CM Stacker 830 Evolution 2023 Rework

sda2

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2008
Beiträge
704
Ort
/dev/null
1699833393281.png


Hallo zusammen, im Nostalgiethread hab ich mein neues Gehäuse ja schon einmal vorgestellt, ein Cooler Master Stacker 830 Evolution. Nun habe ich mich dazu entschlossen dieses Gehäuse mal ins Jahr 2023 zu bringen und ein paar kleine Mods vorgenommen. Irgendwie hat mich dieses Gehäuse nämlich schon immer fasziniert.

Dazu eine kleine Vorgeschichte: Wir schreiben das Jahr 2007, Topend Grafikkarten kosteten maximal 500€ und WaKü Schlauche größer als 10/8er waren noch verpöhnt. :fresse:
Das 14 jährige ich läuft über die Cebit in Hannover und sieht auf dem Cooler Master Messestand plötzlich gleich zwei seiner heiß erwarteten Stacker 830 Gehäuse: Rücken an Rücken, einmal mit einer 8800 Ultra und dann nochmal ein Crossfire System mit zwei 1950XTX (glaube ich). Beide wassergekühlt, natürlich Custom, weil es AiOs damals kaum gab und diese eher den OEMs vorbehalten waren.

Hier mal ein Bild von damals und eine Auflistung der verschiedenen Versionen, ich war von dem kompletten Finish des Gehäuse schon sehr angetan und dann war es auch noch innen komplett aus Aluminium.

IMG_20070317_121424~2.jpg
stacker.31.jpg


Wenn ich die Reviews von damals noch richtig im Kopf habe, performte das Gehäuse mit Luftkühlung unterirdisch schlecht wegen der seitlichen Meshteile, die den klassischen Airflow eer behindern, erst recht wenn dort, wie von Cooler Master vorgesehen, 4 Lüfter dran verbaut wurden.

Naja, genug von der Nostalgie, ich hab durch zufall nach dem Gehäuse gegoogled und wollte mal wissen ob es welche bei Ebay gibt. Tatsächlich, eines stand in recht gutem Zustand für 45€ drin und da ich eh eine Behausung für mein G80 System suchte, konnte ich das guten Gewissens erwerben :d

So sah es dann vorrübergehend aus, bestück mit einem ASUS Commmando und einer 8800 Ultra:

PXL_20230929_124444126.jpg
PXL_20230929_124636026.jpg



Aber irgendwie wollte ich dann doch mal wieder basteln und habe mir ein einigermaßen aktuelles System bestellt, welches in das Stacker einziehen sollte (Graka war schon vorhanden):
  • CPU: AMD Ryzen 9 7900X3D
  • Board: ASUS ROG X670E-F
  • GPU: ASUS ROG Strix RTX 3080TI OC Edition
  • RAM: Kingston Fury DDR5-6000
  • SSD: Samsung 990 Pro 2TB
  • PSU: ASUS ROG Strix 1000W
Zusammen mit ein paar Wasserkühlungskomponenten, denn in diesem Gehäuse soll mal wieder eine interne Wasserkühlung unterkommen:
  • EKWB Vector2 Strix 3080ti
  • EK Quantum Velocity2 AM5
  • Watercool Heatkiller Tube 200mm mit integrierter Laing D5 in silber/schwarz
  • Alphacool 360mm UT60 sowie ein 240er ST30
  • Noctua Chromax NF-A12x25
Fest stand auch, das Gehäuse muss irgendwie modernisiert werden, denn 4x USB 2.0 und Firewire sind zwar schön, aber irgendwie nicht wirklich zeitgemäß:fresse:

Also habe ich erstmal das Frontpanel ausgebaut und die frontal zugänglichen USB 2.0 Port gegen USB 3.0 ausgetauscht, sowie den Firewireport mit einem USB Type-C Port ersetzt.

Erst dachte ich, ich müsse dafür eine neue Platine designen, aber nach dem ich alles demontiert, und herausgefunden habe, dass es USB3 Kabel für Printmontage gibt, konnte ich das zum Glück abkürzen.

Um den Umbau günstig zu gestalten, habe ich mir dann einfach bei Ebay ein Frontpanel mit 2x USB 3.0 Type-A und einmal Type-C bestellt und die Kabel von dem unnötigen Rest befreit :)

1699828522821.png


So sah dann das Ergebnis aus. Nicht 100%ig, aber ich bin zufrieden. Bei Gelegenheit werde ich noch ein Cover drucken um den Type-C Port in der Firewire Ausspaarung zu zentrieren.

PXL_20231106_131436463.jpg
PXL_20231106_131449553.jpg


Und so dann montiert:
1699828900529.png



So, nun war erstmal alles vorbereitet und die Hardware konnte einziehen. Also nachdem man sich irgendwie Abstandshalter für das Mainboard gebaut hat, denn Cooler Master meinte 11.5mm lange Abstandshalter von M3 Gewinde auf 6-32 zu verwenden sei eine gute Idee, keine Ahnung wo man sowas noch finden soll.

PXL_20231104_093309130.jpg


Da war der Mainboardtray noch in Ordnung, in einem Moment geistiger Umnachtung habe ich dann alle PCI Streben herausgeschnitten und kam auf die Idee meine GPU vertikal zu verbauen... Was garnichtmal so gut aussah.

1699829692256.png


Also einmal alles Retour, und das Gehäuse im wahrsten Sinne auf links gedreht, denn im Stacker 830 kann man den Mainboardtray einfach um 180° drehen und so das System invers aufbauen. Schon besser:

1699829819737.png


Dort war auch der kleine 240mm Radiator noch einen Platz nach vorne verschoben, damit ich schonal Platz vorhalten kann, sollte dieser nicht ausreichen.

Also ging es weiter damit, den 360er Radiator in der Front zu montieren. Dazu habe ich einfach 4 der kleinsten und billigsten Baumarkwinkel hergenommen um eine Position zu finden die mir gefiel.

Dabei musste ich feststellen, dass die Winkel wirklich unangenehm gut passten und der Radi exakt mittig in der Front saß. Mist, wieder kein 3D Druck Teil :d

1699830292496.png


Nachdem dass so gut funktionierte, habe ich das Paket aus Lüftern, Radiator, Ausgleichbehälter und D5 Pumpe gebaut, welches dort seinen Platz finden wird.

PXL_20231109_130252969.jpg


Passt :)

PXL_20231109_131513668.jpg


So ging es also ans Kabelmanagement und verschlauchen, was insgesamt in einem Gehäuse aus 2007 garnicht so einfach war.

Für den Moment lebe ich jetzt damit, dass die Kabel der GraKa einfach nach oben weggehen. Hat immerhin den Vorteil, dass diese dadurch gestützt wird und nicht alles Gewicht auf dem PCIE Slot liegt.

PXL_20231109_133404735.jpg


An dieser Stelle einmal vielen Dank an @AQi666 der mir gut die Hälfte der verbauten Wasserkühlungskomponenten zu einem wirklich guten Kurs verkauft hat, danke! :bigok:

Joar und dann musste ich leider feststellen, dass das schon Alles war. Außer vier Löchern für die Winkel des Radiatorpakets habe ich am Gehäuse keinerlei Modifikationen vorgenommen.

Irgendwie muss man sich heutzutage auch nicht mehr mit Festplatten oder gar optischen Laufwerken herumplagen und diese irgendwie ins System integrieren, nichtmal SATA Kabel müssen noch augenschonend verbaut werden.

Mal sehen wie die Temperaturen so werden, ggf. werde ich noch einen gewinkelten Halter für die unteren Lüfter drucken, der massive VRM Kühler vom Board verhindert leider, dass ich diese auf den Radiator schraube, dort fehlen circa 4-5mm.

Ansonsten hat es Spaß gemacht nach knapp über 10 Jahren mal wieder ein System zu bauen, auch wenn das jetzt irgendwie in wenigen Tagen über die Bühne gegangen ist. Früher hat sowas gefühlt Monate gedauert.


Hier noch abschließend ein paar Bilder vom Gehäuse:


PXL_20231112_234708780~2.jpg


PXL_20231112_234439221~2.jpg


PXL_20231112_232126109.jpg



Vielen Dank fürs Lesen, wenn noch jemand Fragen hat, gerne stellen :)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Schön zu sehen dass man auch das alte Case noch sehr schön mit neuer Hardware bestücken kann und vor allem dass es auch noch gemacht wird :bigok:

Bei mir ging es zuletzt leider nicht, da die 4090er ja nunmal wirklich riesige Ausmaße haben, aber ich hab mein geiles ATCS immer noch parat stehen, wenn die riesigen Ausmaße mal nicht mehr gebraucht werden.

