Aktuelles

Western Digital WD_Black SN850 im Test: Back in Black

zeddikus

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2008
Beiträge
352
Bei dir waren die Werte aber auch schon beim ersten Test relativ ok, bis auf das Seq Schreiben. Bei mir sind alle Werte schlechter und vor allem im 4k-64Thrd eine Katastrophe. Die M.2 sitzt bei mir auch schon im ersten M.2 Slot. Aber es betrifft ja auch nicht nur meine M.2, auch die beiden Sata Festplatten (1x SSD, 1xHDD) haben mäßige Werte und vor allem im 4k-64Thrd sind alle sehr schlecht.
Gibts da keine Erklräung für?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.971
@zeddikus und @Rammus
Das Systemlaufwerk C zu benchen, ist nie wirklich optimal, da hier ohnehin parallel Zugriffe stattfinden. Diese Werte können mit denen aus Reviews gar nicht komplett übereinstimmen. Ansonsten hat @Funkbuster ja einiges dazu geschrieben ;)
 

zeddikus

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2008
Beiträge
352
@zeddikus und @Rammus
Das Systemlaufwerk C zu benchen, ist nie wirklich optimal, da hier ohnehin parallel Zugriffe stattfinden. Diese Werte können mit denen aus Reviews gar nicht komplett übereinstimmen. Ansonsten hat @Funkbuster ja einiges dazu geschrieben ;)
Ich erwarte nicht, dass sie die Leistungen der Tests erreichen oder gar übertreffen, aber zumindest in der Nähe sollten sie sich aufhalten. Bei mir sind die Werte aber zum Teil deutlich darunter. Außerdem betrifft es nicht nur die System-SSD, sondern auch die andere SSD und die HDD.
Und bei meinem 2. Rechner arbeitet auch eine M.2 SSD als Systemfestplatte (Samsung 970pro) und die macht die Tests problemlos und zufriedenstellend.
Der Energiesparplan ist im übrigen auf Höchstleistung eingestellt.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.715
Ort
ganz im Westen
komisch obwohl laut handbuch beide slots identisch sind.
Sie haben beide PCIe4 Anbindung, das ist richtig. Die unteren Slots müssen aber den Umweg über den Chipsatz nehmen. Deine CPU bietet selber aber 20Lanes, davon 16x für die Graka und 4 bleiben für einen Nvme Slot übrig.
Wie gesagt, der X570 Chipsatz hat seine Problemchen und frisst hier vllt Performance. Dazu kommt noch was Mr.Wahoo sagte. Systemprozesse können auch Leistung fressen.
 

Urbi

Enthusiast
Mitglied seit
19.11.2004
Beiträge
920
Ich schwanke in Moment ob ich die Version mit Heatsink nehme oder ohne. Weiß jemand ob man bei der Heatsink-Version die RGB-Beleuchtung dauerhaft deaktivieren kann oder ob das nur unter Windows geht, solange die WD-Software läuft?

Ansonsten sind bei allen Mainboards ja diese kleinen NVME-Kühler dabei. Verwendet die jemand? Gibt's da nicht ein Problem mit der Garantie wenn man den Aufkleber von der SSD entfernt? Spätestens wenn man den Kühler mit dem auf der SSD verklebten Wärmeleitpad entfernt wird sich ja auch der Originalsticker verabschieden oder sind die Wärmeleitpads z.B. von Gigabyte so, dass sie sich auch nach Monaten/Jahren noch entfernen lassen ohne Rückstände?
 
Zuletzt bearbeitet:

Funkbuster

Semiprofi
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
60
Ort
München
Ich schwanke in Moment ob ich die Version mit Heatsink nehme oder ohne. Weiß jemand ob man bei der Heatsink-Version die RGB-Beleuchtung dauerhaft deaktivieren kann oder ob das nur unter Windows geht, solange die WD-Software läuft?

Ansonsten sind bei allen Mainboards ja diese kleinen NVME-Kühler dabei. Verwendet die jemand? Gibt's da nicht ein Problem mit der Garantie wenn man den Aufkleber von der SSD entfernt? Spätestens wenn man den Kühler mit dem auf der SSD verklebten Wärmeleitpad entfernt wird sich ja auch der Originalsticker verabschieden oder sind die Wärmeleitpads z.B. von Gigabyte so, dass sie sich auch nach Monaten/Jahren noch entfernen lassen ohne Rückstände?

Den Aufkleber der SSD brauchst Du mMn nicht entfernen, dieser besteht doch eh meist aus Metall oder einem leitfähigen Material? Habe ich für die 850 jetzt allerdings nicht explizit geprüft.
Bei mir hat sich übrigens nicht der Originalsticker verabschiedet, sondern das Wärmeleitpad... wurde nach einiger Zeit im Betrieb ganz weich und bröckelig und fiel dann einfach auseinander (Default Leitpad vom Crosshair VIII wifi), Da muss ich noch mal ein besseres besorgen - bis dahin nutze ich den Onboard-Heatspreader ohne Leitpad und die Temps sind nur marginal höher.
 

Urbi

Enthusiast
Mitglied seit
19.11.2004
Beiträge
920
Danke. Ich habe inzwischen den M2-Kühler von Thermal Grizzly, bei dem sind die Pads aus einer Art Keramik und sollen sich auch nach Monaten noch ohne Rückstände entfernen lassen. Denke ich probiere es damit.
 

heinstein

Enthusiast
Mitglied seit
31.01.2008
Beiträge
15
Endlich habe ich mein 2TB SN850 erhalten und eingebaut. Ich habe mir zusätzlich noch ein NONAME Hitsink (6€) gekauft und montiert. Dies hat die Temperatur um ca. 20 Grad reduziert d.h. der höchste Wert (Stresstest) das ich auslesen konnte war 73 Grad. Im Normalbetrieb sind es um die 47 Grad.
 

Anhänge

  • Heatsink.jpg
    Heatsink.jpg
    40,7 KB · Aufrufe: 33
  • CrystalDiskMark.jpg
    CrystalDiskMark.jpg
    101,5 KB · Aufrufe: 31
Oben Unten