[Sammelthread] Welche Serie habt ihr zuletzt gesehen und wie fandet ihr sie?

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Kann ich dir nicht wirklich sagen. N Freund hat die vor ner Weile mal angeschaut, daher sagt mir das was... fĂŒr mich ist die Serie nichts, glaube ich :d
Ehm, ok bin bissl arg spÀt dran :rolleyes: und Seite aktualisieren wÀre nicht schlecht
 
Joa, aber hier drin befinden sich zu 100% Bewertungen mit persönlicher Meinung je nach Vorlieben und Tagesform.

Das kann man als groben Anhaltspunkt nehmen, mehr auch nicht ;)

Ich werds mir auch anschauen ;)

Deswegen sind die Punkte die hier jeder hinschreibt sowieso völlig fĂŒr den poppes da das immer volle kante subjektiv ist...
 
Ich lass mal meinen Eindruck da, zu The Acolyte

Ist halt irgendwie erschreckend das sich dieses bashing so als Trend festgesetzt hat. Die wenigsten können ĂŒberhaupt differenzieren zwischen Bewertung und persönlichen PrĂ€ferenzen! Ich bin definitiv kein Star Wars Fan, hab aber so ziemlich alles geguckt (und wurde zum Teil gut unterhalten!). Und die Serie ist erst mal definitiv nicht schlecht produziert, im Gegenteil. Fand die Schauspieler gegenĂŒber dem Standard Serien Einheitsbrei a la CSI auch was besser. Es wird halt eine story aus dem SW Universum erzĂ€hlt, ok kool. Vielleicht bin ich auch nicht so tief im SWU drin, das ich Grund zum meckern habe. Passt erstmal. Die Fights und der Aufbau der Serie gehen auch voll klar. Es waren 2 folgen aber jeder wirklich jeder Bundestrainer wird jetzt schon zum Filmkritiker.. Freunde.. erstmal abwarten.. was noch kommt und passiert.. ich wĂŒrde The Acolyte durchaus mal ne 7,5 geben bisher! ✌
Bashing als Trend?
Ja, Star Wars halt die letzten Jahre (zurecht) viel abbekommen aber es gab ja auch Lichtblicke wie The Mandalorien was sehr gut bewertet wurde. Und generell gibt es immer wieder Serien, die sehr gut ankommen wie zB The Boys oder zuletzt Fallout.

Und sorry, wir reden hier von Disney und Star Wars. Ich möchte jetzt CSI nicht klein reden aber wenn man sich allein das Budget anschaut - da sind (mMn zurecht) die Erwartungen halt eine andere.
Und ansonsten bist du genau so ein Bundestrainer wie alle anderen hier aber dazu hat @VorauseilenderGehorsam ja schon alles gesagt
 
Klar bin ich auch nur Bundestrainer. Sonst hĂ€tte ich damals das Studium beenden mĂŒssen und nicht ein anderes. Aber manche sind halt auch nur eben Balljungen geblieben.

Keine Ahnung was du damit meinst: „sind auch andere gute Serien gekommen“ hm, natĂŒrlich sind sie das. Hat ja auch keiner bestritten. Es ging ĂŒbrigens nur darum mal etwas mehr QualitĂ€t ins bashing zu bringen. Das ist sonst einfach so lahm..
 
Und sorry, wir reden hier von Disney und Star Wars.
Also dem most epic fail ever.
Zumindest fĂŒr die meisten Leute, die Star Wars schon "verfolgt" hatten, als es noch nicht von Disney gekauft und sie das Extended Universe mal eben als nicht existent gemarkt haben.

FĂŒr mich hat Disney Star Wars wortwörtlich getötet.
 
Also dem most epic fail ever.
Zumindest fĂŒr die meisten Leute, die Star Wars schon "verfolgt" hatten, als es noch nicht von Disney gekauft und sie das Extended Universe mal eben als nicht existent gemarkt haben.