Das mit den antiquierten USB-Front Anschlüssen wollte ich in meinem ATCS auch immer schon mal angehen, aber wie heißt es so schön: "morgen, morgen, nur nicht heute..." :haha:
 
Sehr schöner Build. Fehlt nur doch die Blende für den USB-C, korrekt? Ich bin gespannt was du dir da einfallen lässt...
Dabei musste ich feststellen, dass die Winkel wirklich unangenehm gut passten und der Radi exakt mittig in der Front saß. Mist, wieder kein 3D Druck Teil :d
Genau das habe ich auch gemacht, ein 360er passt super hochkant in den Laufwerksschacht. Allerdings habe ich mir Adapter konstruiert die den Radi im Gehäuse befestigen, seitlich zum Laufwerksschacht abdichten, die Lüfter beherbergen und gleichzeitig als Fanshroud funktionieren. Sieht im CAD folgendermaßen aus und passt ganz gut. Nur den Abstand der Muttern im orangenen Gegenhalter hab ich nicht gut getroffen.

1699855588956.png


Parallel dazu versuche ich mir an einem sLight, wobei das bei dir wegen des 240er Radi wohl eher uninteressant ist...

1699855908153.png
 
Sehr gut geworden 👍
 
Danke euch, mir gefällt es auch wirklich sehr gut.

Genau das habe ich auch gemacht, ein 360er passt super hochkant in den Laufwerksschacht. Allerdings habe ich mir Adapter konstruiert die den Radi im Gehäuse befestigen, seitlich zum Laufwerksschacht abdichten, die Lüfter beherbergen und gleichzeitig als Fanshroud funktionieren. Sieht im CAD folgendermaßen aus und passt ganz gut. Nur den Abstand der Muttern im orangenen Gegenhalter hab ich nicht gut getroffen.

Anhang anzeigen 939165

Sowas habe ich auch erst überlegt, aber dadurch dass diese Winkel jetzt wirklich einfach durch die Aufnahmen für die Laufwerksschlitten gingen, hab ich das verworfen. Fester als fest geht nicht :d

So schließt es genau mit den Blenden ab und ich habe unten noch platz einen 360er Slim zu verbauen, wenn ich mir überlege den Boden zu dremeln. Oder einen 180er single in den Deckel, mal sehen

Wäre ein guter Zeitpunkt nach der Anpassung den ganzen Stacker zu demontieren und mal frisch eloxieren zu lassen.

Chromfabrik kann das scheinbar, ohne dabei in Privatinsolvenz zu rutschen. Und innen schwarz eloxiert mit Aussenhaut in silber wäre schon sexy :d
 
1700581177006.png


Hier noch die Werbeseite aus der PCGH 06?/2006 die ich mir damals angesehen habe. Das Design von dem externen Radiator finde ich sogar auch eigentlich garnicht so schlecht :d
 
An die Anzeigen kann ich mich auch noch erinnern.
Da war viel Sabber im Spiel.
 
Da die Lüfter auf dem 240er Radiator ja noch nicht fest waren, habe ich mal einen Shroud gebaut mit 33mm Versatz.

So sitzen die unteren Lüfter nun genau mit dem hinteren in Einer Flucht und stehen nicht mehr am Mainboard an.

Test Render 2.png
Test Render 3.png


Schon geil sowas gerendert zu sehen und es anschließend zu drucken :)

Ergebnis gibts morgen, dauer noch 1-2 Stunden bis es fertig ist.
 
auf die Länge dürfte das den Luftstrom und auch die Radi-Ansteuerung gut beeinflussen, sieht aber gut aus

Hast Du die anderen Schrauben unter den Lüftern verdeckt oder wie löst das?
Und die Lüfter werden dann von oben mit 30 oder 35er Schrauben befestigt?
 
Schrauben unten am Radi sind M3x10mm und oben an den Lüftern M3x30mm.

Joar zwölf Stunden später und das Teil ist fertig und passt sogar auf Anhieb. Die Druckqualität ist eigentlich gut, bis auf ein paar wobbelige Layer, aber irgendwann muss ich das 4 Jahre alte PETG auch mal verwenden :d

Da es nun passt werde ich es "demnächst" nochmal in seidenmattem Greentec Pro drucken, dieses Mal dann auch mit Gewindeeinsätzen.

Hier ein erster Test der Lüfter:
1709293128877.png


Echt geil wie einfach sowas heutzutage ist. Ich habe versucht möglichst weiche Übergänge zu behalten und das hat meiner Meinung nach gut funktioniert.

1709294246431.png


1709293360788.png


Und mit Lüftern. Man kommt exakt noch an den RAM dran. Knapp aber passt :)
1709293419462.png


Und noch ein letztes Bild von der Seitenansicht.

1709293606517.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh