Aktuelles

WQHD am Mid 2012er MacBook Pro

Luky3000

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2020
Beiträge
200
Halli Hallo.
Ich besitze und nutze derzeit ein MacBook Pro 13" Mid 2012, also schon USB 3.0 aber noch kein Retina.
Vor kurzem habe ich meinen alten FHD mit DVI und VGA Ports gegen einen WQHD ersetzt der (wahrscheinlich dank G-Sync) nur noch 1xDP und 1xHDMI besitzt. Kein problem, einen passenden Mini-DP zu HDMI Adapter bestellen und los gehts.. Dachte ich zumindest....
Laut der Spezifikationsliste von Apple schafft das MacBook Auflösungen bis zu WQHD in 16:10 (ich glaube das ist 2560x1600). Allerdings will das mit dem Adapter nicht funktionieren... Mit dem Mini-DP zu HDMI scheint er den Bildschirm zu erkennen, er gibt aber kein Bild aus. Wenn ich die Fenster auf dem MacBook sammle sehe ich das er als Native Auflösung 2560x1440 in 144Hz eingestellt hat, also genau dass was ich gerne möchte.
Daraufhin habe ich eine Adapterkabel gekauft welches auch genau mit der Auflösung spezifiziert verkauft wurde, mit dem Kabel bekomme ich auch ein Bild allerdings maximal mit FHD 60Hz... Wenn ich nachdem das Kabel dran war den Adapter nehme macht auch der ein Bild in FHD 60Hz.

Daraufhin habe ich gegooglet und SwitchResX versucht, allerdings ist das was er mir als WQHD verkaufen möchte nur ein klein skaliertes verwaschenes FHD...
Ich könnte Kotzen! Ich hab mich extra vorher Informiert was die Auflösung des MacBooks angeht und es funktioniert trotzdem nicht... Dann hätte ich auch einen 21:9 kaufen können wie ich eigentlich wollte wenn es eh nicht klappt.:wall:

Habt ihr ne Idee wo der Fehler liegen könnte? Ich weiß dass über ein Thunderbolt Display höhere Auflösungen gehen, aber das was in der Spezifikation steht soll laut meinen Recherchen problemlos mit Mini-DP Adaptern möglich sein.
Evtl liegt es am HDMI Adapter, aber DP ist mangels Anschlüsse am Monitor leider keine Option...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

PrettyFly

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
6.227
Ort
~/
WQHD mit 60 Hz geht auch nicht? Für 144 Hz reicht wahrscheinlich die Bandbreite einfach nicht.
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
15.164
Ort
Koblenz
Also generell kann DP (und miniDP) nur HMDI 1.4 passiv wandeln. Sprich da ist bei 1600p@60Hz Schluss. 2560x1440@144Hz kann folglich nicht laufen, da zu wenig Bandbreite verfügbar ist. Willst du das, dann brauchst du einen aktiven Adapter der das kann (Link: https://www.amazon.de/Club-3D-DisplayPort-Aktiver-Adapter/dp/B017BQ8I54). Einfacher wäre jedoch ein DP auf miniDP Kabel, da dort nicht gewandelt werden muss.

Ansonsten gibt/gab es bei HDMI früher Probleme, da der Monitor sich nur als 1080p gemeldet und somit der Treiber maximal 1080p zugelassen hat. Lösung war dort (unter Windows!) entweder ein gemoddeter Treiber oder das manuelle Einstellen der Auflösung. Dann gings meist. Beim Mac bin ich aber überfragt, was das angeht ;)
 

Luky3000

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2020
Beiträge
200
WQHD mit 60 Hz geht auch nicht? Für 144 Hz reicht wahrscheinlich die Bandbreite einfach nicht.
Ne 60Hz geht genauso wenig. 144Hz brauche/erwarte ich auch garnicht. Ich wollte damit nur verdeutlichen dass der Adapter den Bildschirm in dem Moment wohl Korrekt erkennt, da er WQHD und die 144Hz direkt als Nativ setzt. Es kommt aber eben kein Bild

