Seite 5: Innerer Aufbau (2)

Das Kabelmanagement fällt beim Focus G eher einfach aus. Es gibt keine Gummiblenden als Sichtschutz und dazu ragt der Mainboardtray auch nur knapp über ATX-Mainboards hinaus. Wirklich verstecken lassen sich die Kabel deshalb nicht. Sie können aber zumindest hinter dem Tray gebündelt werden und beeinträchtigen so nicht den Luftstrom.

Damit auch dann noch ein 2,5-Zoll-Laufwerk genutzt werden kann, wenn der HDD/SSD-Käfig ausgebaut wird, gibt es hinter dem Tray einen einzelnen 2,5-Zoll-Montageplatz. Dort wird das Laufwerk einfach mit dem Tray verschraubt.  Es befindet sich dann auf Höhe des Netzteils - wer an dieser Stelle noch nachträglich ein Laufwerk installieren möchte, muss deshalb erst das Netzteil ausbauen. 

Dank des recht geräumigen Innenraumes und einiger werkzeugloser Montagelösungen ließ sich das Testsystem mühelos im Focus G installieren. Das Bild mit Testsystem bestätigt aber noch einmal, dass das Kabelmanagement mit Blick auf die Optik nicht völlig überzeugen kann. 

Die Hardware ist durch das große Window gut zu sehen - und auch der Lichtschein der LED-Frontlüfter macht sich zumindest bei Dunkelheit gut bemerkbar. Noch auffälliger sind die LED-Lüfter allerdings beim Blick auf die Front.