Aktuelles

[Kaufberatung] Welche billige VR Brille?

burninghey

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2001
Beiträge
326
Hallo liebe Community,

ich habe mich bisher sehr wenig mit dem Thema VR auseinandergesetzt. Allerdings möchte ich mir nun ein Setup zulegen, um das Spiel Beat Saber zu zocken.

Geld ist wie immer keins vorhanden, bzw. so billig wie möglich / 200€ :) Ich weiß wir sind hier im LUXX aber eigentlich war so eine Anschaffung in meinem Plan dieses Jahr nicht vorgesehen.
Dagegen ist mein PC wohl VR fähig (denke ich, mit Vega 56). Playstation nicht vorhanden.

Was ich mir bisher angelesen habe, findet man die Playstation VR Brille für unter 200€ online. Mit der Trinus Software mit dem PC zu verbinden. Allerdings fehlen mir dann noch die Controller für die ich auch noch die Ps3 Kamera brauche?

Von Qualität und Anspruch her würde ich eher zu einer Vive tendieren, natürlich mit den Touch Controllern und evtl. einer dritten Tracking Kamera. Das übersteigt aber mein Preislimit und dann müsste ich wohl mit Ratenzahlung / Privatkredit arbeiten.

Wie ist das mit diesen billigen Smartphone VR-Sets? Ich habe ein Samsung S3. Könnte man damit auch Beat Saber spielbar bekommen?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

berntBrandon

Neuling
Mitglied seit
07.06.2015
Beiträge
647
Ort
Hannover
Lenovo Explorer oder vergleichbare Windows-MR HMDs gibt es ab und zu im Angebot für ca. 200€, da sind Controller dabei. Du brauchst dann nur noch einen Bluetooth Dongel um die Controller mit dem PC zu verbinden. Wenn es die PSVR sein soll würde ich diese auch mit einer PS4/Pro empfehlen aber nicht mit dem PC, da wird es bestimmt viele Probleme geben.

Hier wird gut erklärt was welche VR kann: MRTV THEMA DES TAGES #5: VR Brillen Kaufberatung - Welche VR Brille Solltet Ihr Euch Kaufen? - YouTube

Und hier ein Vergleich unter Windows-MR Geräten: Welche Ist Die Beste Windows Mixed Reality VR Brille? - Lenovo vs. Acer vs. Dell vs. HP vs Asus - YouTube
 

burninghey

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2001
Beiträge
326
Vielen Dank, die Explorer sieht sehr vielversprechend aus.
 

ClericDe

Neuling
Mitglied seit
26.11.2018
Beiträge
48
Die Explorer gab es afair im Lenovo-Shop zuletzt sogar für 150 Euro. Für den Preis eine Empfehlung.

Wenn man damit leben kann, dass man keine Garantie hat, lohnt sich auch immer mal wieder ein Blick in den US-Store von Amazon. Trotz Versand, Zoll und Steuern kann man da hin und wieder ein Schnäppchen machen.
 

Spoilt

Semiprofi
Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge
1.551
schaue vielleicht nach gebrauchten rifts, hier im forum war eine für 280€ da lässt sich sicher noch was handeln.
 

Domrockt

Neuling
Mitglied seit
10.10.2013
Beiträge
15
ich rate erst mal von einer oculus rift ab, ich denke die ist ne Sackgasse. Eine gebrauchte HTC Vive mit Controllern und Bastelstation bekommt man hier und da für 380€
und wenn man Blut geleckt hat bietet einem die Lighthousetechnik noch einen gewissen Upgradepfad.

Die Lenovo tut aber sicher ihren zweck in dem Preissegment und um etwas Beat zu sabern allemal :d

Mach bitte einen EPISCHEN Bogen um die Android Lösungen, war da, war shiette hab Geld verbrannt :P
 
Zuletzt bearbeitet:

MEberhart

Neuling
Mitglied seit
18.02.2019
Beiträge
9
Ich kann begrenzt auch die PS VR empfehlen. Ja, Du hast keine PS. Aber eventuell, falls als Option möglich, wäre das eine Investition wert. Das Ding ist natürlich die absolute Einsteigervariante. Aber für das "VR AHA"-Erlebnis vollkommen ausreichend. Oder Du leihst Dir erstmal irgendwo eine, falls das doch irgendwie möglich wird.
 

Sa1Re

Semiprofi
Mitglied seit
29.11.2018
Beiträge
421
Für das VR "Erlebnis" einen Kredit zu nehmen rate ich grundsätzlich ab.
Unausgereifte Technik "Fliegengitter" und nicht mit spielende Software.
Nur wenigen Spielen gelingt es ein Erlebnis zu schaffen.
Nachprogrammierten schon einmal garnicht.

Zumal die gesundheitlichen Aspekte nicht von der Hand zu weißen sind, den meisten wird es spei übel darunter, leiden unter Kopfschmerzen und kurzzeitigen Sehstörungen nach Gebrauch.

VR PS ist so ziemlich das Schlechteste auf dem Markt.
Hatte mal ne Runde auf GT-S gedreht...einmal und nie wieder.
Bei der Rift nervt umso mehr das Kabelgebaumel zumal die Kabel von der Elastizität einem Starkstromkabel nahe kommen - und zu sehr eingeschränkt in seiner Bewegungsfreiheit.
Was anderes außer Rennsims zu Empfehlen bleibt mir da nicht.
Schaut man zwischendurch auf seinen Monitor weiß man was grafisch auf der Strecke bleibt.

Gut gemeinter Rat.
Lass die Technik und dein Konto reifen und verschone dich selbst vorerst damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

marty29ak

Einsteiger
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
142
Was für ein Unsinn. Tztz
Wenn man keine Ahnung von einem Thema hat, sollte man sich einen Beitrag verkneifen.

Es gibt Brillen die fast ohne Gitter sind.
Mehr gute Software als ein täglich arbeitender Mensch nutzen kann.
Von gut 30 Leuten denen ich VR nahe gebracht habe, hatte genau einer ein wenig Probleme mit Motion Sickness.
Man muss sich etwas (bzw. langsam , am Anfang mit kleinen Pausen) dran gewöhnen und die richtigen Einstellungen für die Person wählen.
Sehstörungen sind einfach... (sorry) ..Schwachsinn!
Wer sich am Kabel stört, kann entweder zu Aufhängevorrichtungen zurückgreifen, oder eines der Wireless-Module nutzen und das Kabel gleich ganz weg lassen. Die sind allerdings nicht für alle Brillen zu erhalten. Am besten dann eine Vive oder ältere Rift.
Wenn der nötige PC nicht zu Verfügung steht, ist auch die Quest sehr gut für den Einstieg.
Natürlich nicht mit der Grafikqualität einer PC Brille zu vergleichen aber mit den richtigen Spielen (Konzepten) die es durchaus für die Brille gibt. (zB. Beat Saber, Superhot oder Racket: Nx usw.)
So zusagen ein Game Boy für VR.
Für fundierte Infos kann man auch mal hier schauen>>>>>>>>https://mixed.de
Viele Fragen lassen sich in diesem Forum beantworten >>>>>>https://vrforum.de
Und zuletzt noch ein Discord um Leute zum zocken zu finden >>https://discord.gg/cQUqkw
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
3.971
Ort
Aincrad
System
Desktop System
Chii
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i7-8700K
Mainboard
AsRock Z370 Extreme4
Kühler
Corsair AiO Watercooling
Speicher
4x G.Skill 3200er 8GB
Grafikprozessor
Asus RTX 2080 Strix Gaming OC
Display
Samsung U28D590 (4k)
SSD
Samsung 970 Evo 500GB / 850 Evo 250GB
HDD
WD 1GB / 2GB / 4GB
Opt. Laufwerk
BluRay
Soundkarte
OnBoard (Realtek 5.1)
Gehäuse
Revoltech Sixty 3
Netzteil
bequiet 700w
Keyboard
Wooting One
Mouse
Logitech G9
Betriebssystem
Window 10
Sonstiges
Oculus Rift DK2 / CV1 / S, Tobii EyeTracker 4C, Leap Motion
Ja, da steht schon viel Unsinn dabei. Motion Sickness ist ein Problem, aber eines das man schon im Vergleich zum Anfang sehr viel besser in den Griff bekommen hat und, was vor allem wichtig ist, man kann sich an VR gewöhnen, wodurch die Probleme damit immer geringer werden bis man irgendwann gar keine Probleme mehr hat. Ist halt wie Fahrradfahren, man braucht etwas, bis man sich sicher fühlt und wenn man es einmal gelernt hat, verlernt man es nicht mehr.
 

Krickler

Neuling
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
1
Ich denke auch dass eine gebrauchte Vive die beste Option ist, ich vermute dass recht viele jetzt ihre Vive verkaufen um auf die Index zu wechseln.
 

harrieAldie

Neuling
Mitglied seit
15.11.2019
Beiträge
3
Es ist echt unglaublich wie viel Geld sind einige Menschen bereit für solche Spielzeuge zu bezahlen. Selber nutze ich VR Brillen, die kaum 50 Euro kosteten und bin mit diesen schon längst völlig zufrieden
 

Monsterkiller

Enthusiast
Mitglied seit
26.10.2008
Beiträge
35
Also ich habe eine Rift S die war zu Anfang recht bescheiden weil die Software/Firmware nicht ausgereift war, aber mittlerweile funktioniert sie tadellos.

Das mit dem steifen Kabel kann ich bestätigen, aber so richtig stören tut es meiner Meinung nach nicht.
 
Oben Unten