Also generell kann DP (und miniDP) nur HMDI 1.4 passiv wandeln. Sprich da ist bei 1600p@60Hz Schluss. 2560x1440@144Hz kann folglich nicht laufen, da zu wenig Bandbreite verfügbar ist. Willst du das, dann brauchst du einen aktiven Adapter der das kann (Link: https://www.amazon.de/Club-3D-DisplayPort-Aktiver-Adapter/dp/B017BQ8I54).
Ah ok, wusste nicht dass es sowas auch Aktiv gibt. Ja genau, laut den angaben von Apple ist bei 1600p ende, daher hab ich extra einen 2560x1440 statt einen 3440x1440 gekauft den ich eigentlich wollte....
Aber der Adapter ist ja auch auf DP und nicht Mini DP, dann müsste ich ja doppelt adaptieren :/

Einfacher wäre jedoch ein DP auf miniDP Kabel, da dort nicht gewandelt werden muss.
Hätte ich auch so gemacht, wenn mein Monitor mehr als einen DP hätte. :wut: Am allerliebsten hätte ich ja Thunderbolt genutzt, aber Monitore die das können eignen sich leider nicht zu Zocken.
 

Luky3000

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2020
Beiträge
200
Danke für die Tipps! Ich bestelle mal beide und Teste dann weiter. (y)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die andere Frage wäre ja warum Apple nur bis 1600p nennt. Eventuell ist der DP "nur" ein DP 1.2 oder so?
Ne ich glaube eher die alte Intel HD (4000 glaube ich) macht schlapp:LOL:
Ps. Ich seh grad deinen Wohnort, grüße aus dem Maifeld :haha::wink:
 

hostile

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
7.359
Ort
im chaos
Ich hatte damals von Apple den Adapter A1306 gekauft (gebraucht, da natürlich mega teuer ^^) - ist aber Mini-DP auf DVI-Dual-Link (aktiv).
Aber theoretisch sollte ein Mini-DP auf DP doch funktionieren - sofern das Kabel hochwertig ist ("8K").

gruß
hostile
Beitrag automatisch zusammengeführt:

PS: Benutzt mit einem MacBook Unibody von 2008 mit Core2Duo, also noch älter und die Grafikkarte packt das locker.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

PS: Guck mal bei Amazon: B0140QEYEW
Das sieht doch potent aus... :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Luky3000

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2020
Beiträge
200
Ich hatte damals von Apple den Adapter A1306 gekauft (gebraucht, da natürlich mega teuer ^^) - ist aber Mini-DP auf DVI-Dual-Link (aktiv).
Aber theoretisch sollte ein Mini-DP auf DP doch funktionieren - sofern das Kabel hochwertig ist ("8K").

gruß
hostile
Beitrag automatisch zusammengeführt:

PS: Benutzt mit einem MacBook Unibody von 2008 mit Core2Duo, also noch älter und die Grafikkarte packt das locker.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

PS: Guck mal bei Amazon: B0140QEYEW
Das sieht doch potent aus... :)
Danke für den Tipp, aber DP geht bei mir mangels Anschlüsse nicht. An dem einen der da ist hängt der Gaming Rechner und der brauch den auch.
Hätte ich auch so gemacht, wenn mein Monitor mehr als einen DP hätte. :wut: Am allerliebsten hätte ich ja Thunderbolt genutzt, aber Monitore die das können eignen sich leider nicht zu Zocken.
 

hostile

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2004
Beiträge
7.359
Ort
im chaos
Achso, das hatte ich nicht ganz verstanden. Konvertierung ist immer doof. Ein KVM-Switch kommt nicht in Frage?
Ich hab seit paar Jahren einen ATEN CS1768 in Benutzung, die haben auch andere und natürlich modernere Switche im Angebot.
Ist natürlich auch ne Geld-Frage. Die guten Dinger kosten natürlich alle etwas.


Leider nur DP1.2 und ob die mehr als 60Hz können bliebe auch zu klären.


Hab eben nochwas gefunden: Amazon: B076ZKZLXT
Das Ding sieht doch vielversprechend aus.

gruß
hostile
 
Oben Unten