Aktuelles

XPG übertaktet DDR5-Speicher auf 8.118 MT/s

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
24.543
gddr5x.jpg
Es wird nur noch wenige Wochen dauern und dann werden wir die Einführung von DDR5 sehen. Derzeit sieht alles danach aus, als müssen sich Käufer eines Alder-Lake-Prozessors entscheiden müssen: Entweder kaufen sie ein Mainboard für DDR4- oder DDR5-Speicher. Damit muss zu Beginn auch die Entscheidung zwischen niedrigen Latenzen und strengen Timings (DDR4) und einer hohen Bandbreite (DDR5) fallen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.681
Ort
Rostock
1.35V XMP... es bleibt also alles beim alten, wohl wir nicht wissen, wie die Toleranz für höhere Spannungen aussieht. Jemand hier der schon mal für uns reinschnuppert? Da warte ich getrost noch 2-3 Jahre.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.104
Ort
Koblenz
DDR5-8100 mit CL50 sind 12ns Latenz... Da haben wir noch einen weiten Weg vor uns, bis wir die <9ns von DDR4 wieder erreichen. Und die gezeigten XMP Werte (4333 CL36 bis 6800 CL46) liegen zwischen 16ns und 13ns. Also noch schlechter. Zum Vergleich, üblicher DDR4-3600 CL16-18-18 macht 10ns bzw. 11ns.
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.957
Ort
RheinMain
Erinnert sich noch wer an die durchgebrannten Mem-Controller auf der X99-Plattform mit Einführung von DDR4?

Zu viel RAM-Takt bei zu hohen Spannungen und -zack- war der Memcontroller der CPU und damit die CPU durch.

Ich hoffe, Intel und die Anwender haben daraus gelernt und Schutzvorkehrungen getroffen. Ansonsten juckeln die ganzen Enthusiasten demnächst ihre neuen ADLs durch...
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.545
Ort
Augsburg
Die Entscheidung DDR4 oder DDR5 wird wohl auch eine Frage des Preises sein. Zumindest wäre das bei mir ein Kriterium, gerade für die DDR5 der ersten Stunde.
Was auch interessant sein könnte, wie gut die höhere Bandbreite für CPUs mit vielen Kernen skaliert. Ich kann mir gut vorstellen, dass es genug Software gibt, die bei 4-6 Kernen besser mit DDR4 läuft, dann bei 12-16 Kernen, eindeutig besser mit DDR5.
 

pescA

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.706
Ort
Hamburg
Erinnert sich noch wer an die durchgebrannten Mem-Controller auf der X99-Plattform mit Einführung von DDR4?

Zu viel RAM-Takt bei zu hohen Spannungen und -zack- war der Memcontroller der CPU und damit die CPU durch.

Ich hoffe, Intel und die Anwender haben daraus gelernt und Schutzvorkehrungen getroffen. Ansonsten juckeln die ganzen Enthusiasten demnächst ihre neuen ADLs durch...
DDR5 hat eine 12V Versorgung also kann man eher die Module braten statt die CPU
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.650
Ort
Winterlingen
Für mich ist nur die kommende HEDT Geschichte interessant. Wenn ich aber sehe: CL46+... :wall: da kann man warten. Sehr viel Luft nach oben :p
Diesmal reift die Banane nicht bei mir :d
 

Chaoz

Enthusiast
Mitglied seit
31.01.2008
Beiträge
419
Der gröste und überwiegende Vorteil ist das ECC ab Werk was Mich an DDR5 intresiert aber Ich befürchte das es wieder x Varianten geben wird was die implamentation auch wieder vom Board Hersteller abhängig macht beim Support ..........
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.203
Ort
Nehr'esham
Das es hier ja größtenteils nicht um die News selbst und mehr um eine generelle DDR5 Diskussion geht, verlinke ich noch mal den Sammel- und Laberthread:

 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.957
Ort
RheinMain
DDR5 hat eine 12V Versorgung also kann man eher die Module braten statt die CPU
Es geht nicht um die Spannungsversorgung der Module, sondern die "Gib ihm"-Mentalität, die Anwender an die X99-CPUs anlegten. Da waren viele CPUs hinüber, weil der Mem.controiller zu viel Saft bekommen hat, um die Timings und Taktung der anfangs langsamen Module hochdrehen zu können.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.104
Ort
Koblenz
"Müssen" vielleicht nicht, aber die Latenz (in Nanosekunden) sollte schon möglichst niedrig sein, damit die Cpu fix an die benötigten Daten kommt. Die Latenz (in Zyklen) von DDR4 werden wir mit DDR5 natürlich nicht erreichen, das ist klar. Doppelter effektiver Takt = doppelte Latenz (in Zyklen) um die gleiche Latenz in Nanosekunden zu erreichen.

Die Latenz hat sich übrigens seit DDR1 bis DDR4 nur leicht verringert, während die Bandbreite etwa um Faktor 8 gewachsen ist:
DDR-400 | 200Mhz | CL2 -> 10ns
DDR4-3200 | 1600Mhz | CL14 -> 8.75ns
DDR4-3600 | 1800Mhz | CL16 -> 10ns

DDR-400 erreicht im Dualchannel 6,4gb/s, während wir mit DDR4 locker über 50gb/s liegen. Da ist der eigentliche Fortschritt zu sehen.
 

Niko199112

Einsteiger
Mitglied seit
08.08.2021
Beiträge
67
DDR5-8100 mit CL50 sind 12ns Latenz... Da haben wir noch einen weiten Weg vor uns, bis wir die <9ns von DDR4 wieder erreichen. Und die gezeigten XMP Werte (4333 CL36 bis 6800 CL46) liegen zwischen 16ns und 13ns. Also noch schlechter. Zum Vergleich, üblicher DDR4-3600 CL16-18-18 macht 10ns bzw. 11ns.
Hast wohl schon vergessen das GeIL schon DDR5 7200 mit cl 36 -44 -44 angekündigt hat also nix mit 6800 cl46
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.104
Ort
Koblenz
Das klingt schon besser, sind aber trotzdem noch 10 bzw. 12ns. Da geht also noch was. Und 7200 ist schon ok, aber nicht übermäßig viel Takt.
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.681
Ort
Rostock
10000 will ich sehen. wird zwar noch dauern, aber ich will es sehen in einem 24/7 PC!
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.891
Zusätzlich zum standardmäßigen ALL-BANK REFRESH-Befehl (REFab), der auf DDR5 und früheren DDR SDRAM-Produkten verfügbar ist, führt DDR5 einen SAME-BANK REFRESH (REFsb)-Befehl ein. Der REFsb-Befehl zielt in allen Bankgruppen auf dieselbe Bank ab, wie durch Bankbits über Befehls-/Adressbits bezeichnet, wenn der REFsb-Befehl ausgegeben wird.
Sollte man in Bezug auf die Latenz auch nicht vergessen, ein 1:1 Vergleich wird da denke ich nicht wirklich möglich sein, mal Bandbreiten unabhängig.
 
Oben Unten