> > > > Test: Rapoo 8900 - Hochwertige Funk-Kombi

Test: Rapoo 8900 - Hochwertige Funk-Kombi

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Maus / Fazit

Rapoo 8900

Wie es bei einer Combo eben so ist, bekommt die passende Maus die gleiche Optik. Die Maus besteht aus verschiedenen Materialien. Die Berührungsflächen an der Seite sind auch weichem und rutschfestem Kunststoff. Das Top Cover, und damit auch die Tasten, sind aus lackiertem Kunststoff. Dazwischen gibt es ein paar Flächen in schwarzer Klavierlackoptik. Ein paar zusätzliche Tasten bringt die Maus mit sich: Zwei Daumentasten mit der Funktion vor und zurück. Zudem einen Schiebregler zum Hinein- und Herauszoomen. Einen DPI-Schalter mit der Wahl zwischen 800 und 1600 DPI und das Mausrad lässt sich ebenso nach links und rechts betätigen. Im hinteren Bereich sind ebenfalls zwei Batterien der Größe AA untergebracht. Dadurch wandert der Schwerpunkt der Maus sehr weit nach hinten. Beim Hochheben oder "Umsetzen" der Maus wird dies sehr deutlich. Die beiden Maustasten besitzen einen sehr kurzen Weg bis zum Auslösen. Das Mausrad lässt sich sehr leicht drehen und rollt kaum nach - wenig spürbare Rastpunkte sind vorhanden. Die Maus steht mit ihren 145 Gramm auf insgesamt drei großen Glidetapes aus sehr glattem Kunststoff. Auf unserem großen Corsair Mauspad (Großes Mousepad-Roundup) lässt sich die Maus spielerisch bewegen.

Auch die beiliegende Software wollten wir uns genauer anschauen. Auf der Verpackung wird eine Kompatibilität von Windows XP bis zum neuen Windows 8 garantiert. Wir haben den Nanoempfänger auch an einen iMac angeschlossen und die Tastatur als auch die Maus wurden problemlos erkannt. Sogar die Mediatasten funktionieren in iTunes ohne zusätzliche Software tadellos. Selbst die Zoom-Funktion der Maus funktionierte in allen Programmen.Die Inbetriebnahme konnte uns voll und ganz überzeugen: Auspacken, Batteriesicherung herausziehen, Nanoampfänger anschließen und los gehts.

Fazit:

Viele Nutzer mögen die Bequemlichkeit einer kabellosen Maus-Tastatur-Kombi sicherlich, denn es gibt keine lästigen Kabel auf dem Schreibtisch. Heutzutage funktioniert die kabellose Technik auch problemlos. Die Verarbeitung und die Qualität unseres Test-Duos konnte uns wirklich überzeugen, die Materialien wirken sehr hochwertig und sind gut miteinander verarbeitet. Aber auch unter der schicken Hülle befindet sich eine gute Technik. Das Schreibverhalten der Tastatur ist trotz der sehr flachen Bauweise und Switches sehr gut. Auch die Maus konnte uns überzeugen: Eine ebenfalls gute Verarbeitung, viele zusätzliche Tasten und eine präzise Sensortechnik.

Rapoo 8900


Den mitgelieferten Nano-Empfänger kann man wirklich als Nano bezeichnen. Gerade am Notebook fällt dieser kaum auf. Die maximale Reichweite von bis zu 10 Meter haben wir jedoch nicht getestet. Da auf der Verpackung keine Rede von einer Verwendung unter OSX war, konnte uns die sofortige Funktion auch ohne zusätzliche Software beeindrucken. Eine einfachere Inbetriebnahme dürfte wohl kaum möglich sein. Kommen wir zum Preis. Aktuell geht die Combo von Rapoo für ca. 60 Euro über die virtuelle Ladentheke. Betrachtet man die Qualität und den Funktionsumfang, ist der Preis mehr als gerechtfertigt und fair.

Vorteile der Rapoo Combo 8900:

  • Hochwertige Qualität / Verarbeitung
  • Einfach und schnelle Inbetriebnahme
  • Flaches Design

Nachteile der Rapoo Combo 8900:

  • Tastatur nicht höhenverstellbar
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Also wenn die Jungens aus Fernost was mit Perfektion beherrschen dann ist das hemmungsloses Kopieren ohne Skrupel



Fehlt nur noch das sie das Logitech Banner als Krönung des Ganzen auch noch verwendet hätten:shot:
#11
customavatars/avatar112847_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009
Wartburgstadt Eisenach
Leutnant zur See
Beiträge: 1063
Schade das anscheinend nur die Mediatasten beleuchtet sind.
Sonst wäre das wirklich ne Überlegung Wert die Orginal Logitech Illu mit der Rapoo zu ersetzen.
#12
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10574
Die Bewertungen auf Amazon lassen mich an der inneren quallität etwas zweifeln
#13
Registriert seit: 06.04.2013

Obergefreiter
Beiträge: 112
Mich würde interessieren wie es mit der Gaming-tauglichkeit steht? Lassen sich mehrere Tasten gleichzeitig drücken oder gibt es hier schwächen? Gerade WASD sollten ja zeitgleich gehen. Und wie bei Logitech ja ganz bewusst gemacht, können das dort nur die globigen Keyboards der Gamingserie....
#14
customavatars/avatar61969_1.gif
Registriert seit: 11.04.2007
Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1473
Zitat scully1234;20766011
Also wenn die Jungens aus Fernost was mit Perfektion beherrschen dann ist das hemmungsloses Kopieren ohne Skrupel


Fehlt nur noch das sie das Logitech Banner als Krönung des Ganzen auch noch verwendet hätten:shot:


Wollte auch grad schreiben, dass ich hier noch ne Logitech VX Revolution habe, die so aussieht.
#15
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1697
Gäbe es die Tastatur auch einzeln für max. 40€ wärs interessant.
#16
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
[video=youtube_share;iQ4KyjG1Ouo]http://youtu.be/iQ4KyjG1Ouo[/video]

Ich weiß, der Typ ist nur schwer zu ertragen, aber er zeigt das gute Stück noch mal in seiner ganzen Schönheit. Ich persönlich bin beruhigt das die Chinesen mittlerweile anfangen sich selbst zu kopieren. :haha: Im Bezug auf Maus und Tastatur bin ich seit Jahren bei Logitech (K350 + Performance MX), kann mir aber auch gut vorstellen die Kombination mal auszuprobieren.....denn eine Performance MX kostet schon so viel wie die ganze RAPOO Kombination aus Maus und offensichtlich sehr guter Tastatur.
#17
Registriert seit: 09.01.2013

Gefreiter
Beiträge: 47
Ich persönlich finde die Tastatur, aber auch die Maus sehr schick. Und ob kopiert, oder nicht. Wenn die Qualität stimmt, dann bin ich gern bereit dafür weniger auszugeben ;)
#18
Registriert seit: 24.04.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1778
Also ich find die Tastatur auch äußerst attraktiv und interessant. Vollständiges Layout, ohne Änderungen? Flache Tasten? Notebookähnlicher Anschlag? Hm. Aber bin halt skeptisch dass die Tastatur lange hält, und wie gut die Tastatur dann wirklich ist...
#19
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4711
Zitat
schaun wir uns die Tastur-Maus-Combo Rapoo 8900 genauer an.


Oh, Mann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]