, 1x 140 mm vorinstalliert), 3x 120/140 oder 2x 200 mm (Deckel, optional)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Deckel: 280 oder 360 mm (Bauhöhe bis 55mm), Front: 280 oder 360 mm, Rückwand: 120 oder 140 mm
Gewicht: 11,3 kg
Preis: 149,90 Euro (UVP)