Seite 4: Kamera im Detail

Applikation

Die Applikation gleicht der des 6010D, weshalb wir unsere Beschreibung aus dem entsprechenden Testbericht übernommen haben:

Auch bei der Kamera-Applikation hat Alcatel Hand angelegt. Während sich über die Lautstärke-Buttons Serienbildaufnahmen anfertigen lassen, kann der Blitz in der Menüleiste der App direkt beeinflusst werden. Die gegenüberliegende Leiste beherbergt den Schnellzugriff auf Fotos, den Auslöser sowie den Foto-Video-Switch. Im Bildbereich befindet sich die Zoom-Leiste (ebenfalls per Pinch-to-Zoom-Geste möglich), der Knopf um die Kameras zu wechseln sowie das Einstellungsmenü.

In der ersten Ebene finden sich dort die Funktionen für Raster, Aufnahmemodus (Normal, HDR, automatische Erkennung, Beauty-Aufnahme, Lächeln-Foto, Beste Qualität, Belichtung automatisch, 360-Grad-Modus, Panorama), Weißabgleich (Auto, Glühlampe, Tageslicht, Neon (warm und kalt), Bewölkt, Dämmerung, Schatten), Belichtungseinstellungen (+3 bis -3 in 1er Schritten) sowie ein Szenen-Modus (AUto, Nacht, Sonnenuntergang, Party, Porträt, Landschaft, Nacht-Porträt, Theater, Strand, Schnee, Stabilisiert, Feuerwerk, Sport, Kerze). Die zweite Ebene ist für weniger oft genutzte Einstellungen zuständig: GPS-Speicherung, Auslöserton, Timer (aus, 2 oder 10 Sekunden), Bildgröße, ISO (Auto, 100, 200, 400).

IMG 20130425 190622BorderMaker

Prinzipiell ist die App damit im Foto-Modus recht reichhaltig, die fehlenden Personalisierungsmöglichkeiten sind jedoch ein Wermutstropfen. Wofür gibt es eine Extra-Leiste, in der sich schon die Blitz-Einstellungen befinden, wenn diese nicht anpassbar ist? Gewünschte Einstellungen müssen immer über das Menü erreicht werden, eine dauerhafte Positionierung in der Seitenleiste ist nicht möglich - obwohl dort mehr als genug Platz vorhanden wäre.

Die Video-Seite der App ist ähnlich aufgebaut, wenngleich dort zusätzlich zur Blitz-Einstellung noch Effekte positioniert wurden. Weitere Funktionen umfassen einen Zeitraffereffekt, Weißabgleich, Belichtung, Szenen sowie in der zweiten Unterebene der Einstellungen Standortspeicherung, Auslöserton, Mikrofon, Bildstabilisator, max. Aufnahmedauer, Videoqualität.

Primärkamera

Anders als der kleine Bruder kommt das Alcatel one touch idol 6030D mit einer 8 MP Kamera anstelle der 5 MP Kamera des 6010D. Das bedeutet zwar nicht zwingend, dass die Ergebnisse auch besser sind, in diesem Fall ist es aber so. Die geschossenen Fotos sind sehr farbstark, teilweise schon etwas übertrieben farbenfroh - jedoch keineswegs künstlich. Die Schärfe bei größeren Aufnahmen lässt auf 100%-Ansicht manchmal etwas zu wünschen übrig, die meisten anderen Smartphones bekommen das aber auch nicht deutlich besser hin - erst recht nicht in diesem Preissegment.

IMG 20130425 190650BorderMaker

Erstaunlich gut sind auch die Nahaufnahmen, diese können mit guter Farbwiedergabe und hoher Schärfe punkten, nur bei genauerer Betrachtung fällt wenig störendes Bildrauschen auf. Natürlich ist eine solche Betrachtung immer recht subjektiv. Um selbst zu entscheiden, ob einem die Kameraqualität ausreicht, haben wir alle Test-Fotos und Videos zur eigenen Beurteilung in Originalauflösung auf unseren Skydrive-Account hochgeladen.

IMG 20130425 190608BorderMaker IMG 20130425 190915BorderMaker