Seite 4: Die Kamera

Sony hat beim Xperia Z1 die Kamera nach eigenen Angaben nochmals verbessert. 20,7 MP - das ist laut Sony zunächst einmal die höchste Auflösung in einem Android-Handy und weiterhin die "beste Kamera" in einem entsprechend dünnen Gehäuse. Was die neue "Knipse" taugt, die vom BIONZ Bildverarbeitungsprozessor unterstützt wird, haben wir natürlich ebenfalls getestet. Auf einen optischen Bildstabilisator verzichtet Sony - ob das ein Fehler war, haben wir natürlich auch versucht herauszufinden.

In den nächsten Tagen werden wir das Sony Xperia Z1 noch gegen das LG G2 antreten lassen - auf die Ergebnisse werden wir natürlich hier hinweisenUpdate: Der Vergleich der Kameras ist jetzt online.

Kamera-Apps

Sony legt mittlerweile extrem viel Wert auf neuartige Kamera-Apps, eingebunden ähnlich zu dem Lens-Feature in Windows Phone 8. Wie schon im Software-Part angerissen, gibt es mit Social Live einen Live-Streaming Dienst, der Videos direkt vom Smartphone auf eine Facebook-Seite bringt. 


Info-eye zeigt direkt Informationen zum geschossenen Foto im Viewfinder. Das funktioniert sowohl mit Büchern als auch mit Sehenswürdigkeiten oder Barcodes. In unserem Test funktionierte das Feature mal besser, mal schlechter. Gänzlich ausgereift ist diese Funktion aber sicherlich noch nicht.

Weitere Kamera-Apps bzw. Modi, die Sony beim Z1 anbietet sind: "Überlegene Automatik, Manuell, Timeshift, Bildeffekte, Schwenk-Panorama und AR-Effekt". Da der größte Teil der Nutzer wohl im Automatik-Modus fotografieren wird, haben wir die nachfolgenden Testfotos ebenfalls ausschließlich in diesem Modus produziert, der laut Sony sowieso "überlegen" ist.

Kamera

Bei schlechtem Wetter kann das Z1 im Tageslicht noch mehr als ordentliche Ergebnisse abliefern, wie das obige Bild zeigt. Die Farbwiedergabe ist gut, die Schärfe geht ebenfalls in Ordnung - gegen eine Systemkamera oder DSLR kommt das Z1 aber natürlich noch immer nicht an.

Nähere Aufnahmen in Innenbereichen stellen für das Z1 - zumindest bei Tageslicht - ebenfalls kaum Probleme dar. Selbst die Schrift auf dem Display des Tablets ist sehr gut zu erkennen. Doch in diesen Disziplinen konnte auch das Z schon überzeugen. Wie aber sieht es in dunkleren Umgebungen aus?

Das Fotografieren fiel dem Xperia Z extrem schwierig, sobald das Licht weniger wurde. Etwas mehr konnte Sony mit dem Xperia Z1 auf jeden Fall herausholen. In der entsprechenden Auflösung sieht das Bild sogar gar nicht schlecht aus, in voller Auflösung ist das Bildrauschen aber doch zu erkennen.

Diese Kamera mit einem optischen Bildstabilisator gepaart und die Ergebnisse in halbdunklen Umgebungen würden noch deutlich besser ausfallen - eventuell hat Sony hier ja auf der CES 2014 etwas in petto. So lange muss man - wenn man sich für das Z1 entscheidet - mit sehr ordentlichen Tageslicht und Indoor-Aufnahmen zufrieden geben, bei Dämmerungs- und Dunkelheits-Aufnahmen aber deutliche Abstriche in Kauf nehmen.

Alle Testbilder finden sich auf unserem SkyDrive-Account in Originalauflösung.