Seite 1: Thermaltake Suppressor F31 im Test

Thermaltake Suppressor F31

Das Suppressor F51 war eine Überraschung. Thermaltake gelang es damit, ein erstaunlich ausgereiftes Allround-Gehäuse mit geringer Lautstärke und dezentem Design auf den Markt zu bringen. Mit dem Suppressor F31 folgt jetzt ein weiteres vielversprechendes Modell, das etwas kleiner und günstiger ausfällt. 

Man konnte das Suppressor F51 (zu unserem Test) für die deutlichen Anleihen bei Fractal Designs Define-Serie kritisieren - doch für sich genommen, überzeugte das schallgedämmte E-ATX-Gehäuse. Zudem gibt es im Detail doch genug Unterschiede beispielsweise im Vergleich zum Define R5, um das Suppressor F51 doch als eigenständige Interpretation erscheinen zu lassen. Als E-ATX-Gehäuse und mit Maßen von 230 x 525 x 577 mm (B x H x T) dürfte Thermaltakes dezentes Silentmodell manchem Nutzer aber doch etwas zu groß sein. 

Wer nur einen Midi-Tower benötigt, kann jetzt aber auch zum frisch vorgestellten Suppressor F31 greifen. Das 250 x 497 x 515 mm (B x H x T) große Gehäuse ist zwar auffällig breit, aber flacher und vor allem nicht so tief wie das Suppressor F51. Mit Blick auf die Ausstattung teilen sich beide Gehäuse viele Gemeinsamkeiten - seien es Schalldämmmatten, einfach zu reinigende Staubfilter, großzügige Radiatorenplätze und eine weitgehend werkzeuglose Montage. Mit Blick auf das Design und die gebürstete Kunststofftür sind die beiden minimalistisch gestalteten Gehäuse erst recht kaum voneinander zu unterscheiden. Dabei gibt es im Detail durchaus einige Unterschiede.  

Thermaltake gibt eine UVP von 99,90 Euro an. Damit ist das Suppressor F31 wesentlich günstiger als der größere Bruder. Das Suppressor F51 kostet schließlich aktuell etwa 123 Euro

Thermaltake Suppressor F31

Neben dem Montagematerial, der Installationsanleitung und den Garantiehinweisen liegen dem Gehäuse auch Kabelbinder, ein System-Speaker und selbstklebende Gummiringe für die Entkopplung bei. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Thermaltake Suppressor F31
Bezeichnung: Thermaltake Suppressor F31, no Window (Windowvariante optional)
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 250 x 497 x 515 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 5,25 Zoll (extern), 3x 2,5/3,5 Zoll (intern, im Laufwerkskäfig) 3x 2,5/3,5 Zoll (intern, hinter dem Mainboardtray) 
Lüfter: 2x 120/140 oder 1x 200 mm (Front, 1x 120 mm vorinstalliert), 1x 120/140 mm (Rückwand, 1x 120 mm vorinstalliert), 3x 120/140 oder 2x 200 mm (Deckel, optional), 2x 120/140 mm (Boden, optional), 1x 120/140 mm (linkes Seitenteil, optional nur bei der non-Window-Variante) 
Gewicht: ca. 8,5 kg
Preis: 99,90 Euro

Begleitend zu unserem Test stellen wir das Thermaltake Suppressor F31 auch in einem ausgepackt & angefasst-Video vor: