Seite 4: Fazit und Alternativen

Acer schickt mit dem Liquid E3 Plus und Liquid Z4 zwei Smartphones in unterschiedlichen Preiskategorien ins Rennen. Wir haben geschaut, ob es sich lohnt, das teurere der beiden Geräte zu nehmen, oder ob eigentlich nur marginale Unterschiede bestehen. Fazit: Es lohnt sich. Nicht nur, dass man beim E3 Plus ein HD-Display, 4x so viel RAM, mehr internen Speicher, HSPA+ und eine bessere Kamera bekommt, auch bei der Software wird man ein Update auf Android 4.4 erleben, Swype ist als alternative Tastatur vorinstalliert, die Notification-Bar wurde aufgebohrt und die Floating Apps sind zahlreicher.

Doppelt so teuer ist doppelt so gut? Unser Test hat es herausfinden wollen....

Dennoch hätten wir uns natürlich eine nicht ganz so starke Anpassung gewünscht - schaut man auf die Absatzzahlen verschiedener Smartphones, sieht man jedoch, dass die meisten Kunden die Anpassungen gut finden. Wieso sonst sollten sich Samsung Galaxy und Co. so gut verkaufen? Wer ein Dual-SIM-Gerät bis 250 Euro sucht, sollte sich das Liquid E3 definitiv ansehen. Wem Dual-SIM nicht wichtig ist, bekommt woanders mehr für's Geld.

Positive Aspekte des Acer Liquid E3:

  • Preis-Leistung
  • Kameraergebnisse
  • microSD-Slot
  • Dual SIM
  • IPS Panel

Negative Aspekte des Acer Liquid E3:

  • Mittelmäßige Displayhelligkeit
  • Durchschnittliche Akkulaufzeit
  • Akku nicht entnehmbar
  • stark angepasstes OS (Noch Android 4.2)
  • reagiert teilweise langsam auf Rapid-Button
  • Blitz für Selfies eher ein Gimmick

 

Anders sieht das beim Liquid Z4 aus. Als Billigheimer ins Rennen gestartet, konnte man uns beim ersten Eindruck zwar überzeugen, über die gesamte Distanz trübte sich der Gesamteindruck aber immer wieder. Woran das lag, ist schnell erklärt. Für 99 Euro bekommt man nicht genug - zumindest dann nicht, wenn man sich ansieht, was die Konkurrenz so auf die Beine stellt. Dual-SIM-Geräte gibt es in dieser Preisklasse wie Sand am Meer. Ein paar Beispiele: Nokia X, Wiko Fizz oder Wiko Cink Slim.

...und haben beide Geräte als kaufbar herausgearbeitet.

Wer vor einem "China"-Handy, also einem solchen, dessen Markenname in Deutschland nicht so bekannt ist, nicht zurückschreckt, sollte sich vor allem das Phicomm Clue ansehen, das mit 1 GB RAM und ansonsten ähnlichen Spezifikationen kommt. Die Kamera ist zwar deutlich schlechter, beim Z4 aber auch nicht wirklich zu gebrauchen.

Positive Aspekte des Acer Liquid Z4:

  • Dual SIM

Negative Aspekte des Acer Liquid Z4:

  • Preis im Vergleich zu hoch
  • Kamera unbrauchbar
  • Reagiert teils langsam auf Rapid-Button