FĂŒr mich hat Disney Star Wars wortwörtlich getötet.
Da gebe ich dir auch vollkommen recht. Mir ging es einfach nur ums Geld was dahinter steckt. Und leider sieht man ja, dass Geld eben nicht alles ist bzw. trotzdem GrĂŒtze bei rumkommt. Angeblich hat Acolyte ein Budget von 180 Mio

Und was mich auch so dermaßen ankotzt bei den SW Serien ist die LĂ€nge der Folgen. 30min ist einfach nur lĂ€cherlich und da sieht man einfach mal, wie wenig sie eigentlich zu erzĂ€hlen haben.
 
Und was mich auch so dermaßen ankotzt bei den SW Serien ist die LĂ€nge der Folgen.
Keine Ahnung, nachdem Episode 7 von mir eine -3/10, und Episode 8 eine -2/10 hab ich nix mehr geguckt und werde es auch nie.

Und ich dachte schon, Matrix wÀre mit den Fortsetzungen unschlagbar schlecht gewesen, aber nein, Star Wars hats sogar noch getoppt.

Nebenbei Kindheits-/Jugenderfahrungen aus mehreren dutzend BĂŒchern mal eben komplett invalidiert, bzw. regelrecht zerstört. Damit ist alles was von Disney kommt fĂŒr mich absolut gestorben. Ich hab einen regelrechten Hass darauf entwickelt. HĂ€tte ich Kinder, wĂŒrde ich die nicht wissentlich irgendwas von Disney gucken lassen. Die habens einfach sowas von versaut... Ich kann es nicht in Worte fassen und was ich deswegen am liebsten mit Disney machen wĂŒrde, darf ich nicht schreiben, weil das wĂ€re illegal.
 
Bin da ganz bei @Liesel Weppen

Bis auf Rogue One ist das doch eigentlich nur noch Woker Schrott den Disney da raus bringt. Das hat auch wenig mit in Nostalgie schwelgen oder der gleichen zu tun. Rey Skywalker die einfach mal jede mÀnnliche Hauptfigur im Star Wars Universium wie einen Witz aussehen lÀsst. Besserer Pilot als Han Solo, besserer Laserschwert KÀmpfer als Vader, ohne Training von einem Jedi Master besser als Luke und das in Rekord Zeit. 1A Mechanikerin. Sag mal was konnte sie eigentlich nicht?

Dann ein Milchbubi Bösewicht wie Kylo Ren der so unnötig Han Solo tötet, Snoke der als Bösewicht aufgebaucht wird und dann verpufft, Palpatine der im geheimen mit Luft und guten Worten eine Mega Flotte aufbaut.

- Die Sternenkiller Basis (sorry alleine hier könnte man ein Buch drĂŒber schreiben mit Themen wie "Haben die nichts anderes als Todessterne in ihrer Autorenschublade [One Trick Pony]", "Das Imperium ist schon unfassbar viel stĂ€rker als die Rebellen wozu dann noch so einen Endgegner?", "Physik WTF?", usw

- Snokes Dreadnought "Supremacy" Wieder so ein unnötiger Gigant

- Leia doch eine Jedi die auf einmal doch nicht Tod ist und ohne Luft in der KĂ€lte des Weltraum ĂŒberlebt und durch den Weltraum fliegt

- Der Admiral mit den lila Haaren welche die ĂŒber Feministin spielt und gegen Poe in den Krieg zieht

Es gibt noch so viel mehr was an den neuen Filmen schlecht ist. Aber dieses #MeToo und Woke hat ja komplett Einzug gefunden in Hollywood. Oceans Eleven mit Frauen - Flop, Ghostbuster mit Frauen - Flop, ganze Marvel Universium den Abfluss runter gespĂŒhlt (starke Parallelen zu Star Wars wie Disney ein Franchise gegen die Wand fahren kann). Ariel neu aufgesetzt.

Aber welcher Film hat im letzten Jahr alle ĂŒberflĂŒgelt? TopGun Maverik. Tom Cruise (Maverik) wurde von keiner Frau oder einem farbigen Amerikanischen Schauspieler ausgetauscht. Der Admiral war keine Dragqueen und die F-18 Hornet wurde auch nicht in Regenbogenfarben angemalt. Es war ein gut gemachtes Remake des Originals welche dieses respektierte.

Wenn ich lĂ€nger drĂŒber nachdenke, frage ich mich wirklich warum die Politik, Firmen und Hollywood so stark auf 4-7% der Bevölkerung (LGBT+ Community unterschiedliche Prozentangaben pro Land) hören und nicht auf 60-70% Ihrer Kundschaft / Zuschauer / WĂ€hler. Ich kann mir dies nur durch die Wirkung der Sozialen Medien erklĂ€ren und das hier eine sehr kleine Gruppe sehr laut sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schade
 ich hoffe, es kommen niemals neue Herr der Ringe Filme: Ich habe schon eine Vorahnung, wie das endet 😅

Es gibt doch die Serie, Ringe der Macht.
Mit dunkelhÀutigen Elben (sehr Lore-Problematisch) und Hobbits (finde ich ok).
Beitrag automatisch zusammengefĂŒhrt:

Dieses Jahr kommt ein Herr der Ringe Animationsfilm und 2026 kommt ein neuer Film, The Hunt for Gollum, Regie und Hauptdarsteller ist immerhin Andy Serkys, Peter Jackson und seine Frau, sowie Philippa Boyens produzieren es.

The Hunt for Gollum
Gibt es bereits, ein Fanfilm, der gut Produziert ist.
Born of Hope ist ein weiterer Film, welcher die Geschichte von Aragons Eltern erzÀhlt.
Sehr gut gespielte Rollen mit hoher QualitÀt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt doch die Serie, Ringe der Macht.
Mit dunkelhÀutigen Elben (sehr Lore-Problematisch) und Hobbits (finde ich ok).
Da hast du recht :)
Die Serie "Ringe der Macht" habe ich anscheinend komplett verdrÀngt... Weil sie einfach nur Mist war.
Sie war aber nicht Mist aufgrund der Hautfarbe mancher Elben, sondern weil keine GÀnsehaut bei ca. 10 Std ausgelöst wurde.
In 10 Std. habe ich vielleicht 5 Minuten innerlich mitgefiebert.

Jeder Herr der Ringe Film ist da ein ganz anderes Kaliber. Ich hatte oft das GefĂŒhl, mitten drin im Film zu sein und dementsprechend gab es diese "Momente".
 
Ich bin Star Wars und Der Herr der Ringe / Mittelerde Fan.

Ich bin hier auch nicht allein :-)
Ich glaube die meisten sind enttÀuscht, was man aus unseren Lieblingen macht.
Mit einigen Dingen kann man sich im Film arangieren, mit anderen nicht.

Wir mĂŒssen uns die gute Laune erhalten und uns freuen, was wir aus diesen großartigen Sagen wirklich gute Verfilmungen bekommen haben.
Die weichen in ein paar Dingen immer mehr ab und man kommt dann irgendwann an den Punkt, wo es fĂŒr einen unertrĂ€glich wird.

Die Saga um Mittelerde hat es glĂŒcklicherweise fĂŒr mich noch nicht ganz so schlimm gemacht. Es gab aber auch stellen in den Filmen, die etwas unnötig waren und der Handlung der BĂŒcher nicht entsprechen.
Die brechen auch deutlich mit den Hintergrund, der Figuren, aber das meiste fÀllt nur den Fan-Nerds auf.
Dennoch wurden da auch fĂŒr mich Meisterwerke erschaffen, welche die Basis fĂŒr weitere Filme in dieser QualitĂ€t gelegt haben.
Ich glaube ohne die Verfilmung von Jackson wĂ€ren Serien, wie Game of Thrones nie möglich gewesen. Diese finde ich auch großartig.


Star Wars kommt da nicht so gut weg.
Die Frauentypen in den neuen Filmen sind alle sehr Àhnlich
Das putzige von Disney steht da hÀufig im Vordergrund.
Ich will mich in die Kritik auch gar nicht reinsteigern, sondern lieber die guten Filme in Erinnerung behalten.
Bei den neuen sehe ich hĂ€ufig Fehlbesetzungen und auch von der Handlung lĂ€uft es auch ehr nicht so gut. (Kylo Ren, den jungen Schauspieler von Han Solo, EinfĂŒhrung von der bösen Captain Plasma und das billige Ableben, ...)
Ich habe aber auch nicht mehr alles gesehen, aus Angst vor weiteren EnttÀuschungen.
- Ardor bekommt noch eine Chance, die hatte ich angefangen und werde die nochmal komplett schauen.
- Mandalorian 1 Staffel war ok. Aber mal im Ernst wĂŒrdet ihr das schauen, wenn das nicht im Star Wars Universum spielen wĂŒrde?

Star Wars war im Weltall immer mit Weltraumschlachten verbunden.
Mit den Reitieren auf dem Sternenzerstörer rumzureiten und dann Bodenschlachten auf Schiffen zu fĂŒhren. Dann hatte ich noch den Eindruck, das alle möglichen Schauspieler nochmal in Star Wars mitspielen wollten. Bis hin zu Merry, welcher gefĂŒhlt den Computer wiederholt.
Das ist nicht mehr Star Wars aus meiner Kindheit.
 
Die Serie "Ringe der Macht" habe ich anscheinend komplett verdrÀngt... Weil sie einfach nur Mist war.
Sie war aber nicht Mist aufgrund der Hautfarbe mancher Elben, sondern weil keine GÀnsehaut bei ca. 10 Std ausgelöst wurde.
In 10 Std. habe ich vielleicht 5 Minuten innerlich mitgefiebert.
Die DrehbĂŒcher waren soooooo schlecht, das war unfassbar. :wall:
Da war die schwarze Zwergin noch das fast einzige Highlight. :d
 
Hier muss man nicht nur andauernd bewusst wegschauen, um das Geholze gegen Minderheiten ignorieren zu können. Inzwischen wird sogar unwidersprochen mit Rassismus gespielt. Hautfarbe ist ein Thema, WTF? Gegen Frauen, really? Mal einen polemischen Punkt dagegengesetzt, traut sich ja anscheinend sonst keiner in diesem HartemÀnnerthread.

Filme und Serien bilden immer auch die Gesellschaft ihrer Zeit ab. Bekanntermaßen sind die Amis uns ĂŒberall, also auch dort zehn Jahre voraus. Wem das zu schnell geht oder zu viel ist, dem seien Heinz-RĂŒhmann-Filme aus den FĂŒnzigern empfohlen. Da fĂŒhlt sich die ewiggestrige AltweißmĂ€nnerseele dann auch wieder wohl. RealitĂ€t ist halt nichts fĂŒr jeden.
 
Mich juckt die Hautfarbe nicht, aber wenn es halt nicht zur Story und Vorlage passt, macht es auch keinen Sinn. Zwerge sind nun mal nicht schwarz und das hat auch dann nichts mit Rassismus zu tun.
 
Falls das nicht rĂŒberkam und auf mich gemĂŒnzt war: Die ethnisch falsch besetzten Chars haben nicht gestört, ganz im Gegenteil hat die Schauspielerin der Disa einen guten Job gemacht. Arondir fand ich mittelmĂ€ĂŸig.
Die Schwachstellen waren ganz andere.
 
Wenn man jetzt z.B. einen Mittelalter Film angelehnt an die Zeit im alten Europa drehen wĂŒrde, mit allen ethnischen "Minderheiten" die dort eigentlich gar nicht vorkamen und ĂŒberspitzt am besten noch ohne die "normalen" Menschen die dort lebten, juckt mich das nicht, nur geht halt die Immersion des ganzen Filmes verloren. Das ist dann eher SciFi und wenn ich das sehen will guck ich mir solche Filme an. XD
 
Filme und Serien bilden immer auch die Gesellschaft ihrer Zeit ab. Bekanntermaßen sind die Amis uns ĂŒberall, also auch dort zehn Jahre voraus

Stimmt, deswegen kommen dort diese Serien/Filme auch so gut an, die Gesellschaft ist gespalten wie nie und Trump wird eventuell erneut PrÀsident bzw. hat gute Chancen

Ja, die sind uns wirklich 10 Jahre voraus :fresse::lol:
 
The Acolyte - S01E02

03/10

Habe die Folge nicht zu Ende gekuckt. Disney+ fehlt ein Bewertungsbutton, einfach nur Daumen rauf/runter. Dann wĂŒrden die ein direktes Feedback von den Kunden bekommen.
 
Habe die Folge nicht zu Ende gekuckt. Disney+ fehlt ein Bewertungsbutton, einfach nur Daumen rauf/runter. Dann wĂŒrden die ein direktes Feedback von den Kunden bekommen.
Ich befĂŒrchte, Disney ist da etwas beratungsresistent :shot:

Es hat schon einen guten Grund, warum es kein Feedbacksystem gibt. Ansonsten wĂŒrde sĂ€mtlicher Content "downvoted to Oblivion" werden und man mĂŒsse sich spĂ€ter rechtfertigen.
 
Hier muss man nicht nur andauernd bewusst wegschauen, um das Geholze gegen Minderheiten ignorieren zu können. Inzwischen wird sogar unwidersprochen mit Rassismus gespielt. Hautfarbe ist ein Thema, WTF? Gegen Frauen, really? Mal einen polemischen Punkt dagegengesetzt, traut sich ja anscheinend sonst keiner in diesem HartemÀnnerthread.

Filme und Serien bilden immer auch die Gesellschaft ihrer Zeit ab. Bekanntermaßen sind die Amis uns ĂŒberall, also auch dort zehn Jahre voraus. Wem das zu schnell geht oder zu viel ist, dem seien Heinz-RĂŒhmann-Filme aus den FĂŒnzigern empfohlen. Da fĂŒhlt sich die ewiggestrige AltweißmĂ€nnerseele dann auch wieder wohl. RealitĂ€t ist halt nichts fĂŒr jeden.

Jaja nur alte weiße MĂ€nner hier.... Kannst dir nicht ausdenken

Vlt besetzt Hollywood die Rolle des Martin L. King mal mit nem weißen. Der Gleichberechtigung wegen ;)

Oder wir machen aus Disneys Aladin mal n Norweger :)
 
Kannst dir nicht ausdenken
Brauchste nicht, musst nur hier mitlesen.

die Rolle des Martin L. King mal mit nem weißen.
Eine historische Figur? Warum? Seltsame Idee.

Oder wir machen aus Disneys Aladin mal n Norweger :)
SchĂ€tze, dass sich daran hier kaum jemand stören wĂŒrde.

Zwerge, siehe Bemerkung weiter oben, definieren sich btw ĂŒber ihre KörpergrĂ¶ĂŸe, nicht ihre Hautfarbe. Wie die auszusehen hat, spielt sich allein in den Köpfen derjenigen ab, die völlig entrĂŒstet reagieren, wenn man sie auf den Alltagsrassismus in solchen Äußerungen hinweist.

Das soll's aber eigentlich von mir dazu gewesen sein, der Beitrag oben war ja deutlich als Polemik gekennzeichnet. Ich habe meinen Punkt gesetzt, weil mir die SprĂŒche zu viel wurden und es sonst keiner getan hat. Die Diskussion hier weiter zu vertiefen, fĂŒhrt zu nichts Gutem. Ich verstehe viele und teile einige der Argumente. Bin ebenfalls der Meinung, dass es in diesem Bereich Übertreibungen von Filmschaffenden gibt, lass mich davon aber nicht so triggern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Niemand war getriggert bis auf Dich.
 
Mal wieder Two and a Half Men, die Staffeln mit Charlie Sheen sind immer noch die Besten. :d
 
Hab tatsÀchlich mal mit OC California angefangen, ist schon ganz cool, aber hab bisher bei Staffel 1 doch noch so viele Deja Vues, das es teilweise langweilig wird..

Weiß aber selbst nicht mehr genau wann ich damals bei der Serie ausgestiegen bin?

Anyway, angenommenen man hat es noch nicht gesehen, dann gebe ich mal 7/10 fĂŒr die erste Staffel. :)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer DatenschutzerklÀrung.


ZurĂŒck
Oben Unten refresh