Unterschiede zwischen G-Sync kompatibel, G-Sync und G-Sync Ultimate

speedy55

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
16.08.2011
Beiträge
7.312
Hallo zusammen,

wie der Titel es schön verrät, möchte ich einfach eure Erfahrungen wissen.
Habe ihr zwischen 'G-Sync kompatibel' und 'G-Sync Ultimate' Unterschiede feststellen können.

LG
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Nein
 
Hängt vom Monitor ab, ist es ein Mini-Led/FALD-Gerät so ist Ultimate massiv besser. Ansonsten nicht.
Könntest du das erläutern?

Was ist denn bitte "massiv" besser bei G-sync ultimate?

Was kann denn g-sync ultimate mehr, als "g-sync" compatible?

Ich selbst habe nur den Vergleich zwischen "g-sync ultimate" an meinem Asus Rog swift Pg27UQ, und einem "Freesync premium" Samsung neo g8 (welcher glaube nicht mal offiziell g-sync compatible ist, aber G-symc trotzdem fubktioniert)

Beide tun erstmal was sie sollen! Und verhindern Tearing.

Erstmal auffälligster Unterschied.
Der G-sync Ultimate Monitor hatte (wie jeder g-sync ultimate Monitor) einen wirklich nervigen und immer lauter werdenden Lüfter eingebaut!!
Das ging soweit, dass ich den Monitor zerlegt habe, und dem Monitor eine Wasserkühlung verpasst habe.

Der Punkt geht also schon mal klar an AMD freesync!


Nun zur eigentlichen funktionalität:

Erfahrungen G-sync:
1. Es ist einfacher in der Handhabung.
Den Monitor schliesst man an, wird sofort als g-sync Monitor erkannt, läuft einfach. 2. Man muss nix einstellen, gar nichts, völlig problemlos.
3. Der synchronisiert runter bis 1hz, kein Tearing, kein Stottern, kein flimmern oder flickern! Alles absolut Top!

Erfahrungen Freesync:

1. Freesync muss erstmal manuell aktiviert werden, sowohl im Monitor selbst, als auch im nvidia Control Panel muss das erst aktiviert werden.

2. Nach jedem Grafikkartentreiber update muss Freesync erneut manuell aktiviert werden.

3. Es verhindert gekonnt Tearing, und geht mittels "frame verdopplung" ebenfalls runter bis 1hz, führte bei mir aber in einigen Games mit stark "fluktuierenden" frame times zu "flickering". Zb. Star citizen ist ein reines herumgeflimmer, und fast nicht spielbar mit freesync.

Alles in allem würde ich sagen, gewinnt G-sync, was die funktion angeht.
Vorallem weils einfach nicht flimmert!

Aber das kann natürlich vom Monitor abhängig sein, ich warte ja noch auf meinen PG32UCDM (Oled, Freesync) und bin dann gespannt ob der auch das "flimmer-problem" hat, oder nicht.

Der grosse Vorteil von Freesync ist erstmal der Preis!!! (Denn das G-sync ultimate Modul hat einen "Altera Arria 10" chip verbaut (weis ich weil ich mein Monitir umgebaut habe) und der chip alleine macht nen Monitor locker 500 bis 1000 Euro teurer) und zweitens, dass es keine aktive Kühlung benötigt.
 
Was kann denn g-sync ultimate mehr, als "g-sync" compatible?
Es steuert das FALD mit an, daher sieht der PG27UQ im HDR auch besser aus als der Neo G8, weil er die Zonen schneller und dynamischer ansteuern kann.

Tearing verhindern tun beide natürlich gleich gut.

2. Nach jedem Grafikkartentreiber update muss Freesync erneut manuell aktiviert werden.
Ist bei mir nicht der Fall. Mein Samsung QN90A ist nicht mal G-Sync-kompatibel und ich muss es nur einmalig einstellen, nicht nach jedem Update.

Denn das G-sync ultimate Modul hat einen "Altera Arria 10" chip verbaut
Und genau dieser Chip sorgt für die nötige Leistung für das schnell schaltende FALD, welches andere Monitore nicht schaffen. HDR auf meinem QN90A sieht deutlich schlechter aus als auf dem PG27UQ, obwohl die reine Displayhardware eigentlich besser ist beim QN90A. Der Cooler Master GP27Q war zwar von der Displayhardware auch deutlich stärker als der PG27UQ, dennoch war auch hier die HDR-Darstellung enttäuschend, das FALD war viel zu konservativ und konnte Highlights nicht herausarbeiten. Keine Chance gegen den PG27UQ.

führte bei mir aber in einigen Games mit stark "fluktuierenden" frame times zu "flickering". Zb. Star citizen ist ein reines herumgeflimmer, und fast nicht spielbar mit freesync.
Also ich spiele auch Star Citizen auf dem QN90A und mir ist so etwas nicht aufgefallen. Ich kenne VRR-Flickering aber das hängt vorallem vom Displaymodell einfach ab, mein QN90A hat es nahezu nicht, auch ohne G-Sync und mein Zweitmonitor (LC-Power 240Hz) hat es extrem stark.
 
Es steuert das FALD mit an, daher sieht der PG27UQ im HDR auch besser aus als der Neo G8, weil er die Zonen schneller und dynamischer ansteuern kann.

Tearing verhindern tun beide natürlich gleich gut.
ach so, das könnte es erklären ja... denn vom FALD vom neo g8 war ich richtig entäuscht! der hat zwar 3x so viele Zonen... aber irgendwie nen echt beschissenen algorhytmus dahinter. Irgendwie hat der trotz der mehr Zonen viel mehr "blooming", vorallem auch in den weissen Flächen. Der PG27UQ bringt das mit deutlich weniger Zonen, deutlich besser hin!

Und genau auch deswegen habe ich den Pg27UQ behalten, und den neo g8 wieder verkauft. War entäuscht von dem verwaschenen und "verbloomten" VA Panel.

HDR sieht halt am PG27UQ mit seiner Helligkeit von ganzflächig 1000nits schon verdammt gut aus! (bin dann gespannt wie sich der OLED dagegen schlägt!, viele meinen ja, dass OLED das einzig wahre für HDR sei. Aber bei mir müssen die sich dann erstmal mit dem Pg27UQ messen! und der setzt die Messlatte schon relativ hoch an).

Und genau dieser Chip sorgt für die nötige Leistung für das schnell schaltende FALD
Der einzige Kritikpunkt den ich am PG27UQ hatte ist wirklich der beschissene Lüfter um diesen Chip zu kühlen. Der war echt nervtötend.

Aber ja ein kleines Bastelprojekt später ist das problem behoben.

vorher
20231111_165922.jpg

nachher

20231114_181114.jpg

20231114_205113.jpg20231116_234359.jpg


Wasserkühler montiert und seither habe ich wieder richtig freude an meinem Pg27UQ...

(der wird auch bleiben wenn ich den OLED habe... denn zum Arbeiten etc. will ich nicht OLED benutzen)

BTW hier habe ich noch den sagenumwobenen Chip fotografiert
20231114_172838.jpg
 
ach so, das könnte es erklären ja... denn vom FALD vom neo g8 war ich richtig entäuscht! der hat zwar 3x so viele Zonen... aber irgendwie nen echt beschissenen algorhytmus dahinter. Irgendwie hat der trotz der mehr Zonen viel mehr "blooming", vorallem auch in den weissen Flächen. Der PG27UQ bringt das mit deutlich weniger Zonen, deutlich besser hin!
Genau das ist es! Bei mir eben auch, mein QN90A hat 6x soviel nativen Kontrast, er bloomed dafür auch weniger als mein PG27UQ (den ich aus gutem Grund auch behalte!) aber das HDR ist absolut enttäuschend, die hellen Stellen sind nicht wirklich heller als der Rest, die dunklen Stellen sind nicht wirklich dunkler als der Rest. Wirkt wie SDR nur mit besonders hohem Gamma-Wert. Überhaupt kein Vergleich zum PG27UQ.
Aber ist für mich ok, ich spiele eh fast nur non-HDR-Spiele und das kann der QN90A super, bin sehr zufrieden.

Genau mit diesem Wort würde ich das HDR aufm QN90A auch bezeichnen.

HDR sieht halt am PG27UQ mit seiner Helligkeit von ganzflächig 1000nits schon verdammt gut aus! (bin dann gespannt wie sich der OLED dagegen schlägt!, viele meinen ja, dass OLED das einzig wahre für HDR sei. Aber bei mir müssen die sich dann erstmal mit dem Pg27UQ messen! und der setzt die Messlatte schon relativ hoch an).
Tja, genau der ist auch meine Referenz gewesen und der AW3423DW hatte nicht den Hauch einer Chance. Der OLED konnte Highlights in dunklen Szenen ähnlich gut herausarbeiten wie der PG27UQ (nur ohne Blooming, was er natürlich dank nur IPS-Panel hat, muss man schon sagen), aber sobald man sich einer hellen Szene auch nur genähert hat (Fenster nach draußen in Warzone zB), brach der OLED komplett weg und wurde zu nem Einsteiger-Monitor von den Helligkeitswerten. Ich war absolut enttäuscht, daher ging er zurück.

Der einzige Kritikpunkt den ich am PG27UQ hatte ist wirklich der beschissene Lüfter um diesen Chip zu kühlen.
Der ist bei mir inzwischen recht laut, aber ich komme damit klar, da ich ihn ausschließlich zum Spielen verwende, da hör ich das nicht. Aber mein Beileid an die, die damit arbeiten müssen.
Wasserkühler montiert und seither habe ich wieder richtig freude an meinem Pg27UQ...
Aber starkes Projekt! Hatte auch überlegt, das Coating zu entfernen, weil das die Bildqualität nochmal auf ein neues Niveau heben würde.

BTW hier habe ich noch den sagenumwobenen Chip fotografiert
IMO aktuell die einzige Möglichkeit für gutes Gaming-FALD. Leider ist er nicht mehr wirklich Thema.
 
HDR sieht halt am PG27UQ mit seiner Helligkeit von ganzflächig 1000nits schon verdammt gut aus! (bin dann gespannt wie sich der OLED dagegen schlägt!, viele meinen ja, dass OLED das einzig wahre für HDR sei. Aber bei mir müssen die sich dann erstmal mit dem Pg27UQ messen! und der setzt die Messlatte schon relativ hoch an).


Das OLED grade für HDR gut ist liegt halt am unentlichen Kontrast daher sagen das die Leute immer das OLED / QD-OLED gut für HDR is

Screenshot 2024-03-11 202817.png




... aber bzgl Helligkeit hinkt OLED und QD-OLED halt noch arg hinterher weil es dort ein sehr starkes ABL ( Auto Brightness Limiter ) gibt also mit ganzflächig also 100 % window mit 1000 Nits is bei OLED und QD-OLED nix weils da auf unter 300 Nits runter geht bei 100 % ... das is halt halt die große Schwäche von OLED und QD-OLED zumindest für Leute die auf hohe Helligkeit in allen Window Sizes stehen
das is also dann ein Kompromiss den man dann eingehen muss.


2023er 27" Asus OLED mit LG Display MLA OLED Panel : ---------------- 2024er 27" MSI QD-OLED mit Samsung Display RGB QD-OLED Panel

Screenshot 2024-03-11 202020.png
------------------
Screenshot 2024-03-11 202422.png





Der 2018er Asus PG27UQ mit IPS Panel von dem du wohl sprachst schafft dieses hier :


Screenshot 2024-03-11 204136.png


 
Zuletzt bearbeitet:
Mein Monitor wird vom Treiber als G-sync compatibel erkannt.
Allerdings wird der Bildschirm beim Spielen in unregelmäßigen Abständen für einige Sekunden schwarz.
Also aus.
 
Der ist bei mir inzwischen recht laut, aber ich komme damit klar, da ich ihn ausschließlich zum Spielen verwende, da hör ich das nicht. Aber mein Beileid an die, die damit arbeiten müssen.
bei mir wurde der auch immer lauter (wohl auch weil Wärmeleitpaste eintrocknet, und Staub das ganze auch nicht besser macht). Irgendwann kam dann der Punkt an dem der Monitor nach ca. 1h bei 120HZ und vollem HDR einfach ausging.

Ohne HDR oder im 60HZ Betrieb lief er durchgehend, was mich dazu brachte anzunehmen es könnte ein Temperaturproblem sein.

Da war dann bei mir der Punkt erreicht, das ich das Ding zerlegt habe!

Weil ja wie du auch sagst, das Bild fand ich immer super! und es gibt ja aktuell keine wirklichen Alternativen zum pg27UQ (weil ja nichtmal OLED an diese Helligkeiten heran kommt, wie du ja selbst getestet hast).

Seit dem umbau läuft der Monitor wie geschmiert! man hört nix mehr... und ich kann auch Stundenlang 144HZ volles HDR zocken, so lange ich will! ich bin wirklich happy wie das projekt geworden ist.
Einziges Manko, muss bisschen aufpassen, dass man den Monitor nicht einschalten kann, wenn die Wasserpumpe nicht läuft. (habe das aktuell mit einer Stomleiste gelöst, wo sowohl Pumpe als auch Monitor angeschlossen sind)

Das OLED grade für HDR gut ist liegt halt am unentlichen Kontrast daher sagen das die Leute immer das OLED / QD-OLED gut für HDR is

Anhang anzeigen 980027



... aber bzgl Helligkeit hinkt OLED und QD-OLED halt noch arg hinterher weil es dort ein sehr starkes ABL ( Auto Brightness Limiter ) gibt also mit ganzflächig also 100 % window mit 1000 Nits is bei OLED und QD-OLED nix weils da auf unter 300 Nits runter geht bei 100 % ... das is halt halt die große Schwäche von OLED und QD-OLED zumindest für Leute die auf hohe Helligkeit in allen Window Sizes stehen
das is also dann ein Kompromiss den man dann eingehen muss.


2023er 27" Asus OLED mit LG Display MLA OLED Panel : ---------------- 2024er 27" MSI QD-OLED mit Samsung Display RGB QD-OLED Panel

Anhang anzeigen 980024------------------Anhang anzeigen 980026




Der Asus PG27UQ mit IPS Panel von dem du wohl sprachst schafft dieses hier :


Anhang anzeigen 980034

jap ich weis... bin recht gut informiert über Monitore... weil ich schon länger auf einen "Nachfolger" für mein Pg27UQ warte...

Meine Hoffnung ligt im moment auf dem Pg32UCDM Oled. Dass der zumindest annähernd an den Pg27UQ ran kommt, auch wenn er im vollbild nicht diese Helligkeiten erreicht.

Aber ich behalte sowieso beide Monitore, habe zum Glück Platz genug auf meinem Schreibtisch.
 
Meine Hoffnung ligt im moment auf dem Pg32UCDM Oled. Dass der zumindest annähernd an den Pg27UQ ran kommt, auch wenn er im vollbild nicht diese Helligkeiten erreicht.

Hab da nicht alzu große Hoffnungen ... alle QD-OLED Monitore performen seit 2022 gleich bzgl HDR Helligkeit ... also die Gen 3 QD-OLED Monitore von 2024 sind so ziemlich exakt gleich hell in HDR
wie der 2022er 34" Alienware DW Gen 1 QD-OLED ... is auch egal ob nun zb 32" QD-OLED oder 49" QD-OLED Monitor alle sind gleich hell seit 2022 ... nur bei den QD-OLED TVs gibt es von Jahr zu Jahr
helle Geräte aber die Monitore werden weiterhin von Samsung Display an der kurzen Leine gelassen


2024er Asus 32" Gen 3 QD-OLED UCDM ---------------------------------------------------------------------------- 2022er Alienware 34" DW Gen 1 QD-OLED

Screenshot 2024-03-11 204743.png
----
Screenshot 2024-03-11 204852.png




dein 2018er Asus 27" PG27UQ mit IPS Panel :

Screenshot 2024-03-11 204136.png


 
Zuletzt bearbeitet:
Hab da nicht alzu große Hoffnungen ... alle QD-OLED Monitore performen seit 2022 gleich bzgl HDR Helligkeit ... also die Gen 3 QD-OLED Monitore von 2024 sind so ziemlich exakt gleich hell in HDR
wie der 2022er 34" Alienware DW Gen 1 QD-OLED
naja das weis ich... aber ich habe noch nie nen OLED gesehen. Und die Max Helligkeit ist ja zum Glück nicht alles.
Ich habe meine Monitore in SDR auf 120nits kalibriert. und sitze im meist abgedunkelten Zimmer. Also eigentlich Ideal bedingungen für OLED's.

Und evtl kann der OLED ja zumindest den PG27UQ im Allgemeinen Bild, in SDR und in dunklen Szenen "ausstechen". Wenn dann HDR in hellen Szenen noch das einzige ist wo der PG27UQ besser ist, kann ich vermutlich mit Leben.
 
naja das weis ich... aber ich habe noch nie nen OLED gesehen. Und die Max Helligkeit ist ja zum Glück nicht alles.

Das stimmt schon aber erwarte wie gesagt nicht die HDR Helligkeit auf ganzer Front und schon garnicht von 100 % Window was du ja extra erwähnt hattest
deines 2018 Asus IPS sonst wirst du entäuscht werden ... ich hab das alles schon hintermir.
 
Und evtl kann der OLED ja zumindest den PG27UQ im Allgemeinen Bild, in SDR und in dunklen Szenen
Ja, das kann er, nur halt helle HDR-Szenen kann er überhaupt nicht. Ansonsten ist er natürlich in jedem Punkt besser, alleine die Schaltzeiten, das fehlenden Blooming und das Glossy-AR-Coating.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

jap ich weis... bin recht gut informiert über Monitore... weil ich schon länger auf einen "Nachfolger" für mein Pg27UQ warte...
Gibts ja:
- Asus PG32UQX
- Viewsonic XG321UG
 
Das stimmt schon aber erwarte wie gesagt nicht die HDR Helligkeit auf ganzer Front deines 2018 Asus IPS sonst wirst du entäuscht werden ... ich hab das alles schon hintermir.
Zum Glück bin ich disbezüglich ja einer der sich informiert... und bin deshalb darauf voreingestellt.

Aber zurück zum Thema...

Im Endeffekt ist dann relativ egal ob G-sync oder g-sync compatiblle (ausgenommen FALD Monitore).
 
Sehr interessant ...
Ich habe den Eizo FS2735 mit FreeSync. In der Zeit hat sich NVidia dazu entschieden, auf G-Sync comp. zu gehen. Aufeinmal konnte der Eizo auch G-Sync com. im Menü ^^.
Zur Zeit habe ich den Alienware AW3423DW mit einem vollwertigen G-Sync Modul ... halt G-Sync Ultimate, welcher auch erstmal einen Lüfter-Mod von mir erhalten hat. In der Tat ist der Nachteil der zustärzliche Lüfter am Modul!
Der Asus PG32UQX ist bestellt ...
Daher meine Frage zu den Unterschieden.
Ich habe in der Tat keine feststellen können. Beim Daddeln viel mir auf, dass die Bewegungen auf dem AW3423DW 'smoother' sind. Ob hierzu allerdings das G-Sync Ultimate beiträgt, kann ich nicht sagen. Kann auch vill. einfach Einbildung sein ^^.
Wesentlicher Grund auf OLED zu gehen war einfach der Schwarzwert, d.h. schwarz ist schwarz.
Metro Exodus oder auch Resident Evil Village/Resident Evil 4 Remake (generell dunkle Spiele) ware auf einmal genial.
Kein Grauschleier mehr, keine Leuchtsports in den Ecken ... Details kamen hervor, die sonst mit IPS nie gesichtet werden konnten ^^.
 
