Aktuelles

USB-Geräte werden immer aus- und eingeschaltet

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Hallo zusammen,

ich habe mit meinem neuen PC (AMD Ryzen 5 3600, MSI B450M Pro, Powercolor RX 5700XT Red Dragon 8GB und 500W Netzteil) ein Problem. Über die Front-USB-Anschlüsse angeschlossene Geräte werden ständig aus- und wieder eingeschaltet. Auf eine externe Festplatte kann ich quasi gar nicht zugreifen, das sie, sobald sie im Explorer angezeigt wird, auch schon wieder verschwindet. Nur um kurz darauf wieder aufzutauchen und wieder zu verschwinden...

Auch mit USB-Stick oder meiner DSLR ist es das gleiche. Selbst meine neue Lioncraft LM 40 WL Maus wird (im Kabelbetrieb zum laden) immer mal wieder als neues Gerät erkannt und angezeigt.

Ich habe bereits in den Geräteeinstellungen für den USB-Root-Hub deaktiviert, dass der PC die angeschlossenen Geräte zum energiesparen ausschalten darf, allerdings hat das nichts geändert.

Auch kann ich für einen der USB-Controller einen aktuelleren Treiber installieren, es sind überall schon die neusten installiert.

Hat jemand von euch sowas schonmal gehabt und kann mir helfen?

Viele Grüße
Wolle
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
8.933
Was für ein Netzteil?
Was für ein Gehäuse?
Front am Mainboard oder an ner Controller Karte angeschlossen?
Hintere USB auch oder nur vorne?
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
PSU 500 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Gold
Kolink Stronghold
Frontanschlüsse ans Motherboard angeschlossen, gibt keine weiteren Controllerkarten.
Bei den hinteren Anschlüssen ist das Problem noch nicht aufgefallen.
 

Syrokx

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
8.933
Bios up2date ?
Chipsatz Teiber die neuesten?
 

audianer

Active member
Mitglied seit
05.11.2010
Beiträge
3.252
Ort
Alpenvorland
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Xeon 1231v3 @3,8GHz
Mainboard
ASRock B85M Pro4
Kühler
Cooler Master Hyper 212
Speicher
12GB DDR3 1600MHz
Grafikprozessor
Powercolor R290 4GB UV
Display
24" Samsung LED FHD
SSD
500GB Samsung SSD
Netzteil
Cugar A450
Betriebssystem
W10
Schonmal die Kabel überprüft? Dran gewackelt oder so?
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Den PC habe ich erst seit rund sechs Wochen, dabei habe ich dann auch alle Updates mit Hilfe des Forums gemacht. Sowohl BIOS wie auch Chipsätze.

Das interne Kabel schaue ich mir gleich nochmal an, da habe ich noch nicht nachgeschaut. Das Problem trat von Anfang an auf, auch direkt nach dem Zusammenbau. Da war ich davon ausgegangen, dass ich alles ordentlich zusammengesteckt habe. Aber es stimmt, Kontrolle ist besser!
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Die internen Kabel sind auch alle fest, daran liegt es nicht. Habe es vorsichtshalber einmal ab- und wieder angesteckt, genutzt hat es aber nichts....
 

amdx2

Member
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
847
Ort
Österreich
Asmedia Chipsatz und USB? Der hat bei mir auch ständig nur Probleme gemacht...
Manche Geräte werden nicht oder schlecht erkannt. Mein eBooks Reader (PocketBook) genau wie bei dir. Asmedia auf Linux, genauer qnap nas geht mittlerweile gar nicht mehr. Weiß nicht was die machen...
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Gehe gleich noch an den PC und probiere die Resets aus.


Asmedia Chipsatz und USB? Der hat bei mir auch ständig nur Probleme gemacht...
Manche Geräte werden nicht oder schlecht erkannt. Mein eBooks Reader (PocketBook) genau wie bei dir. Asmedia auf Linux, genauer qnap nas geht mittlerweile gar nicht mehr. Weiß nicht was die machen...
Ich weiß gar nicht was für einen Chipsatz ich habe. Aber selbst wenn es ein Asmedia wäre, gibt es da nicht irgendeine Lösung? Das kann ja nicht so kein Dauerzustand sein.😱
 

Alpha11

Active member
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
11.351
AMD® B450 Chipset
  • 2 x USB 3.1 Gen1 (SuperSpeed USB) ports through the internal USB 3.1 Gen1 connector
  • 6 x USB 2.0 (High-speed USB) ports (2 ports on the back panel, 4 ports available through the internal USB connectors)
AMD® Processors
  • 4 x USB 3.1 Gen1 (SuperSpeed USB) Type-A ports on the back panel

Einen Asmedia USB 3.0 Chipsatz gibts da natürlich definitiv nicht!
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Im ersten Moment sah es so aus, als ob das Problem behoben wäre. Nachdem die externe FP jetzt allerdings ne Weile im Fenster auf dem zweiten Bildschirm geöffnet war während ich hier gestöbert habe, merke ich, dass sich das Fenster schließt und wieder öffnet... Dreimal circa, danach die Windowsmeldung, dass das USB-Gerät nicht richtig erkannt wurde und nicht genutzt werden kann... :-/
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha11

Active member
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
11.351

oder die USB-Geräte zu löschen:


oder W10 neu zu installieren sind dann da die Optionen!

Den AMD Chipsatztreiber Adrenalin Edition 1.11.22.454 zu installieren ist auch noch ne kleine Chance:
 
Zuletzt bearbeitet:

DFHighSpeedLine

Active member
Mitglied seit
25.09.2007
Beiträge
3.798
Ort
Hamburg
Im ersten Moment sah es so aus, als ob das Problem behoben wäre. Nachdem die externe FP jetzt allerdings ne Weile im Fenster auf dem zweiten Bildschirm geöffnet war während ich hier gestöbert habe, merke ich, dass sich das Fenster schließt und wieder öffnet... Dreimal circa, danach die Windowsmeldung, dass das USB-Gerät nicht richtig erkannt wurde und nicht genutzt werden kann... :-/
Ich hätte da mal einen Vorschlag, sofern das bei Dir möglich ist: Benutz doch Deine USB-HDD als Netzwerk-Speicher (also eine Art Mini-NAS), Du musst die dafür dann allerdings an Deinen Router anklemmen und diesen dann so Einstellen das es funktioniert ;)
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Borns IT-Blog hatte ich auch gefunden, diese Energiesparoptionen habe ich bereits deaktiviert.
oder die USB-Geräte zu löschen:

Werde ich gleich mal ausprobieren.



oder W10 neu zu installieren sind dann da die Optionen!
Kann ich da quasi die Reparatur drüber laufen lassen? Oder muss ich die komplette SSD formatieren? Das hieße dann aber auch, dass ich wieder sämtliche Programme neu aufspielen und einrichten muss, oder?

Den AMD Chipsatztreiber Adrenalin Edition 1.11.22.454 zu installieren ist auch noch ne kleine Chance
Das probiere ich vielleicht vorher mal noch, vielleicht bleibt mir Windows dann ja erspart.

Ich hätte da mal einen Vorschlag, sofern das bei Dir möglich ist: Benutz doch Deine USB-HDD als Netzwerk-Speicher (also eine Art Mini-NAS);)
Ich habe ja einen echten NAS laufen, das ist nicht das Problem. Die externe HDD steht ja nur stellvertretend für die USB-Schwierigkeiten. So kann ich zum Beispiel meine Canon-Software nicht mehr zum Übertragen und Umbenennen von Fotos nutzen, weil meine DSLR sich immer wieder abmeldet. Das gleiche Problem wenn ich über die Anschlüsse mein Handy synchronisieren will...

Ich hoffe noch mit eurer Hilfe die Ursache zu finden und zu beheben. Die Symptome könnte ich ja auch bekämpfen in dem ich einen USB-Hub kaufe und hinten einstecke. Das ist allerdings bei nem neuen PC nicht der Sinn der Sache😅
 

Alpha11

Active member
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
11.351
"Kann ich da quasi die Reparatur drüber laufen lassen?"

Nein!

"Oder muss ich die komplette SSD formatieren? Das hieße dann aber auch, dass ich wieder sämtliche Programme neu aufspielen und einrichten muss, oder?"


Da löscht man definitiv alle Partitionen auf der SSD bei der W10 Installation und schließt die SSD natürlich auch nur allein an.
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Die oben genannten Methoden (außer Neuinstallation von Win10) haben leider nichts gebracht. Nach kurzer Zeit bricht die USB-Verbindung kurz ab und baut sich wieder auf...

So ein elender Murks. Ich hasse es Windows neu aufzusetzen. Das braucht immer so ewig danach bis man wieder alle Programme installiert und sich überall angemeldet hat.
Gibt es irgendeinen Workflow mit dem ihr euch so eine Neuinstallation irgendwie erleichtert?
 

Alpha11

Active member
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
11.351
Nein!

Wenn man von nem Linux Live USB Stick (mit Ubuntu z.B.) bootet kann man da aber die Hardware testen!

Wenn unter Ubuntu das gleiche passiert, ist die Hardware (normalerweise das Mainboard) und nicht W10 hin.
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Danke, das werde ich dann heute Abend erstmal ausprobieren. Das gibt mir dann gff. die Sicherheit, dass es sich auch tatsächlich lohnt W10 neu zu installieren.
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
580DD994-6527-49C1-851F-72B78869E507.jpeg
öhm... was mache ich denn jetzt? Ich hatte gehofft, dass Linux auch eine grafische Benutzeroberfläche für Dummies wie mich bietet...😅
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
So eine verf..... Sche...😒
Selbst wenn ich den Stick mit einer anderen Linux-Version neu erstelle, komme ich wieder zu diesem blöden GRUB. Überall im Netz finde ich nur, dass sich irgendeine grafische Oberfläche vom Stick aus starten wird, nur bei meinem PC passiert das mal wieder nicht.
 

Alpha11

Active member
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
11.351
Mit dem Linux Live USB Creator ist das quasi idiotensicher!!!


Bootet da überhaupt noch W10 wenn man den Stick entfernt???

Wenn nicht wirds dreckig!
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Idiotensicher, das hatte ich auch gehofft. Das wäre ja auch genau das richtige für mich. Ich habe zweimal mit dem Programm den Stick neu erstellt. Jedes Mal wenn ich dann im Boot Menü auf das Flash Drive gegangen bin, hat sich wieder dieses Grub geöffnet. Wenn ich dann über /find gegangen bin, wurde mir auch angezeigt, dass irgendwelche Dateien auf dem Stick sind. Allerdings sind die beim booten irgendwie scheinbar nicht erkannt worden und keine der beiden heruntergeladenen Ubuntu Version and wurde direkt gestartet…
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Doch, zum Glück konnte ich jedes Mal über den Befehl quit und reboot wieder neu booten lassen und bin auch direkt wieder bei Windows gelandet.
 

HicoN

Member
Mitglied seit
28.02.2019
Beiträge
129
Ist nen Totalschaden, ab auf die Kippe damit!

Spaß beiseite, hast du den Stick denn in einen der hinteren USB Ports gesteckt? So ziemlich bei allen Linuxversionen der letzten 10 Jahre bin ich direkt in eine grafische Oberfläche gekommen, klingt schon komisch.
 

Datanette

Member
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
489
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900k
Mainboard
ASRock Z390 ITX
Kühler
H²O
Speicher
GSkill 32GB 4000MHz Cl19
Grafikprozessor
EVGA 1080Ti SC
Gehäuse
Louqe Ghost S1
Netzteil
SF600
Das interne Kabel schaue ich mir gleich nochmal an, da habe ich noch nicht nachgeschaut. Das Problem trat von Anfang an auf, auch direkt nach dem Zusammenbau.
Das solltest du nicht ausser acht lassen. Würde mit dieser Erkenntnis ein Treiberproblem fast ausschliessen. Ein fehlerhafter USB Splitter kann das natürlich auch verursachen. Kalte Lötstelle oder ein Kurzer drauf.
Bevor du das ganze System über den Haufen schmeisst, mal einen anderen internen USB Anschluss besorgen und testen.
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
Spaß beiseite, hast du den Stick denn in einen der hinteren USB Ports gesteckt? So ziemlich bei allen Linuxversionen der letzten 10 Jahre bin ich direkt in eine grafische Oberfläche gekommen, klingt schon komisch.
Ja, habe ich. Ist in einem der hinteren USB-Anschlüsse angesteckt. Habe mir "Ubuntu (64bit) Version 19.10" geladen und mit dem LiLi als Boot-Stick erstellt.
Ich werde jetzt noch einen dritten Versuch starten. Mit einem anderen Stick.


(...)Bevor du das ganze System über den Haufen schmeisst, mal einen anderen internen USB Anschluss besorgen und testen.
Internen USB-Anschluss? Wie kann ich mir da einen anderen besorgen? Ich dachte, das hängt alles fest in meinem Gehäuse verbaut zusammen?
 

Bulliwolle

Member
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
76
LiLi 3.jpg
Lade dieses Mal (um sicher zu gehen) auch eine der kompatiblen Versionen aus dem Downloadmenü herunter.
Auf in den nächten Versuch...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten