Seite 3: Äußeres Erscheinungsbild (2)

alles

Im Gegensatz zum regulären PC-O5 gibt es beim PC-O5S zwei 120-mm-Lüfterplätze an der schmalen Gehäuseseite. Alternativ kann hier auch ein 240-mm-Radiator installiert werden. Dafür fällt das PC-O5S allerdings auch etwas größer aus als das PC-O5 (384 x 465 x 148 mm statt 384 x 390 x 133 mm)- ein Größenunterschied, der auch zu Unterschieden bei den Laufwerksplätzen und der maximalen CPU-Kühlerhöhe führt.

alles

Die Rückseite zeigt einige Besonderheiten. So werden Mainboard und Grafikkarte in einer Ebene angeordnet (wie das möglich ist, klären wir beim Blick in den Innenraum). Das Kaltgerätekabel wird am Netzteil nicht direkt angeschlossen, sondern in den Innenraum geführt (daran sollte man denken, bevor man das Gehäuse nach dem Montieren der Komponenten wieder verschließt...). Und schließlich überrascht das Mini-ITX-Gehäuse noch mit gleich vier Erweiterungskartenslots (der oberste wird im Bild vom heruntergezogenen Aluminiumblech verdeckt). Anders als in typischen Mini-ITX-Gehäusen können deshalb auch Grafikkarten mit besonders aufwändigen Kühlkonstruktionen, die sich über mehrere Slots erstrecken, installiert werden.