Seite 1: Test: Rapoo 8900 - Hochwertige Funk-Kombi

rapooteaserIm Bereich der Eingabegeräte haben wir vor Kurzem die mechanische Tastatur Ozone Strike und das Chiclet-Membran-Modell von Razer Deathstalker getestet. Beide wurden für den Gaming-Bereich entwickelt und waren kabelgebunden, doch kabellose Modelle sind keine Neuheit. Rapoo stellt uns nicht nur eine kabellose Tastatur, sondern eine Combo aus Maus und Tastatur zu Verfügung. Beide Geräte sollen durch ein schickes Design und eine hochwertige Verarbeitung überzeugen. Rapoo hat sich auf kabellose Produkte fokussiert, wir werden zeigen wie gut die Technik funktioniert.

Die Firma Rapoo ist sicher nicht jedem Leser ein Begriff. Rapoo ist eine chinesische Firma und wurde vor etwas mehr als zehn Jahren, im Jahre 2002, gegründet. Rapoo verspricht eine Qualiät auf höchstem Niveau bei einem relativ geringen Preis. Der Hersteller ist besonders in China bekannt und besitzt dort einen großen Marktanteil. Doch mittlerweile gibt es die Produkte in mehr als 40 Ländern. Genug Details zum Hersteller, schaun wir uns die Tastur-Maus-Combo Rapoo 8900 genauer an.

Der erste Eindruck ist vielversprechend. Rapoo setzt auf ein schlichtes Design in dunklen Farben und ohne Schnickschnack. Die Verpackung ist übersät mit vielen Informationen: Gefunkt wird über eine 5-GHz-Verbindung, welche über zehn Meter Entfernung sicher funktionieren soll. Zusätzliche Media-Tasten sind auch mit an Bord. Die Maus besitzt eine maximale Auflösung von 1600 DPI, welche sich per Knopfdruck auf 800 DPI reduzieren lässt. Als Empfänger der beiden Endgeräte dient ein besonders kleiner Nanoempfänger, der gerade am Notebook dank seiner geringen Größe nicht auffallen soll. In der folgenden Tabelle sind noch einmal alle Informationen der Maus und der Tastatur zusammengefasst.

Technische der Tastatur:

  • Gewicht: 700g
  • Größe: 430 x 170 x 22 mm
  • Material: Kunststoff / Aluminium / Edelstahl
  • Beleuchtung mit Näherungssensor
  • Funkverbindung 5 GHz
  • Flache Chiclet-Tasten
  • Tastengröße: 15 x 15 mm
  • Zusätzliche Medientasten mit Vibration

Technische der Maus:

  • Gewicht Maus: 145 g
  • Größe: 126 x 79 x 39 mm
  • Material: Kunststoff
  • Auflösung: 800 / 1600 DPI
  • Funkverbindung 5 GHz
  • Zusätzliche Tasten: Vor / Zurück, Vergrößern / Verkleinern, DPI

Preis: ca. 60 Euro


Lieferumfang / Zubehör:

  • Tastatur
  • Maus
  • Empfänger
  • Software
  • Gebrauchsanweisung
  • Batterien

Combo / Tastatur:

Rapoo 8900


Ausgepackt konnte uns Rapoo mit der Combo 8900 schnell überzeugen. Die Tastatur wirkt sehr hochwertig und aufgeräumt. Wie es bei einer Combo auch sein sollte, passt die Maus farblich perfekt dazu. Selbst der kleine USB-Empfänger kommt in der gleichen Farbe daher. Zum Lieferumfang gehören zudem eine CD mit der Software und eine kleine Gebrauchsanweisung, in der noch einmal alle Informationen zur Inbetriebnahme vorhanden sind. In beiden Geräten sind bereits die Batterien schon eingelegt. Es muss nur noch ein Kunststoffstreifen herausgezogen werden und schon sind beide betriebsbereit.

Rapoo 8900


Die Tastatur wirk schon allein durch ihr relativ hohes Gewicht von 700 Gramm sehr massiv. Zum Einsatz kommen hochwertige Materialien: Der schwarze Balken am oberen Ende ähnelt einer Glasplatte. Darunter verbergen sich die Mediatasten. Diese leuchten dezent orange, sobald sich der Nutzer mit dem Finger nähert. Das Betätigen einer Taste wird durch ein leichtes Vibrieren bestätigt. Zwischen den Tasten kommt ein Cover aus gebürstetem Aluminium zum Einsatz. Die Oberfläche wirkt sehr glatt und fühlt sich angenehm an.

Rapoo 8900

Zum Einsatz kommen sogenannte Chiclet-Tasten, wie man sie auch von vielen Notebooks kennt. Die Tastengröße beträgt 15 x 15 Millimeter und der Abstand zueinander ca. vier Millimeter. Natürlich wurde dieser Artikel mit dem Testkandidaten geschrieben und das Schreibverhalten der Tasten konnte uns sofort überzeugen. Die Kraft, welche zum Auslösen der Switches benötigt wird, ist nicht sonderlich hoch. Durch das sehr flache Design kommt der Anschlag nach einem sehr kurzen Weg von nur zwei Millimeter. Nach einer sehr kurzen Eingewöhnungszeit fliegen die Finger nur noch über die Tastatur und viele Anschläge pro Minute sind kein Problem. Das Material der Tasten selbst wirkt ebenso sehr hochwertig und warm. In puncto Verarbeitung und Schreibverhalten konnte uns die Rapoo schon einmal überzeugen.

Rapoo 8900

Nicht nur auf der sichtbare Seite verwendet der Hersteller hochwertige Materialien. Die Unterseite besteht aus einem Edelstahl-ähnlichem Material. Oben befindet sich das Fach für die Batterien. Zwei Batterien der Größe AA sollen für eine lange Akkulaufzeit sorgen. Wird die Tastatur länger nicht benutzt, lässt sie sich mit einem kleinen Schalter ausschalten. Die Rapoo steht aus insgesamt fünf Gummifüßen. Diese sorgen für einen sicheren Stand und verschieben lässt sich die Tastatur nur schwer. Durch das sehr flache Design besitzt die Tastatur keine Füße um die Neigung zu verstellen. Wir sind mit der leichten Schräglage der Tastatur sehr gut klar gekommen und können über die fehlenden Füße getrost hinwegsehen. Summa sumarum gibt es an der Tastatur nichts zu meckern. Schauen wir uns als nächstes die dazu passende Maus an.