Seite 4: Innerer Aufbau (1)

Deepcool Dukase V2

Dass die meisten Nutzer mittlerweile nur noch wenige Festplatten verbauen, hat Deepcool für die Umgestaltung des Innenraumes genutzt. Einen klassischen Laufwerksschacht gibt es nicht. Dadurch wird der Luftstrom von optionalen Frontlüftern weniger beeinträchtigt und die Nutzung längster Grafikkarten ermöglicht. 

Deepcool Dukase V2

Zwei 2,5-Zoll-Laufwerke finden bei Bedarf an der Abdeckung der Netzteilkammer Platz. Sie werden an Laufwerkträger geschraubt, die wiederum per Rändelschraube fixiert werden. Praktische Rändelschrauben nutzt Deepcool auch zur Montage der Erweiterungskarten. 

Deepcool Dukase V2

Die optischen Laufwerke werden mit schlichten Kunststoffverriegelungen werkzeuglos gesichert. Wer darunter auch ein 3,5-Zoll-Laufwerk installieren möchte, muss es hingegen festschrauben.