Seite 5: Innerer Aufbau (2)

Deepcool Dukase V2

Empfehlenswerter ist aber die Nutzung der beiden Festplattenplätze im kleinen HDD-Käfig in der Netzteilkammer. Direkt am Mainboardtray kann zudem noch ein drittes 2,5-Zoll-Laufwerk montiert werden.  

Deepcool Dukase V2

Das ATX-Netzteil wird mit dem Lufteinlass nach unten auf kleinen Moosgummipuffern abgelegt und rückseitig verschraubt. Ein Aufkleber weist extra auf die richtige Netzteilausrichtung hin.

Deepcool Dukase V2

Im kleinen HDD-Käfig werden die Festplatten mit Laufwerksschubladen verschraubt. Die Schraublöcher hat Deepcool mit Gummiringen ausgestattet, sodass die Festplatten entkoppelt auf den Gummiringen ruhen. Die Laufwerksschubladen haben ausschließlich Montagelöcher für 3,5-Zoll-Laufwerke - 2,5-Zoll-Laufwerke können deshalb nicht im Laufwerkskäfig installiert werden. 

Deepcool Dukase V2

An Durchführungen für das Kabelmanagement mangelt es dem Dukase V2 nicht. Allerdings hat Deepcool Gummimanschetten eingespart, was das Kabelmanagement optisch etwas schwächt.