Aktuelles
  • Es ist wieder Zeit für unsere jährliche Hardware-Umfrage mit der European Hardware Association. In diesem Jahr verlosen wir unter allen Teilnehmern ein 1.500 Euro-Notebook Eurer Wahl. Wir würden uns über eine breite Teilnahme freuen - Danke!

[Kaufberatung] Zwei Funkmäuse nahe beieinander

maksimilian

Member
Thread Starter
Mitglied seit
05.02.2010
Beiträge
48
Hallo Ihr,

neben einem PC mit Funk-Tastatur und -Maus (Logitech M510) steht ein Notebook, an welches ich ebenfalls eine Funkmaus anschließen möchte (Logitech M235 ?). Kann mit Sicherheit verhindert werden, dass sich beide Mäuse nicht gegenseitig beeinflussen ?
Logitech hat mir dazu leider keine passende Antwort gegeben.

maksimilian
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

GreenStorm

Active member
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
2.998
Da es sowas wie Funkmäuse seit diversen Jahren nicht mehr gibt, sollte das physikalisch überhaupt kein Problem darstellen.
 

maksimilian

Member
Thread Starter
Mitglied seit
05.02.2010
Beiträge
48
Was ist bei Dir "Funk" ? Bei der Maus M510 handelt es sich ja um den proprietären Unifying-Standard. Bisher finde ich im Internet nur Informationen darüber, wie mit einer (unifying) Maus mehrere Geräte angesprochen werden können. Offensichtlich ist es nicht möglich 2 (Unifying) Mäuse nebeneinander zu betreiben, da Unifying nur mit einer Frequenz arbeitet. Für eine zweite Maus müsste ich also Blootooth verwenden ? Aber beide Systeme arbeiten mit 2,4 GHz, und so könnte es doch sein, dass sie sich gegenseitig beeinflussen!
 
Zuletzt bearbeitet:

taeddyyy

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.728
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Opt. Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
Habs grade ausprobiert, Rechner mit MX anywhere 2, Notebook mit einer M310
Beide Unifying, Luftlinie Empfänger zueinander 50cm, Mäuse ebenso.
Keine Beeinflussung auf das jeweils andere Gerät.
Achso und was in #2 geschrieben wurde: Einfach ignorieren, für mich nichts als Klugscheißere, weil nicht explizit geschrieben wurde das es um die kabellose unifying technologie geht. Soll wohl unter eingeweihten lustig sein oder so.
 

GreenStorm

Active member
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
2.998
Ne, das war schon ernst gemeint. Es gab Ende der 90er und Anfang der 2000er tatsächlich Funkmäuse (und Tastaturen), die hatten damit auch tatsächlich ein Problem (weil ja von den Geräten offen auf derselben Frequenz gefunkt und gelauscht wurde). Da das eben seit Ewigkeiten ausgestorben ist, und das alles inzwischen auf 2,4 Ghz mit proprietärem Protokoll dahinter (-> sprich Unifying oder anderswie Dongle-basiert) oder eben Bluetooth läuft, ist das eben kein Problem.
 

JackA

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.651
Ort
Oberbayern
Bei mir am PC hängen G305 und G602 beide wireless und beeinflussen sich auch nicht gegenseitig.
 

Xander90

Member
Mitglied seit
30.06.2014
Beiträge
68
Also ich kann aus Erfahrung sagen dass die 110€ teure Logitech G Pro Maus nicht wireless betrieben werden konnte wenn mein Handy Bluetoooth in der Nähe genutzt wurde. Von ausgereifter Technik kann nicht die Rede sein,
 

Darkdestwoyer

Member
Mitglied seit
25.05.2012
Beiträge
925
Also ich kann aus Erfahrung sagen dass die 110€ teure Logitech G Pro Maus nicht wireless betrieben werden konnte wenn mein Handy Bluetoooth in der Nähe genutzt wurde. Von ausgereifter Technik kann nicht die Rede sein,
Hmm ich würde dieses Szenario gerne mal nachstellen. Kannst du folgendes genauer beschreiben: wo am PC war der USB Dongle angeschlossen?(Rückseite PC,Verlängerung auf dem Tisch) was war über Bluetooth mit dem Handy gekoppelt? Handy? Wo lag das Handy während du genannte Probleme hattest?
 

Liesel Weppen

Well-known member
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
1.893
Unifying ist afaik intern tatsächlich richtiges Bluetooth, es abstrahiert das nur weg, damit das OS gar kein Bluetooth sieht (und auch gar nicht merkt, das das überhaupt wireless ist) und das ganze auch nicht durch den BT-Stack des OS gehandelt wird. Damit kann die Maus unter anderem auch auf Systemen genutzt werden, die gar keinen BT-Stack haben, z.b. im BIOS.

Da Unifying intern BT nutzt, verwendet es auch das Frequenzyhopping von BT um eben gegenseitige Störungen zu verhindern. Aber alles andere was auf 2,4Ghz funkt, wie z.B. WLAN müllt natürlich das 2,4Ghz-Band zu und wenn das dann nunmal zugemüllt ist, hilft auch Frequenzyhopping nicht mehr und es kommt eben zu Störungen.

Afaik kann man auch bei Unifying einen "Kanal" einstellen, wodurch man dann auch zwei Mäuse an zwei Empfängern verwenden kann.
 

Xander90

Member
Mitglied seit
30.06.2014
Beiträge
68
Also der bei der Maus mitgelieferte Stick hat hinten im USB slot gesteckt, mein Handy lag einfach nur auf dem Tisch und hat per Bluetooth Musik and meine Sonos übertragen. Die Maus ist dann ständig rumgesprungen und hat die Bewegungen nicht richtig registriert.
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.417
Und nicht zu vergessen, dass der ganze Kram dann auch noch bei den Meisten mit dem 2,4GHz WLAN kollidiert und dort auf die Datenrate drücken kann.
 

