Seite 6: Fazit, Alternativen

In unserem „ausgepackt & angefasst“ zum Galaxy S4 Zoom urteilten wir, dass das Smartphone nicht wirklich alltagstauglich sei. Nach mehreren Tagen nun muss dieses Fazit zumindest ein Stück weit revidiert werden. Denn so lange dauert es, bis man mit Samsungs Neuling in der Praxis weitestgehend problemlos zurechtkommt; die Dicke des Gehäuses sowie das hohe Gewicht fordern hier ihren Tribut. Aber: Alle von Android-Geräten her bekannten Funktionen sind vorhanden und können uneingeschränkt genutzt werden. Ob nun E-Mails verschickt und gelesen werden sollen, per Browser im Netz gesurft wird oder schlicht die Wiedergabe von Musik oder Videos erfolgt, Unterschiede zu anderen Modellen gibt es hier nicht.

Platz für ein Stativ Platz für ein Stativ

Dazu trägt zu einem großen Teil vor allem die größtenteils bekannte Hardware bei, das Schwestermodell Galaxy S4 Mini wurde diesbezüglich erwähnt. Diese ermöglicht im Zusammenspiel mit dem großen Akku klar überdurchschnittliche Laufzeiten, im Alltag ein großer Pluspunkt. Gleiches gilt für die Kamera, das eigentliche Prunkstück des Zoom. Denn diese überzeugt mit vergleichsweise guten Aufnahmen und bietet somit einen echten Mehrwert. Eindeutige Vergleiche mit Nokias 808 und Lumia 1020 sind jedoch schwer, da es beim Gesamtpaket nicht nur um ISO-Werte und Blenden, sondern auch um Ökosysteme und anderes geht. Ernüchternd, aber erwartungsgemäß ist das Fehlen zahlreicher Funktionen des Galaxy S4. Wie schon beim Mini muss sich Samsung letztlich auch hier wieder ein Stück weit den Vorwurf gefallen lassen, den Namen schlicht für Marketingzwecke zu missbrauchen. Am Ende ist es dann die Kamera, die den Unterschied macht.

Eine klare Empfehlung ist aber dennoch nicht so einfach auszusprechen. Nur wer großen Wert auf die Aufnahmequalität legt, sollte das etwa 440 Euro teure Galaxy S4 Zoom in den engeren Kandidatenkreis aufnehmen. Denn für weniger Geld gibt es unter anderem das Galaxy S4 Mini (385 Euro), für einen ähnlichen Betrag hingegen das HTC One Mini (439 Euro) mit schärferem Display und Aluminiumgehäuse. Wer mehr Leistung oder ein größeres Display benötigt, kann zum minimal teureren Sony Xperia ZL (460 Euro) greifen oder für rund 50 Euro zusätzlich das Galaxy S4 (495 Euro) erwerben.

Positive Aspekte des Samsung Galaxy S4 Zoom:

  • Kamera mit überdurchschnittlicher Bildqualität
  • lange Laufzeit
  • aktuelle Android-Version
  • ausreichende Systemleistung
  • hohe Verarbeitungsqualität

Negative Aspekte des Samsung Galaxy S4 Zoom:

  • großes und schweres Gehäuse
  • Kamera-Software mit Schwächen