Aktuelles

Win 8.1 *nachtraeglich* neben Linux Mint installieren

wolfbiker

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
246
Ort
In einer Blechtonne
Hi!

Bin schon etwas laenger aus dem OS Install Business draussen, deswegen folgende Frage: Ich nutze Linux Mint und habe darauf etliche Software installiert, die wichtig ist und taeglich im Einsatz.
Um Musik aufzunehmen, benoetige ich allerdings noch ein funktionierendes Windows.
Ich habe Linux auf einer SSD laufen, der Plan ist nun, auf eine *weitere* Festplatte Windows 8.1 zu installieren.

In der Regel sagt man, erst Windows und dann Linux installieren. Da ich allerdings die Linux Version sehr lange hergerichtet habe, kommt das nicht in Frage - dass diese Linux Version beim Nachinstallieren von Windows einen Schaden bekommt, waere noch unguenstiger.

Deswegen meine Frage: Worauf muss ich achten? Theoretisch duerfte die Windows Installation den Content der Linux SSD ja nicht anfassen, oder? Kann ich Win 8.1. unbesorgt draufbuegeln, ohne dass es den Bootloader zerstueckelt?

Danke, beste Gruesse
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

amdfreund

Semiprofi
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
874
Die Pauschalempfehlung für die Win-installation lautet immer noch: nur den Datenträger verbunden zu haben auf dem auch das Win landen soll.
Um den Bootloader kann man sich danach nich kümmern.
 

wolfbiker

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
246
Ort
In einer Blechtonne
Morgen,
okay, safety first in dem Fall, das leuchtet ein. Dann werde ich mal auf diese Art zur Tat schreiten. Vielen Dank fuer die Rueckmeldung!
 

Techlogi

Urgestein
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
7.980
Ort
Lübeck
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Laptop
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 3700X @4.2Ghz allcore
Mainboard
Asus Crosshair VI Hero
Kühler
Boxed / Morpheus + 2x eloop
Speicher
4x8gb Corsair Vengeance LPX 3600 CL18
Grafikprozessor
Radeon 5700XT Ref. @2ghz @1.075v
Display
Dell U2713HM + 2x U2412M
SSD
Samsung 970 Evo 250gb + Sandisk Ultra II 960gb
HDD
n/a
Opt. Laufwerk
n/a
Soundkarte
Asus Xonar DGX
Gehäuse
Antec P182 ohne Midplate
Netzteil
be quiet! Straight Power 10-CM 500W
Keyboard
Logiteh Illuminated
Mouse
Logitech MX518 Refresh
Betriebssystem
Win10 x64 EN
Webbrowser
Firefox
Sonstiges
Aquacomputer Quadro
@cruse Auf zwei einzelnen SSDs ist das gar kein Problem, nur eben bei der Installation die jeweils andere Platte abstecken. Wenn man die Winows-Installation allerdings mit Bitlocker verschlüsseln möchte, kann man das Windows nicht mehr über GRUB starten, da die Kiste sonst im Bitlocker Recovery landet (jedenfalls bei mir). Per Bootmenü oder als 1st boot entry gehts aber ohne Probleme, nur im Falle eines späterem Win10 Upgrades würde ich die Linux-SSD vorsichtshalber wieder abstecken.
 

SystemX

Experte
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.243
Ort
Bergisch Gladbach
System
Desktop System
TerrorX
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Core i7 4770K
Mainboard
ASRock Z87 Extreme 4
Kühler
EKL Alpenföhn Brocken
Speicher
16GB G.Skill DDR3-1600 CL9
Grafikprozessor
AMD Radeon HD7950
Display
3x Benq G2222HDL
SSD
Samsung 840 Evo 250GB
HDD
Samsung ST1000DM003 1TB
Opt. Laufwerk
LG GH24NS95
Soundkarte
Creative X-Fi PCI-e
Gehäuse
Cooler Master Silencio 550
Netzteil
Be Queit! Pure Power 10CM 400W
Keyboard
Speedlink LUCIDIS Comfort
Mouse
Logitech G400s
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Mozilla Firefox
Wer will den bitte das "Sorry" verkackte Windows 8.1 ?! Dann direkt Windows 10 und ruhe. Hier wird das näher Beschrieben

 

wolfbiker

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
246
Ort
In einer Blechtonne
Hallo zusammen,

melde mich nochmal zurueck diesbezueglich. Da die kritische Semesterphase vorbei ist, hat die Linux Umgebung quasi von heute auf morgen ausgedient, sodass ich mit etwas mehr Risiko an der Sache basteln konnte.

Damit das ganze einigermassen Performant ist, habe ich die einzige vorhandene SSD (die andere Platte ist eine alte SATA HDD) in der Groesse halbiert und die eine Haelfte auf ext4, die andere, unbelegte auf ntfs formatiert.
Nachdem ich auf die ntfs Partition Windows installiert habe, hat es wie schon von euch gewarnt den Bootloader zerlegt. Konnte das dann auf einer Live-Linux Session so herrichten, dass ich zuerst den Grub Bootloader neu installiert habe. Das hat dann Linux wiederbelebt, aber Windows gekillt. Auf der urspruenglichen Linux Installation hat dann grub-update dafuer gesorgt, dass der Linux Bootloader auch Windows wieder erkennt.
Jetzt habe ich tatsaechlich ein Hybrid System, welches mir beim Boot die Wahl des OS laesst.

Ist in meinen Augen aber ein Gefrickel, wuerd ich nur machen wenn man fuer eine Weile nicht angewiesen ist auf den Rechner.

Zum Thema Windows 8.1.: Ja, das ist wirklich nicht das gelbe vom Ei. Hab dafuer noch eine Lizenz uebrig gehabt, sonst wuerde ich schon Windows 10 nehmen, da das ja u.A. moderne Hardware besser ausnutzt. (Beim Booten wird mir von Win 8.1 jedes mal die Warnung ums Ohr geworfen, dass meine CPU (AMD Ryzen 2600) nicht unterstuetzt wird. Mal sehen wie lang es gut geht)
 

Luxxiator

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2017
Beiträge
979
Ort
Thüringen
Sehr schön;man sich manchmal einfach nur mal trauen.Die Wahrscheinlichkeit dass das klappt war in meinen Augen recht hoch weswegen ich den Tip mal rausgehauen habe.Und wie man sieht.... :bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten