> > > > Kurztest: booq Boa Skin XS - die Hülle für den iPad-Transport

Kurztest: booq Boa Skin XS - die Hülle für den iPad-Transport

Veröffentlicht am: von

booq_logoDie Serie mit dem Fokus auf Zubehör für das iPad setzen wir heute mit dem booq Boa Skin XS fort. Angefangen hat alles mit den Cylonstand, der das iPad in nahezu allen erdenklichen Positionen halten kann. Weiter ging es dann mit dem Vaja Retro Slim Jacket, der Luxushülle für stolze 120 US-Dollar. Nun wollen wir einen Blick auf die günstige Alternative in Form des booq Boa Skin XS werfen.

booq ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt vertreten und hat sich mit der Vorstellung des iPad auch entsprechend auf dieses Produkt orientiert. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Bereitstellung des Testsamples.

booq_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der booq Boa Skin XS ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich: schwarz, türkis, rot/orange, violett und sandfarben. Wir wollen uns nun die türkise Variante etwas genauer anschauen. Die Modelle unterscheiden sich natürlich bis auf die Farbe nicht weiter.

booq_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der booq Boa Skin XS misst 224 x 190 mm und ist nur 13 mm dick. Damit sind die Maße nur etwas größer als das iPad selbst. Die Vorderseite besteht aus besonders flexiblem Neopren. Das iPad wird einfach durch die Öffnung auf der kurzen Seite in die Tasche geschoben. Einen Halt gegen das Herausrutschen des iPads gibt es nicht.

booq_3_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Rückseite besteht aus festem Twylon und schützt das iPad somit. Der Benutzer kann entscheiden ob er das iPad mit dem Display oder der Rückseite zum festen Deckel der Tasche dreht. booq selbst spricht vom Schutz des Displays durch diesen und den steifen Rahmen.

booq_4_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Hier ist der booq Boa Skin XS noch einmal im Detail an der Öffnung abgelichtet. Hier wird auch deutlich, dass die Unterseite wesentlich dicker ist, als das dünne, aber flexible Neopren.

booq_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Viel gibt es zum booq Boa Skin XS eigentlich nicht zu sagen. Er bietet rudimentären Schutz für das iPad. booq selbst weißt bereits darauf hin, dass die Hülle eigentlich nicht dazu geeignet ist, um alleine für den ausreichenden Schutz zu sorgen. Vielmehr soll der Boa Skin XS im Zusammenspiel mit einer weiteren Tragetasche, wie man sie natürlich auch gleich anbietet, dafür sorgen, dass nichts an das teure iPad kommt.

Der Preis von 29,95 Euro ist mehr als fair, vor allem wenn man die Alternativen mit in Betracht zieht, von der 120 US-Dollar teuren Vaja Retro Slim Jacket einmal abgesehen.

Positive Aspekte des booq Boa Skin XS:

  • guter Schutz für das iPad
  • günstiger Preis

Negative Aspekte des booq Boa Skin XS:

  • iPad kann aus der Hülle fallen

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]