> > > > Mini-ITX-Gehäuse Antec ISK600 im Test

Mini-ITX-Gehäuse Antec ISK600 im Test - Innerer Aufbau (2)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Innerer Aufbau (2)

alles

Kabelmanagement ist für das ISK600 ein Fremdwort. Wie in den meisten Mini-ITX-Gehäusen sollte man nach Möglichkeit auf überflüssige Kabel verzichten bzw. auch spezielle SFF-Kabel (besonders kurze Kabel) nutzen. Die Montage der Hardware ist problemlos möglich, sollte aber durchdacht angegangen werden. Sonst kann es schnell passieren, dass z.B. die Grafikkarte noch einmal entfernt werden muss, um das EPS-Kabel am Mainboard anschließen zu können.

alles

Wird kein hoher Prozessorkühler genutzt, kann der entkoppelte Festplattenträger verwendet werden. 

alles

Der Glossystreifen wird im Betrieb blau beleuchtet. Das ist aber nicht besonders spektakulär, denn die Beleuchtung ist sehr dezent. Wer sich von ihr trotzdem gestört fühlt, verzichtet einfach auf das Anschließen des Molex-Steckers an die Beleuchtung.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar189251_1.gif
Registriert seit: 28.02.2013
Auf dem Mond
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 391
würde sowas in einen rucksack passen??
#2
customavatars/avatar1903_1.gif
Registriert seit: 18.05.2002
Mars, Sonnensystem, Milchstraße
Weissbräu-Trinker
Beiträge: 4669
kommt auf deinen rucksack an
#3
Registriert seit: 06.07.2011
BW
Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Gehäuse mit 2 slotblenden sind DTX Gehäuse.
Sie können ITX und DTX-Mainboards aufnehmen.

DTX ist ein Standard und sollte auch korrekt namentlich erwähnt werden.
#4
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Mir sagt das Fractal Design Node 304 mehr zu.
#5
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4569
Von den "vergleichbaren ITX Gehäusen Prodigy und Phenom" zu sprechen halte ich für etwas weit hergeholt - das Antec ist circa halb so groß und mit dem schlichten Alu Design auch haptisch etwas ganz anderes als die Plastikbomber vom Bitfenix


Insgesamt finde ich das Layout und die Optik wirklich top, meiner Meinung nach das beste ITX Gehäuse was potente Hardware und ein optisches Laufwerk aufnehmen kann...
Nur warum man nicht 2x USB3 als Frontanschluss bietet ist einfach unverständlich.
#6
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6172
Passt da von der Höhe ohne Fesplattenträger ein Dark Rock Pro 3 rein??

Ich überlege mir einen leisen ITX Server mit Xeon 1245v3 und SSD zu bauen.
In das Corsair 250D passt der bq! DRP3 ja glaube nicht rein oder irre ich mich da?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!