Seite 1: Huawei Ascend G610 im Kurztest

HuaweiMit dem Huawei Ascend G610 zeigt uns der chinesische Hersteller ein weiteres Dual-SIM-fähiges Smartphone der Mittelklasse. Wie gut das mit Android 4.2 ausgelieferte Smartphone wirklich ist, zeigen wir in unserem Hardwareluxx-Testbericht.

Das Huawei Ascend G610 wird von einem MediaTek-Prozessor mit vier Cortex A7 Kernen mit AMRv7 Befehlssatz bei 1,2 GHz angetrieben. Die Cortex A7-Kerne werden normalerweise beim big.LITTLE-Konzept verwendet, wo diese den schwachen Part im Vergleich zu den „größeren“ und stärkeren Cortex-A15-Kernen übernehmen. Zur Seite steht dem Prozessor 1 GB an Arbeitsspeicher. Zusätzlich besitzt das Gerät ein 4 GB großen internen Speicher. Bei Bedarf kann das Gerät per MicroSD-Speicherkarte mit bis zu 32 GB erweitert werden.

WP 20141020 001 1600x900

Für die Bedienung stehen drei Tasten in Form von dem An/Aus/Powerbutton und der Lautstärkewippe zur Verfügung. Am unteren Rand verfügt das Gerät über die typischen drei Bedienelement in Form von Softbuttons. Natürlich darf auch das Display nicht fehlen, welches bei diesem Gerät 5 Zoll misst und eine Auflösung von 540x960 Pixel besitzt. Dazu gehört selbstverständlich eine Kamera, welche in diesem Falle 5 Megapixel vorweisen kann. Die obligatorische Frontkamera mit 0,3 Megapixel darf für Videotelefonie und Selfies natürlich auch nicht fehlen - stellt mit dieser Auflösung aber doch eher eine Behelfslösung dar.

Das Smartphone bietet neben dem 8,2 Wh (Kapazität von 2150 mAh) starken Akku Platz für zwei Micro-SIM-Karten. Datenverbindungen von bis zu 21 Mbit/s können über HSPA+ oder bis zu 300 Mbit/s über WLAN-n im 2,4-GHz-Band hergestellt werden. WLAN nach dem neuesten AC-Standard wird nicht unterstützt.

Als Materialien beim Gehäuse kommen Glas und Kunststoff zum Einsatz. Die Rückseite wird von einem abnehmbaren Cover mit gummi-artiger Oberfläche geziert. Das verhindert das Abrutschen des Gerätes aus der Hand. Jedoch macht die rutschfeste Oberfläche das Gerät gleichzeitig zu einem Staubfänger, da dieser wie magisch angezogen wird. Die Rückschale sitzt sehr fest und ist nur mit etwas Kraftaufwand von dem Smartphone zu entfernen. Ihr merkt man aber auch an, dass sie eigentlich nur Millimeterdünn ist. Da der An/Aus-Button auf der rechten Seite des Gerätes ist, lässt es sich angenehm (und ohne Handverrenkungen) aus dem Stand-By aufwecken, sperren oder aber auch anschalten.

attachmentThumb 2

Besonders gefällt der austauschbare Akku. So kann dieser bei abfallender Leistung schnell und leicht getauscht werden oder auch wenn es unterwegs mal knapp wird, lässt sich schnell ein Ersatzakku einsetzen.