Seite 2: Fazit

Das Velocity ist unserer Meinung nach mehr Tech-Demo als Alltags-Smartphone, LTE macht im mobilen Gebrauch unserer Meinung nach aktuell noch recht wenig Sinn. Insgesamt zeigt das HTC-Gerät zwar beeindruckend, was mit LTE möglich ist, wenn LTE verfügbar wäre, aber genau dort liegt auch das Problem. An zu wenigen Standorten (außerhalb der großen Ballungsräume) ist der schnelle Funkstandard erst verfügbar. Zudem ist dort noch das Problem des reinen Datenstandards. Für Telefonate und Co. muss wieder auf 3G/2G gewechselt werden. Das kostet Zeit und vor allem zerrt es an der Akkulaufzeit, die dank des 1650-mAh-Akku nicht gerade grandios ausfällt. Wieso man hier kein stärkeres Modell verbaut hat, wird wohl HTCs Geheimnis bleiben.

Wir können uns jedoch nicht vorstellen mit dem Gerät täglich zu arbeiten - wenngleich sowohl die Arbeits- als auch Surfgeschwindigkeit sicher sehr hoch ist. Trotzdem arbeitet das Gerät noch immer mit einer "alten" Android-Version und auch das Design und Gewicht sind nicht gerade Dinge, bei denen das Velocity punkten kann. Fazit: Schnell wie der Blitz, dafür teuer und nur eingeschränkt nutzbar - ein absolutes Luxusspielzeug für diejenigen, die immer an der Technologie-Front dabei sein wollen.


Positive Aspekte des HTC Velocity:

  • LTE-Geschwindigkeit
  • potente Hardware
  • gutes Display

 

Negative Aspekte des HTC Velocity:

  • kurze Akkulaufzeit, Design
  • (aktuell) kein Datum für Android-4.0-Update
  • Preis (Smartphone und Tarife)
  • LTE-Ausbau noch unzureichend