Zuletzt bearbeitet:
smoother als wo? gegen den eizo?
 
Der Asus PG32UQX ist bestellt ...
du meinst wohl eher den PG32UCDM?

denn....
Wesentlicher Grund auf OLED zu gehen war einfach der Schwarzwert, d.h. schwarz ist schwarz.
der PG32UQX wäre der Nachfolger von PG27UQ, und hat ein IPS Panel mit FALD + G-Sync ultimate... aber ist kein OLED!

Aussderdem kann man meines Wissens den PG32UQX nirgendwo mehr bestellen... den hätte ich mir ansonsten nämlich auch gerne einmal angesehen.

für nen etwas erschwinglicheren Preis als der UVP von irgendwie 3500.-- Euro, hätte ich den aber OLED evtl sogar vorgezogen.
 
... oh ja ... der PG32UCDM :ROFLMAO:
Bei den ganzen Buchstaben kommt man inszwischen einfach durcheinander ^^.

Genau ... 'smoother' gegen den Eizo.
Kann wohl auch am OLED liegen.
 
Wesentlicher Grund auf OLED zu gehen war einfach der Schwarzwert, d.h. schwarz ist schwarz. Metro Exodus ware auf einmal genial. Kein Grauschleier mehr.. Details kamen hervor, die sonst mit IPS nie gesichtet werden konnten

Das geht bei der Metro Exodus PC Version nur wenn du Manuell nachhilfst ( Per Reshade oder per Start Änderung ) egal ob nun OLED oder QD-OLED oder IPS oder VA
da das Game von Haus aus Raised Blacks hat bei der PC Version wo man dann erst manuell nachhelfen muss um die Raised Blacks dort zu bekämpfen


Screenshot 2024-03-11 215811.png
--
Screenshot 2024-03-11 215959.png



Standart : --------------------------------------------------------------------------------- Mit Reshade Tweak : ( Entweder Prod80 Curved Levels nutzen oder Liliums Black Floor Fix .. bei dem Beispiel nahm ich Prod80 )

2.jpg
---
3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ich finde bei Asus geht es sogar noch... Samsung mit ihren Odysseys ist noch deutlich schlimmer!

Da gibts nen "Odyssey g7, g8, g9, neo g7, neo g8, neo g9, oled g8, oled 9... und jetzt kommen dann Neue Neo g8 und neo g9... die glaube genau gleich heissen wie die vorgänger! alter
 
Bearbeiten


Das geht bei der Metro Exodus PC Version nur wenn du Manuell nachhilfst ( Per Reshade oder per Start Änderung ) egal ob nun OLED oder QD-OLED oder IPS oder VA
da das Game von Haus aus Raised Blacks hat bei der PC Version.


Anhang anzeigen 980053--Anhang anzeigen 980054


Standart : --------------------------------------------------------------------------------- Mit Reshade Tweak :

Anhang anzeigen 980055---Anhang anzeigen 980056

Muss ich in der Tat mal anschauen ... Danke!
Zumind. auf dem linken unteren Bild sieht man immerhin noch Details Richtung Bildrand, die bei einem IPS einfach untergehen.
 
Da gibts nen "Odyssey g7, g8, g9, neo g7, neo g8, neo g9, oled g8, oled 9... und jetzt kommen dann Neue Neo g8 und neo g9... die glaube genau gleich heissen wie die vorgänger! alter
Ja, absolute Katastrophe, vorallem weil die sich dann nur ne ewig lange modellnummer unterscheiden dann.
Bei den Samsung-Fernsehern ist es viel einfacher. Pro Jahr kommt eine Serie raus und die zählen einfach jedes Jahr alphabetisch durch.
Samsung QN90A (2021), QN90B (2022), QN90C (2023), QN90D (2024).
Q steht für QLED, N für Neo (Mini-LED), 90 ist die Einordnung in die High-End-Klasse. So einfach kanns sein.
 