Xander90

Member
Mitglied seit
30.06.2014
Beiträge
68
Es geht hier nicht um Bashing, aber eine Anmerkung noch: man wird gezwungen den Logitech Hub zu installieren, diese Software ist der großte Trash den es überhaupt gibt, verbraucht einen haufen Ressourcen, grenzt schon an Malware.
 

Liesel Weppen

Well-known member
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
1.893
Es geht hier nicht um Bashing, aber eine Anmerkung noch: man wird gezwungen den Logitech Hub zu installieren
Also meine Logitech Anywhere MX 2S funktioniert sowohl über Bluetooth als auch über Unifying ohne überhaupt irgendeine Software installieren zu müssen.
Wenn man die Tasten irgendwie speziell konfigurieren will, muss man eine Software installieren. Ob das G Hub ist, weiß ich nicht, ich hab sie ja nicht installiert und meine Maus geht trotzdem. Sowohl direkt über Bluetooth als auch via Unifying.

Scheint mir also eher, als hättest du einen Rant, weil bei dir mal irgendwas nicht funktioniert hast. Das was du hier tust ist also Bashing in reinform.

Das Rumgefunke auf 2,4Ghz ist ein Problem, aber dann immernoch besser etwas universelles wie Bluetooth (wenn auch über Unifying), als drölf Geräte die alle komplett proprietär und ignorant im 2,4Ghz Band rumfunken. Und das da auch WLAN rumfunkt wurde ja schon mehrfach erwähnt. Wenn du also in einem Wohnbunker mit 20 Parteien wohnst und sich schon auf jeglichem 2,4Ghz Kanal 2 WLANs finden, dann wundert es mich nicht, wenn du da generell mit allem was noch auf 2,4Ghz funken will Probleme hast. Wenn dann ein noch ein paar Nachbarn die Sendeleistung aufdrehen und/oder bessere Antennen am AP verwenden, weil ihr WLAN ja so schlecht funktioniert, wird das halt als Störfaktor für alle anderen noch größer.
Nur dummerweise gibts leider auch kaum Alternativen auf denen man Funken könnte. Die Frequenzbereiche sind nicht freigegeben und/oder es gibt keine Technik die dort so stromsparend funkt, das man sie in einem Akkugerät einsetzen könnte, das man dann nicht eben nach 2h Benutzung schon wieder laden muss.
 

Darkdestwoyer

Member
Mitglied seit
25.05.2012
Beiträge
925
Es geht hier nicht um Bashing, aber eine Anmerkung noch: man wird gezwungen den Logitech Hub zu installieren, diese Software ist der großte Trash den es überhaupt gibt, verbraucht einen haufen Ressourcen, grenzt schon an Malware.
Es ist schon Bashing. Also eigentlich musst du die Software nur einmal anschalten wenn du Profile alles einstellen willst, dann kannst die auch auf dem Onboardspeicher der Maus lassen und musst die Software nie wieder einschalten. Aber wo das Ressourcen frisst frag ich mich gerade. Nen Browsertab hat da mehr Verbrauch. Hab heute folgendes probiert: GPW, G602 sowie MX Master(Gen1) parallel betrieben. Da ruckelt oder springt kein Zeiger,da stört null untereinander. Hatte zwischen dem USB HUB auf dem Tisch und den Mäusen ne Soundbox (flip 3) sowie handy liegen das Musik abspielt über die Box. Es hätte mich auch schwer gewundert wenn ich was gefunden hätte. Die GPW ist die erste Wireless Maus die du auch weit verbreitet bei Profispielern findest. Und die sind bekanntermaßen darauf angewiesen dass die Peripherie sauber funktioniert.
 

Xander90

Member
Mitglied seit
30.06.2014
Beiträge
68
An sich hat die Maus die beste Ergonomie die ich je hatte. Ich kann hier nur von meiner persönlichen Erfahrung sprechen, mit Onboardspeicher das wusste ich nicht, ohne Software war die Maus immer auf der langsamsten Sgandardeinstellung, die sich nicht ändern ließ.
 

GreenStorm

Active member
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
2.998
Ich betreibe auch zwei verschiedene G403 mit einem Dongle, und aufgrund eines neuen Rechners gerade auch ohne Software - die Settings und das Feeling sind 1:1 identisch -> eben wegen des Onboardspeichers. Ich kann genauso zwischen den verschiedenen, gespeicherten DPI-Einstellungen hin- und herwechseln usw.
 

JackA

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.651
Ort
Oberbayern
Also ich kann aus Erfahrung sagen dass die 110€ teure Logitech G Pro Maus nicht wireless betrieben werden konnte wenn mein Handy Bluetoooth in der Nähe genutzt wurde. Von ausgereifter Technik kann nicht die Rede sein,
Ein Smartphone hat nunmal nichts in der Nähe von PC Peripherie zu suchen! beim Sound wirst du auch unschöne Störgeräusche hören, wenn ein Smartphone in der Nähe von deinen Sound Komponenten liegt!
Aber wenn man mit dem Auto gegen einen Baum fährt, dann ist natürlich der Schuld, der den Baum da gepflanzt hat...
 

Xander90

Member
Mitglied seit
30.06.2014
Beiträge
68
Ich bin einfach mit falschen Erwartungen an den Kauf gegangen. Mir war nicht bewusst, das die Technik noch störanfällig ist. Ich teile meine Erfahrung nur, damit nicht noch jemand in die gleiche Situation gerät. Dann lieber mit Kabel.
 

JackA

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.651
Ort
Oberbayern
Selbst mit Kabel hat ein Smartphone bei den Geräten nichts zu suchen. Thats what i am telling you.
 
Oben Unten