Aktuelles

Video-/Bildbearbeitungs PC

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
Hallo zusammen

Nachdem ich hier einiges gelesen hab und mich über verschiedene Testberichte von hier und anderen Seiten informiert habe wollte ich euch meine Zusammenstellung vorstellen.
Meine Beweggründe zum Selberbauen liegen darin das ich nichts gefunden habe was mir zusagt oder es viel zu teuer ist. Abgesehen davon habe ich Lust es mal "Selber" zu probieren. NAchdem ich in den letzten 20 Jahren einige PCs um- und aufgerüstet habe kenne ich mich hoffentlich gut genug aus.
Da mein derzeitiger Dual Core zu langsam für FullHD Video Bearbeitung ist möchte ich wieder relativ hoch ansetzen und habe mich für einen Intel I7-3770K entschieden, um auch wider für die nächsten 5-6 Jahre gerüstet zu sein.
Die anderen Komponenten habe ich nach Einzeltests und Zusammenstellungstests ausgesucht. Ich hoffe sie arbeiten auch problemlos zusammen. Wichtig sind mir dabei genügend USB 2.0/3.0 und eSATA Anschlüsse. Das Gehäuse habe ich mir nach Aussehen und Frontanschlüsse ausgesucht. Den CPU-Kühler das er ins Gehäuse passt und nicht mit den RAM-Riegeln zusammenstößt. Diese habe ich mit kleinen Kühlkörpern ausgesucht. Die zwei Festplatten sind für die Videobearbeitung gedacht und sollen als Quell- und Ziellaufwerk laufen.
Hhierzu auch gleich meine erste Frage. Ist es, wegen dem Dual-Channel-Betrieb, sinnvoll 2x8GB (einmal Dual Channel) oder besser 4x4GB (zweimal Dual Channel) Kits zu nehmen?

Komponente Modell - Hersteller
CPU Intel Core i7-3770K, 4x 3.50GHz, boxed
Motherboard Gigabyte GA-Z77X-UD5H, Z77 (ohne WiFi)
RAM G.Skill Ares DIMM Kit 16GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)
Gehäuse Cooler Master CM 690 II Advanced Black & White Edition
Netzteil be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.3
CPU Kühler be quiet! Dark Rock 2
SSD Samsung SSD 840 Series 250GB
Festplatte 1 Seagate Barracuda 7200.14 2000GB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
Festplatte 2 Seagate Barracuda 7200.14 2000GB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
DVD-Bluray LG Electronics BH10LS30 schwarz, SATA, bulk
Kabel InLine® SATA 6Gb/s Kabel
Kartenleser SilverStone SST-FP37B SDXC Kartenleser USB 3.0

Wäre schön wenn ihr mir ein paar Infos dazu geben könnt, ob die Zusammenstellung sinnvoll, performant oder zu teuer ist.
Ich wollte eigentlich bei 1000€ bleiben. Das werde ich wohl so aber nicht schaffen.

Gruß
Dirk
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.417
Ort
Hessen\LDK
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS ROG Crosshair VII Hero
Kühler
Wasserkühlung
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire Radeon VII
Display
LG 27UD58-B
SSD
SanDisk Extreme Pro 1TB
Gehäuse
Lian Li PC-O11 Dynamic
Netzteil
Seasonic Prime Ultra Titanium 650W
Betriebssystem
Win 10 Pro
willkommen im luxx :wink:

sieht schon sehr gut aus deine zusammenstellung.
mal ein paar anmerkungen:

Motherboard Gigabyte GA-Z77X-UD5H, Z77
hast du das schon nach den anschlüssen ausgesucht?
ansonsten wäre hier eine ersparnis drin. z.b. Gigabyte GA-Z77X-UD3H


Samsung SSD 840 Series 250GB
noch keine erfahrungswerte und nicht besser als der vorgänger.
daher hier klare empfehlung zur Samsung SSD 830 256GB


Ist es, wegen dem Dual-Channel-Betrieb, sinnvoll 2x8GB (einmal Dual Channel) oder besser 4x4GB (zweimal Dual Channel) Kits zu nehmen?
spielt in sachen dual channel keine rolle.
 

the_pi_man

Active member
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
1.223
Ort
Köln
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9-9920x
Mainboard
Asrock 299 pro
Kühler
Dark Rock4 Pro
Speicher
64 GB Crucial 3200
Grafikprozessor
EVGA 2080 CX2
Display
Dell 2516
SSD
960GB Crucial, 500GB WD, 2x1TB Samsung
HDD
keine mehr :-)
Opt. Laufwerk
Bluray ComboLw
Gehäuse
Fractal Design R4
Netzteil
Enermax 750 D.F.
Betriebssystem
Win 10 Pro
Beim Speicher immer 2 x 8 GB, dann kannst du evtl. noch weitere 16 GB dazu stecken. Wenn du den XEON nimmst, kannst du auch ein preiswerteres Board nutzen, da die XEON ohnehin nicht übertaktet werden können. Dann reicht sogar ein B75 Board.
 

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
willkommen im luxx :wink:

hast du das schon nach den anschlüssen ausgesucht?
ansonsten wäre hier eine ersparnis drin. z.b. Gigabyte GA-Z77X-UD3H

noch keine erfahrungswerte und nicht besser als der vorgänger.
daher hier klare empfehlung zur Samsung SSD 830 256GB

spielt in sachen dual channel keine rolle.
Hallo thom_cat

Danke für's Willkommen.

Die Menge der Anschlüsse war für mich ausschlaggebend. Ich möchte die beiden Festplatten und die SSD an die SATA 6Gb/s anschließen. Leider habe ich beim UD5H nur noch einen eSATA nach aussen. Dafür aber noch ein paar USB 3.0 mehr und den besseren Onboardsound.
Bei der Samsung 840 bin ich mir auch noch unschlüssig. Einerseits das Neue ist besser (siehe Tests hier), aber es fehlen die Erfahrungen. Wenn der Preis noch deutlich steigt bis ich kaufe wird es wohl erstmal die 830er.

Gruß
Dirk

Intel Xeon E3-1245V2 -> kannst du auch noch etwas sparen, insofern du nicht vorhast zu OCen

be quiet! Straight Power E9 400W -> reicht dreimal von der Leistung, KM bringt dir in den großen Case eh Null...
Hallo J82K

Den XEON kann ich nicht gebrauchen da ihm die Onboard Grafik fehlt. Ich will zuerst ohne zusätzliche Grafikkarte auskommen, da die Intel HD4000 eigentlich sehr gut sein soll. Ich werde auch erstmal keine Software einsetzten die CUDA unterstützt also brauche ich eher schnelleren RAM der die HD4000 unterstützt.
Das mit dem Kabelmanagement habe ich mir bei dem ausgesuchten Gehäuse auch schon überlegt. Da ich mir aber die Möglichkeit zum OC offen lassen möchte bleibe ich lieber bei den 480 Watt.

Gruß
Dirk

Beim Speicher immer 2 x 8 GB, dann kannst du evtl. noch weitere 16 GB dazu stecken. Wenn du den XEON nimmst, kannst du auch ein preiswerteres Board nutzen, da die XEON ohnehin nicht übertaktet werden können. Dann reicht sogar ein B75 Board.
Hallo the_pi_man

Da meine Überlegung zweimal DualChannel zu nutzen mit 4x 4GB nichts bringt werde ich auf 2x 8GB Kit gehen. Den XEOn nehme ich nicht, da mir dann die Onboard Grafik fehlt.

Gruß
Dirk
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.417
Ort
Hessen\LDK
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS ROG Crosshair VII Hero
Kühler
Wasserkühlung
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire Radeon VII
Display
LG 27UD58-B
SSD
SanDisk Extreme Pro 1TB
Gehäuse
Lian Li PC-O11 Dynamic
Netzteil
Seasonic Prime Ultra Titanium 650W
Betriebssystem
Win 10 Pro
Hallo thom_cat

Danke für's Willkommen.

Die Menge der Anschlüsse war für mich ausschlaggebend. Ich möchte die beiden Festplatten und die SSD an die SATA 6Gb/s anschließen. Leider habe ich beim UD5H nur noch einen eSATA nach aussen. Dafür aber noch ein paar USB 3.0 mehr und den besseren Onboardsound.
Bei der Samsung 840 bin ich mir auch noch unschlüssig. Einerseits das Neue ist besser (siehe Tests hier), aber es fehlen die Erfahrungen. Wenn der Preis noch deutlich steigt bis ich kaufe wird es wohl erstmal die 830er.

Gruß
Dirk
ok, dann passt das board für dich auf jeden fall.
dachte nur an eine kleine ersparnis.

die 840er ist aber nur in der pro version schneller und der aufpreis ist aktuell leider viel zu hoch für den nutzen.
 

J82K

LuXXer
Mitglied seit
19.06.2004
Beiträge
5.880
Ort
Mainz
Hallo J82K

Den XEON kann ich nicht gebrauchen da ihm die Onboard Grafik fehlt. Ich will zuerst ohne zusätzliche Grafikkarte auskommen, da die Intel HD4000 eigentlich sehr gut sein soll. Ich werde auch erstmal keine Software einsetzten die CUDA unterstützt also brauche ich eher schnelleren RAM der die HD4000 unterstützt.
Das mit dem Kabelmanagement habe ich mir bei dem ausgesuchten Gehäuse auch schon überlegt. Da ich mir aber die Möglichkeit zum OC offen lassen möchte bleibe ich lieber bei den 480 Watt.

Gruß
Dirk

Hi Dirk,

die Xeon Version die ich dir rausgesucht habe "Intel Xeon E3-1245V2" hat eine "HD Graphics P4000" aka "HD Graphics 4000", welche auch der von dir rausgesuchte CPU hat...

jedoch kann dieser CPU dein Wunsch nach OC nicht erfüllen...

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
ok, dann passt das board für dich auf jeden fall.
dachte nur an eine kleine ersparnis.

die 840er ist aber nur in der pro version schneller und der aufpreis ist aktuell leider viel zu hoch für den nutzen.
Ja, viele kleine Ersparnisse bringen auch was. Aber das Board gefällt mir schon ganz gut von den Anschlüssen. Als Alternative hatte ich noch das ASUS P8Z77-V Pro im Hinterkopf. Dem fehlt nur die eSATA Anschlüsse ansonsten hätte es mir auch gut gefallen. Und es ist noch ein bischen günstiger.
Ich denke bei der 840er werde ich sparen und erstmal das 830er nehmen.

Gruß
Dirk

Hi Dirk,

die Xeon Version die ich dir rausgesucht habe "Intel Xeon E3-1245V2" hat eine "HD Graphics P4000" aka "HD Graphics 4000", welche auch der von dir rausgesuchte CPU hat...
Sorry, das hab ich nicht richtig gelesen sondern nur aus anderen Foren im Hinterkopf gehabt, das die Xenon keine Onboard Grafik haben.
Aber eben nicht alle wie ich jetzt gelernt habe.

Gruß
Dirk
 

J82K

LuXXer
Mitglied seit
19.06.2004
Beiträge
5.880
Ort
Mainz
Als Alternative hatte ich noch das ASUS P8Z77-V Pro im Hinterkopf. Dem fehlt nur die eSATA Anschlüsse ansonsten hätte es mir auch gut gefallen. Und es ist noch ein bischen günstiger.
SATA SLOT Blende eSATA das jeder Interne Sata anschluss zu Esata werden kann hast du bedacht?



-> der Sata6 port bringt dir wirklich nur bei SSDs eine Vorteil! HDDs haben einfach nicht diese Übertragungsraten!

WD Caviar Black 640 GB: SATA II vs SATA III -> 1% Unterschied ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
... Ich möchte die beiden Festplatten und die SSD an die SATA 6Gb/s anschließen. Leider habe ich beim UD5H nur noch einen eSATA nach aussen. ...
...
-> der Sata6 port bringt dir wirklich nur bei SSDs eine Vorteil! HDDs haben einfach nicht diese Übertragungsraten!

WD Caviar Black 640 GB: SATA II vs SATA III -> 1% Unterschied ...
Du möchtest mir damit sagen das meine Idee alle Platten und SSD an den SATA 6GB/s anzuschließen, nichts bringt?
Wenn ich dann mal die HDDs durch SSDs austausche werde ich bestimmt diesen Vorteil nutzen können!

Das umwandeln eines SATA in eSATA wusste ich nicht. Irgendwie hatte ich im Hinterkopf, das die Elektronik dahinter dazu fähig sein muss des man jederzeit ein Gerät anstecken oder abziehen kann.

Dank euch lerne ich hier jeden Tag was neues :bigok:

Gruß
Dirk
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.417
Ort
Hessen\LDK
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS ROG Crosshair VII Hero
Kühler
Wasserkühlung
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire Radeon VII
Display
LG 27UD58-B
SSD
SanDisk Extreme Pro 1TB
Gehäuse
Lian Li PC-O11 Dynamic
Netzteil
Seasonic Prime Ultra Titanium 650W
Betriebssystem
Win 10 Pro
richtig, eine hdd an einem sata 6gb/s anschluß bringt keine vorteile.

das problem ist aber, dass die chipsätze von intel nur nativ 2 anschlüsse unterstützen.
der rest wird per zusatz controller realisiert und die bieten in der regel nivea auf sata 3gb/s niveau.
 

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
richtig, eine hdd an einem sata 6gb/s anschluß bringt keine vorteile.

das problem ist aber, dass die chipsätze von intel nur nativ 2 anschlüsse unterstützen.
der rest wird per zusatz controller realisiert und die bieten in der regel nivea auf sata 3gb/s niveau.
OK, schade. Mit deinen Infos habe ich mir die Beschreibung zu dem Board nochmal durchgelesen und jetzt mehr verstanden.

Ein Frage zu dem RAM habe ich noch.
In der Kompatibilitätsliste sind die von mir ausgesuchten 2x8GB RAM Riegel nicht aufgelistet.
Stattdessen sind fast nur 2GB oder 4 GB Riegel von G.Skill in der Liste.
Bekomme ich Probleme wenn ich andere G.Skill RAMs nehme und wenn ja welche.
Oder sollte ich mich strickt dan die Liste halten?

Gruß
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
Hallo zusammen

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe.
Ich habe meine Zusammenstellung nochmal überdacht und bin durch diesen und andere Threads auf neue Gedanken gekommen.
Dadurch habe ich auch die Zusammenstellung etwas geändert. Nicht unbedingt zu euren Empfehlungen hin.

Besonders beim Netzteil war ich skeptisch und habe auf den Herstellerseiten deren Netzteil-Kalkulator genutzt. Dort wurden mir dann zusätzliche Fragen gestellt. Wie z.B. wieviele Festplatten ich insgesamt einbauen möchte. Dabei ist mir dann aufgefallen das ich noch zwei weitere Festplatten einbauen möchte die ich hier nicht genannt hatte weil es ältere Platten sind die ich schon besitze. Dann noch wieviele USB-Geräte ich nutzen werde. Wenn ich alles zusammenzähle und noch das iPad läden möchte kommt auch eine Menge Strom zusammen.
Somit habe ich dann auch nochmal meine derzeitige Anschlußsituation überdacht und mir ein anderes Motherboard ausgesucht.

Folgendes habe ich jetzt bestellt:

Komponente Modell - Hersteller
CPU Intel Core i7-3770K, 4x 3.50GHz, boxed
Motherboard ASUS P8Z77-V Deluxe, Z77
RAM G.Skill Ares DIMM Kit 16GB PC3-14900U CL9-10-9-28 (DDR3-1866)
Gehäuse Cooler Master CM 690 II Advanced Black & White Edition
Netzteil be quiet! Straight Power E9-CM 580W ATX 2.3
CPU Kühler be quiet! Dark Rock 2
SSD Samsung SSD 840 Series 250GB
Festplatte 1 Seagate Barracuda 7200.14 2000GB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
Festplatte 2 Seagate Barracuda 7200.14 2000GB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001)
DVD-Bluray LG Electronics BH10LS30 schwarz, SATA, bulk
Kabel InLine® SATA 6Gb/s Kabel
Kartenleser RaidSonic Icy Box IB-863-B

Ich werde mich dann wieder bei euch melden wenn es an's zusammenbauen geht ;)

Gruß
Dirk
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.417
Ort
Hessen\LDK
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS ROG Crosshair VII Hero
Kühler
Wasserkühlung
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire Radeon VII
Display
LG 27UD58-B
SSD
SanDisk Extreme Pro 1TB
Gehäuse
Lian Li PC-O11 Dynamic
Netzteil
Seasonic Prime Ultra Titanium 650W
Betriebssystem
Win 10 Pro
da hast du bei der ssd meiner meinung nach einen fehlkauf gemacht... die 840 non-pro ist im vergleich zur 830 in summe das schlechtere produkt.

das netzteil ist noch im rahmen, aber solche kalkulatoren gerade von herstellern sollen nur eins, verkaufen!!
und das am liebsten groß und mit viel sicherheit.
 

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
...die 840 non-pro ist im vergleich zur 830 in summe das schlechtere produkt.

...aber solche kalkulatoren gerade von herstellern sollen nur eins, verkaufen!!...
Hallo Thom

Wenn ich mir den Test hier bei Hardwareluxx aber auch bei anderen anschaue sieht die 840er nicht wirklich wie ein Fehlkauf aus.
In den meisten Fällen ist sie ein wenig besser als die 830er an manchen Stellen auch doppelt so schnell. An anderer Stelle aber auch schlechter.
Ich kann mir nur nicht vorstellen, das sie nicht per neuer Firmware schlechter werden wird. Ausser vielleicht bei fehlerhafter Programmierung.
Also wird es die Zukunft zeigen.
Wo sie aber deutlich besser ist, ist der geringere Stromverbrauch.
Und der Preis ist mit rein- und rausrechnen von Versandkosten (ich hab ja alles bei einem Händler bestellt) gerade mal 5€ mehr als das 830er Modell.

Den Netzteil Kalkulatoren habe ich das auch unterstellt. Jedoch habe ich mir durch deren Fragen selber nochmal gedanken gemacht, was alles eingebaut werden soll. Und dann kommen einfach nochmal 2 Festplatten dazu, unregelmäßig eine weitere Festplatte über den oberen Dock-Anschluß am Gehäuse und mehrere Strom ziehende USB-Geräte (Stick, SD-Karten, Smartphone, iPad). Bei den Kalkulatoren kam ich dann auf über 500 W. Somit war das nächst größere Netzteil für mich sinnvoll.

Gruß
Dirk
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
42.417
Ort
Hessen\LDK
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASUS ROG Crosshair VII Hero
Kühler
Wasserkühlung
Speicher
Crucial Ballistix Sport LT 32GB, DDR4-3200
Grafikprozessor
Sapphire Radeon VII
Display
LG 27UD58-B
SSD
SanDisk Extreme Pro 1TB
Gehäuse
Lian Li PC-O11 Dynamic
Netzteil
Seasonic Prime Ultra Titanium 650W
Betriebssystem
Win 10 Pro
ok, das war vielleicht etwas zu oberflächlich von mir formuliert.

thema ssd:
im mittel sind die beiden ssds sicher gleichwertig, mal ist die eine schneller und mal die andere.
den stromverbrauch im vergleich kann man da aber eher vernachlässigen.
meine skepsis bezieht sich hauptsächlich auf den verwendeten speicher der 840.
hier kommt zum ersten mal tlc nand zum einsatz. dieser bietet die schlechteren eigenschaften als der mlc nand der 830.
ausserdem gibt es natürlich keinerlei erfahrungen wie sich dieser verhält mit der zeit.
die 830 ist ja gerade durch ihre robustheit und zuverlässigkeit so eine gute empfehlung.

thema nt:
trotz deiner überlegungen ist das netzteil mit heftiger sicherheit kalkuliert.
du hast ja einen der größten stromverbraucher, die grafikkarte, gar nicht mit in der rechnung drin.
du wirst bei dem system wie angegeben unter last nicht über 200 watt kommen.
da kannst du noch einiges an platten anhängen bei einem kleineren netzteil.
der kalkulator von be quiet rechnet die hdds mit 40! watt pro stück, das ist viel zu viel.
 

Bongo Bong

Member
Thread Starter
Mitglied seit
26.10.2012
Beiträge
48
Oh, Danke, das ist deutlich konkreter.

Das es zu der 840er keine Erfahrungen gibt, mit diesem tlc Nand, ist klar. Einer muss ja damit anfangen, dann bin ich es diesmal.
Ich werde berichten falls es Probleme gibt. Schlimm wird es für mich nicht, da keine wichtigen Daten kaputt gehen können. Ist ja nur die Betriebsystemplatte von der ich immer ein Backup habe. Ansonsten werden die Garantiebedingungen zu hilfe gezogen.

Bei dem Netzteil bin ich auch hin- und hergerissen. Vertraue ich dir oder dem Hersteller.
Du hast dir hier schon einen Namen gemacht zu dem Thema, das merke ich ich jetzt mehr als am Anfang. Ich werde das Teil jetzt aber mal einbauen, testen und messen.
Wenn ich deutlich über dem Notwendigen liege, auch mit dem Hintergrund doch noch eine Graka einbauen zu müssen, geht es zurück und das Kleinere wird eingebaut.

Gruß
Dirk
 
Oben Unten