Jetzt ist mir der Monitor eingefallen ^^ ...
Nach dem Foris 2735 hatte ich einen Alienware AW3821DW und bin danach auf den AW3423DW.
Die beiden Alienware Monitore haben ein G-Sync Modul und sind Ultimate zertifiziert.
Der AW3821DW fühlte sich gegenüber den Eizo beim Daddeln 'smoother' an.
Deutlicher Nachteil beim AW3821DW war das IPS-Panel. Es war inhomogen beim einem weißen Hintergrund.
Und bei dunklen Spielen hatte man zum Rand einen deutlichen Grauschleier und man hat keine Details erkennen können.

Und Asus wollte für den PG32UQX echt 3500 Steine haben? :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
War ja auch nur kurz auf dem Markt. Dieser ist wohl schon EOL ^^.
 
Und Asus wollte für den PG32UQX echt 3500 Steine haben? :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
War ja auch nur kurz auf dem Markt. Dieser ist wohl schon EOL ^^.
Der Preis war schon frech...
Aber das Ding war/ist auch absolut Konkurrenzlos.

Anders als jetzt bei den ganzen OLED's wo sämtliche Hersteller (Asus, MSI, Dell etc). Modelle mit den selben Panels und daher ähnlichen specs anbieten.
War Asus mit dem PG32UQX Absolut alleinstehend.

Über 1000 voll Ansteuerbare dimming Zonen, eine Helligkeit von 1400nits (ganzflächig!!!) Und ein G-symc ultimate Modul.
Das sind specs die es bis heute in Keinem anderen Monitor gibt.

Der PG32UQX ist der mit Abstand beste Miniled Monitor, bis heute!

Aber das hatte halt leider auch sein Preis.

Für 1500 tacken würde ich den ohne mit der wimper zu zucken bestellen
 
Nur leider wurde der PG32UQX mit einem ziemlich lahmen Panel bestückt, aber ja, die Helligkeitswerte hat bis heute kein einziger Moni am Markt geschlagen
und das wird auch 2024 absolut niemanden gelingen nach aktuellem Stand 👍👌
 
Sooo... der Pg32UCDM ist heute gekommen :)

Nun habe ich den Pg27UQ neben einem "günstigen" 4K 27 zoll Monitor zum Arbeiten und den Pg32UCDM zum zocken und Filme schauen :)

Erste vergleiche wurden gemacht. Und ja wie erwartet... Helligkeit entäuschend, alles andere absolute Spitzenklasse.

Nun aber habe ich bereits ne Frage zum Thema hier.
Auch der Pg32UCDM wird mir als nicht g-sync compatible angezeigt.

Tritzdem lässt sich g-sync einschalten und funktioniert dann auch!

Nun ists wieder so, dass ich jedes mal nach Treiber Neuinstallation das häckchen neu manuell setzen muss!

Einige meinten ja letztens hier, das dies bei ihnen nicht der Fall war.
Wie kann ich g-sync dauerhaft aktivieren?
 

Anhänge

  • 20240312_143122.jpg
    20240312_143122.jpg
    980 KB · Aufrufe: 27
Primären DP der GPU nutzen (oft der am weitesten weg vom Slot) das hilft beim QF..bei einem anderen User im Asus Thread hat es nichts gebracht, deshalb glaube ich, dass entweder der 32UCDM nicht offiziell Compatible zertifiziert ist oder der Treiber ihn vielleicht noch nicht kennt.
 
Nun ists wieder so, dass ich jedes mal nach Treiber Neuinstallation das häckchen neu manuell setzen muss!

Einige meinten ja letztens hier, das dies bei ihnen nicht der Fall war.
Sprichst du von einer Neuinstallation oder einem Update?
Klar, wenn ich Windows Neuinstalliere oder den Treiber per DDU entferne, muss ich den Haken auch neu setzen. Aber bei einem normalen Update muss ich das wie gesagt nicht und ich habe zwei G-Sync inkompatible Monitore.

War Asus mit dem PG32UQX Absolut alleinstehend.
Nicht ganz, gab noch den technisch bauglichen Viewsonic XG321UG.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh