> > > > Nachtest: Nokia N9 - Wie tot ist Meego wirklich?

Nachtest: Nokia N9 - Wie tot ist Meego wirklich?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit

Insgesamt müssen einem User eines Nokia N9 auf keinen Fall leid tun - die Community ist aktiv, der Jailbreak bringt praktische Features und die Android-4.0-Entwicklung geht voran - ob das auch so bleibt, kann man natürlich nicht voraussagen. Dennoch: die aktuellen Versionen sind durchaus benutzbar (mit einigen Einschränkungen). Durch das aktuelle Update ist Meego noch etwas besser bedienbar geworden, die versprochenen 1000 Verbesserungen sind aber eher im Bugfixing (und damit das Mindeste, was man den Käufern zu bieten hat) zu finden. 

Und trotzdem: das Gerät ist gut verarbeitet, bietet schlaue Features (siehe im alten Artikel) und ist noch lange nicht so tot, wie Nokia es gerne hätte. Wer also noch günstig an ein N9 kommt, macht mit dem Gerät ganz sicher nicht viel falsch und wird - sofern Spaß am Basteln vorhanden ist - viel Freude am Gerät haben. 

 

Positive Aspekte des Nokia N9:

  • App-Store etwas besser
  • Android-4.0-Entwicklung
  • Jailbreak mit praktischen Zusatzfeatures
  • aktive Community

Negative Aspekte des Nokia N9:

  • totes System
  • noch immer Slowdowns und dürftiger Browser
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar4421_1.gif
Registriert seit: 04.02.2003
C:\Windows\Germany\NRW\GV
Korvettenkapitän
Beiträge: 2053
Hi,

nach dem N900 glaube ich Nokia sowieso nichts mehr! Wie viele Geräte, wurden mittlerweile in den Sand gesetzt (bei denen vorher groß Versprochen wurde "Es wird weiterhin Support geben") ? Nokia hätte 2008/2009 direkt auf Android oder Windows Phone setzen sollen. Spätestens jedoch 2010. Ist wohl jedoch immer leichter gesagt als getan. Sonst hätten es die überbezahlten CEO´s etc wohl selbst gemerkt.
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
Zitat N!tro;19227285
Hi,

nach dem N900 glaube ich Nokia sowieso nichts mehr! Wie viele Geräte, wurden mittlerweile in den Sand gesetzt (bei denen vorher groß Versprochen wurde "Es wird weiterhin Support geben") ?[...]


Genau das ist das Problem, wenn der Support weg fällt, kann du das Gerät nen Monat später versenken.
#5
Registriert seit: 20.02.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1054
Wieso denn dass? Wenn der Support meines iPhones morgen stoppen würde, würd ich es trotzdem noch benutzen, bis es auseinander fällt. Alles was ich brauche läuft darauf einwandfrei.
#6
customavatars/avatar22379_1.gif
Registriert seit: 30.04.2005
Dresden
Flottillenadmiral
Beiträge: 6059
Zitat
Genau das ist das Problem, wenn der Support weg fällt, kann du das Gerät nen Monat später versenken.


Dann müsste ich ja mein Desire HD schon seit 1 Jahr versenkt haben.........
#7
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2960
Zitat SaKuLification;19227010
es ist tot genug, ich glaub in zukunft hat man null spaß mit so einem gerät, da schlichtweg nichts mehr drauf läuft...


Übermorgen werden alle installierten Programme von selbst gelöscht und das Gerät schaltet sich in den Nokia-3210-Modus. Is klar. :wall:


Wo soll ich übrigens mein N900 versenken? Da läuft immer noch das übertote Maemo drauf.
#8
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Zitat SaKuLification;19227399
Genau das ist das Problem, wenn der Support weg fällt, kann du das Gerät nen Monat später versenken.


Genau das ist auch das Problem beim Nokia 808 PureView, diesem neuen Smartphone mit 41 Megapixel Kamera und Symbian^^ AUf dem Ding läuft Symbian und es wird in wenigen Monaten wieder hoffnungslos veraltet sein. :( Mit Windows hätte das Ding echt was werden können, jedenfalls mehr als eine Kamera mit Smartphone-Funktion..
#9
Registriert seit: 27.05.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 278
Schade eigentlich, dass Meego nicht weiter aktiv von Nokia verfolgt wird, ich fand das System doch sehr sympathisch. Aber naja, solange sie mit ihrem Virus namens Windows Phone glücklich werden...
#10
customavatars/avatar78417_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Saarland
Moderator
Drow Ranger
Beiträge: 10630
Ich benutze mein "totes" N900 aber auch noch des öfteren und bin immer noch von dem Gerät und Maemo begeistert. :D
#11
customavatars/avatar4421_1.gif
Registriert seit: 04.02.2003
C:\Windows\Germany\NRW\GV
Korvettenkapitän
Beiträge: 2053
Natürlich ist das N900 ein Klasse Gerät. Nur entwickelt so gut wie niemand mehr dafür.
Sicher, sind einige Menschen mit ein paar Zusatz Programmen/Apps glücklich. Aber für viele zählt eben nur "Neues".

Weiß nicht wie es heute aussieht, aber damals haben auf Maemo schon hier und dort Apps gefehlt/wurden vermisst.

Das Konzept des N900 finde/fand ich sehr gut. Vorallem mit schicker QWERTZ Tastatur. Nur hätte das OS etwas anderes sein können.
Ich glaube Nokia hat lange (genug) versucht etwas eigenes zu kreieren, um möglichst viel vom Kuchen (Cash) ab zu bekommen. Die Rechnung ist 2x nicht aufgegangen und jetzt müssen sie dennoch an MS abtreten.

greets
#12
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2192
Was bringt einem "das Neue" dann? Kann man dann bessere SMS verschicken und besser telefonieren? ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Devolo Home Control im Test - Aufgesetzte Intelligenz für das Smart Home

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DEVOLO

Unsere Umgebung, unser Zuhause soll immer intelligenter werden. Dabei ist die Intelligenz mehr als nur eine bloße Sammlung an Daten. Sensoren sollen miteinandern kommunizieren, sich gegenseitig mit Daten versorgen. Wer sich sein Hause gerade baut, kann auf zahlreiche fertige Systeme... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]