Seite 2: Äußeres Erscheinungsbild (1)

alles

Ungewöhnliche Form, ungewöhnliche Farbe, ungewöhnliche Designelemente: Das Graphite Series 380T ist ein sehr extrovertiertes Gehäuse, das die Geschmäcker sicher spaltet. Die "Midas Yellow"-Farbvariante ist dabei noch einmal extremer als die konventionelleren Farbvarianten Schwarz (mit roter Beleuchtung) und Weiß-Schwarz (weiß beleuchtet). Corsair hat sich aber keineswegs nur darauf beschränkt, den Mini-ITX-Cube möglichst auffällig zu gestalten. Bei der Entwicklung wurde offenbar auch viel Wert auf die Nutzerfreundlichkeit gelegt. Das beweist schon das durch gezieltes Drücken abnehmbare Frontmesh. Der integrierte Staubfilter lässt sich so schnell und unkompliziert reinigen und auch ein Lüfteraustausch ist denkbar unkompliziert. Vorinstalliert ist ein 140-mm-Frontlüfter, der von weißen LEDs beleuchtet wird. Alternativ können zwei 120-mm-Lüfter oder ein großer 200-mm-Lüfter montiert werden. 

alles

Nutzerfreundlich sind auch die Bedienelemente - und das nicht nur, weil sie gut erreichbar sind und eine angenehme Größe haben. Besonders erfreulich ist die dreistufige Lüftersteuerung für bis zu drei Lüfter. Die aktuelle Regelstufe wird jeweils durch weiße LEDs angezeigt. Das I/O-Panel entspricht mit seinen zwei USB 3.0-Ports und den Audiobuchsen dem gängigen Standard. 

alles

Selbst die Seitenteile sind beim Graphite Series 380T ungewöhnlich. Sie sind gebogen und bestehen großteils aus Mesh, um die Luftzirkulation zu erleichtern. Der obere Teil der Seitenfenster ist hingegen als abgetöntes Fenster ausgelegt. Zum Öffnen dient jeweils ein Kunststoffgriff an der Oberkante. Direkt darüber befindet sich der robust wirkende Tragegriff, der den Transport des Gehäuses erleichtert und sich hervorragend ins futuristische Design einfügt.