Unterhaltungsthread fĂŒr den Modding-Contest 2023

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Schlusssprint bei mir
Run.gif
 
Wo GoPro-Live-Action-Video?


Apropos visuelle EindrĂŒcke: Hat dieses Jahr schon an Bildern und Updates gemangelt. Vier richtig coole Projekte, aber nur zwei wirklich solider Worklogs. Nagut, ein solider und ein ĂŒberguter Worklog. Irgendwie hab ich das GefĂŒhl, nur am Meckern zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Leute ich werd langsam alt und bin abends immer sehr mĂŒde.

Also wartet bitte nicht bis nach 21 Uhr mit den Fotos :d
 
Wollte grad sagen: FrĂŒhstĂŒck ist durch und ich hatte nix zu lesen.
 
Ja. Merk schon. 🙈
 
Die Bilder sollen aber schon in den Worklogs landen, oder?
 
Danke an alle Teilnehmenden. Das war insgesamt ein richtig solide Vorstellung und hat mir viel Spaß gemacht. Ein paar mehr detailliertere Updates in dem ein oder anderen Worklog wĂ€ren das TĂŒpfelchen gewesen, aber auch so gefiel mir das sehr gut dieses Jahr. Richtig gut finde ich die Bandbreite und vor allem, dass es kein reines 3D-Druck Massaker war.

Mein persönliches Ranking:
0. @Yargen (außer Wertung wegen unfair)
1. @Robert_JJ4
2. @mudziemodz (aber nur hauchdĂŒnn)
3. @Raceface
4. @Harito

BegrĂŒndungen in den Threads.

@Stegan: Bitte weiterfĂŒhren und auch an die Redaktion ein dickes Danke fĂŒr die Orga und das Suchen von so großzĂŒgigen Sponsoren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Wertung sieht auch so aus:

1. Yargen (eindeutig bester Worklog, sehr detailierte Arbeiten, klarer Sieger vom Punktestand in allen Kategorien)

2. Robert_JJ4 (Ganz knapp hinter Yargen, ebenfalls ein sehr guter Worklog)

3. mudziemodz (Worklog vom Umfang her gut, Umsetzung auch toll unter Zeitdruck geschafft)

4. Raceface (Worklog insgesamt OK, hÀtte deutlich besser sein können. Zuviele Fertigteile von Thingiverse verwendet, wirkt teilweise zu improvisiert)

5. Harito (Er hat sich MĂŒhe gegeben, sowas hĂ€tte man in einem Schulzeugnis lesen können. Insgesamt finde ich das Projekt aber von der Umsetzung und vom Worklog her etwas schwach)
 
Gehe ich voll mit mit dem Ranking und den BegrĂŒndungen. Bei @mudziemodz hĂ€tte ich mir mehr Worklog gewĂŒnscht; das Ergebnis finde ich auch wirklich gut gemacht und erst recht angesichts des Druckerdesasters; aber da fehlt am Ende quasi der komplette Worklog, was ich ziemlich schade finde.
@Robert_JJ4 hatte leider das Pech, dass @Yargen mit dabei war :d
WĂ€re in anderen Jahren auch ein verdienter erster Platz (wobei das offizielle Ergebnis ja noch aussteht, ich will ja nicht vorgreifen...)
War von Anfang an klar, dass das vom Umfang her sauambitioniert ist und er hats wirklich gut hin bekommen.
@Raceface hat auch ein schönes Aquarium gebastelt, aber eben auch starke Konkurrenz ;)
Schade, dass das mit dem AGB nicht mehr geklappt hat, lieferst du das noch nach? :)
@Harito hat stark angefangen mit dem Monitorfuß, den fand ich gut und stimmig... Danach war das mit dem Modellbau - viele haben es ja schon angesprochen - nicht sehr stimmig bei den Details, fand ich schade, wĂ€re mehr drin gewesen. Das mit den Drachen verstehe ich gar nicht, passt thematisch ĂŒberhaupt nicht und sieht mMn doof aus und hat keinen Mehrwert.

Insgesamt muss ich sagen, war das ein starkes Jahr. Kein Totalausfall, alle sind fertig geworden und bei vier von fĂŒnf Modellen kann man glaube ich behaupten, dass die Mehrheit der Luxxer sich das auch hinstellen wĂŒrden. Messlatte fĂŒr nĂ€chstes Jahr liegt nun schon recht hoch...
 
Ja, liegt sie. Keine Ahnung, ob ich mich wieder bewerbe. Diese Jahr wĂ€re mein Plan wohl mitgekommen, wenn der Sprung nĂ€chstes Jahr wieder so groß wird....:hmm:
 
Ich habe da wohl eher eine unpopulĂ€re Meinung, aber ich bin ja auch nicht in der Jury und weiß auch nicht, was die offiziellen Kriterien sind.

Meine Ansicht zu Casemodding, wenn man es denn schon auf die Spitze treibt, ist eher, das es wortwörtlich trotz allem noch irgendwo im "Rahmen" bleiben sollte.

Ich will damit auch keineswegs die Arbeitsleistung von irgendwelchen Teilnehmern schmÀlern, aber mir fehlt da irgendwie die Praxisrelevanz.

Einen PC in Spielautomatenform zu packen... ja, viel Arbeit, auch gut gemacht, aber das hat eher was mit Schrankbau als mit Casemodding zu tun. Ebenso eine Mariokartrennbahn. Abgesehen von der Rennbahn, was hat eine Mario und Luigi-Figur die NEBEN dem PC steht mit Casemodding zu tun?
Ist es Casemodding, wenn ich mir eine Lavalampe neben den Rechner stelle?

Gehts um Casemodding, oder darum sich eine ganze Zockerecke einzurichten?

Von daher wĂ€ren fĂŒr mich sowieso nur noch MudziMods und Raceface ĂŒberhaupt im Rennen. Die finde ich beide super, da fĂ€llts mir echt schwer mich zu entscheiden.

Von Harito sehe ich nichtmal einen Thread. Also keine Ahnung wo er abgeblieben ist oder was er ĂŒberhaupt gemacht hat.
 
Ich verstehe deinen Punkt total, möchte aber etwas zu bedenken geben, dass mich bei den Überlegungen dazu beschĂ€ftigt hat: Wie viele Varianten gibt es, ein viereckiges GehĂ€use zu modifizieren?
Wir sind in einer Zeit, in der Casemodding nicht mehr ganz neu ist, und alles irgendwie immer schon mal da war. Das erhöht auf der einen Seite natĂŒrlich das Niveau, auf der anderen Seite ist es aber auch einschrĂ€nkend fĂŒr den kreativen Prozess, weil man immer auch ĂŒberlegt, was andere da schon mal gedacht und gemacht haben. Und wenn man dann noch gerne das Thema auch irgendwie mit Computern verbunden hĂ€tte (und einem selber Spaß macht), wird es irgendwie schon eng.

Und dann kommt ja noch die ganze handwerkliche Ebene dazu: was kann man mit dem Casemod an unterschiedlichen Werktechniken zeigen, was beherrscht man, welche Werkzeuge hat man, was kostet eine eventuelle Neuanschaffung, was kostet die Umsetzung der Überlegungen, und so weiter.
Die Community ist sehr nett und zugewandt, aber nicht, wenn das das GefĂŒhl da ist, dass diese Überlegungen schlecht gelöst wurden, dann kippt die Stimmung auch schnell. Muss man halt alles irgendwie im Kopf haben.
Soweit zumindest meine GedankengĂ€nge. Letzten Endes ist es Geschmack, aber deshalb habe ich ja auch versucht, die Hardware und das GehĂ€use zu modifizieren um sowohl als auch zu liefern 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
@Liesel Weppen : - klick mich hart -

Ich bin mit dem diesjĂ€hrigen (wobei falsch: letztjĂ€hrigen) Contest echt sehr zufrieden. Halten wir mal fest: alle 5 Projekte sind fertig geworden, unterscheiden sich extrem in Planung, Umsetzung und handwerklicher Herangehensweise. Alle 5 sind ansehnlich, es gibt keinen (schon öfter erwĂ€hnten) Pappdrachen. Vieles ist Geschmackssache und spricht eben jeden persönlich anders an - oder eben auch nicht. Wir sind eine (gerade wenn man auf die Worklogs der letzten Jahre zurĂŒckblickt) echt verwöhnte Community, dĂŒrfen wir aber auch sein. Jedem, der sich hier als Teilnehmer anmeldet, ist das auch (hoffe ich) bewusst.

Ich denke schon, dass die Mods hier mehr als wĂŒrdig sind, als Casemods (also GehĂ€usemodifikationen) gesehen zu werden, aber eben jedes auch auf seine Art und Weise. FĂŒr mich persönlich ist wichtig, dass mich das Umgesetzte abholt und klar wird, was ĂŒberhaupt der Plan war - ohne dabei den Gedanken "dat is 'n Rechner :]" zu verlieren. Der klassische "Bierkisten-Rechnerbau" oder ein "GetrĂ€nkehalter-ins-DVD-Laufwerk" - Implementieren ist so... 90er Jahre, die Möglichkeiten und auch die KreativitĂ€t der Modder ist heute einfach "anders".

Und auch hier noch mal (steinigt mich ruhig): Haritos Projekt ist auch nicht mein Favorit und ich sehe an einigen Stellen auch bei mir große Fragezeichen, darauf wurde aber schon genug eingegangen. Aber: dass er keine Arbeit in das System gesteckt hat, kann man ihm nicht nachsagen. Mit dem Vorhaben und unseren AnsprĂŒchen ĂŒbernommen? Jop, bin ich bei euch. Aber wer ihm jetzt unterschwellig vorwirft: "nimmt halt den Kram wieder raus und hat n sauberen, neuen Rechner fĂŒr umme da stehen" - darĂŒber kann ich nur den Kopf schĂŒtteln. Dass er sein Thema eingehalten und verwirklicht hat, ist offensichtlich. Über das Subjektive kann man jetzt enttĂ€uscht sein, wie man will. Die Art von einigen hier, das zu kommentieren, find ich da persönlich viel schlimmer, als das Projekt selbst.

In dem Sinne: schönen Wochenstart fĂŒr euch, nehmt euch 'n Kaffee (oder fĂŒr diejenigen, die jetzt schon wieder die Sarkasmuskeule schwingen: vielleicht eher 'n Kamillentee) und genießt einfach noch mal die Bilder der Mods, die euch gut gefallen und ignoriert die, die euch eben persönlich nicht gefallen :) Cheers
 
Ob es mehr Case oder mehr Modding ist... da sollte man evtl dann halt mal reglementieren.
Sonst muss man halt alles nehmen wie es kommt.
 
Oder es einfach lassen. Ob jetzt Casecon oder Spieleschrank: Am Ende haben alle aus der Ausgangslage was gestaltet. Ich finde die Vielfalt klasse.
 
Aloha,
da ist mir diesmal doch tatsĂ€chlich der Contest durch die Lappen gegangen. Habe mir gestern und heute die Endresultate ausgiebig angeschaut und mir eine Meinung gebildet. Ich wĂŒrde allgemein direkt festhalten, dass die Teilnehmer viel Zeit investiert haben. Irgendwie hat mir diesmal ein klassischer Casemod ein wenig gefehlt, die umgesetzten Konzepte waren aber definitiv auch spannend anzusehen. Daraus ergibt sich fĂŒr mich auch ein Favorit. Das Thema lĂ€sst mich dabei total kalt aber die technische Umsetzung und der Aufwand ist ein gutes StĂŒck konkurrenzlos aus meiner Perspektive.
  1. "Mario's World" - Robert_JJ4
  2. "RetroXX Gaming" - Yargen
  3. "McLaren" - MudzieModz
  4. "Ocean Gate" - Raceface
  5. "Magic Winter" - Harito

Bei der Arcade-Maschine stört mich ein wenig die QualitÀt in den Details. Da finde ich minimalistischere AnsÀtze mit hoher QualitÀt ansprechender. Aber auch hier finde ich die technische Umsetzung sehr ansprechend.

Das Racing-Thema teilt sich fĂŒr mich den 2. Platz. Vom Konzept her hĂ€tte ich es noch spannender gefunden das GehĂ€use mehr mit den Karosserieteilen verschmelzen zu lassen.

Das Aquarium ĂŒberzeugt mich insgesamt nicht so sehr, es wirkt auf mich ĂŒberladen und irgendwie nur befĂŒllt als gemoddet.

Und zu guter Letzt noch die kleine Winterlandschaft, das Thema hatte durchaus noch mehr Potential und auch hier wurde eher eine Vitrine befĂŒllt als ein Case gemoddet.

Diese Season hat auf jeden Fall richtig Lust gemacht auch mal wieder in der Werkstatt zu verschwinden.
Dickes Lob an alle Teilnehmer und das LUXX fĂŒr diesen tollen Contest!

:wink:
 
Hi,

ich bin hier mehr passiver Leser und habe mit viel Interesse die Mods verfolgt. Im Allgemeinen wurde teilweise sehr viel Aufwand in die Mods gesteckt. Waren etwas anders als ein ĂŒblicher Case Mod, aber die Ideen haben mir sehr gut gefallen.
Von der OriginalitÀt und Umsetzung hat mir der Mario Kart Mod am besten gefallen.
Arcade Bartop ist fĂŒr mich nichts Neues, dieses Projekt ist aber sehr gut umgesetzt, kreativ verfeinert und hat ein ausfĂŒhrliches Worklog.
Der Maclaren, hatte leider ein paar Probleme wÀhrend der Umsetzung, hat dies aber noch gut zu Ende gebracht, gefÀllt mir auch, gleiches Niveau wie die Arcade Maschine.
Die Wasserlandschaft kommt bei meiner Bewertung kurz dahinter, mit der RGB Beleuchtung schaut es fĂŒr mich am besten aus.
Die Winterlandschaft ist von der Idee her gut, das Endresultat holt mich aber nicht so ab, wie die anderen Projekte.

Meine persönliche Wertung
  1. "Mario's World" - Robert_JJ4
  2. "RetroXX Gaming" - Yargen
  3. "McLaren" - MudzieModz
  4. "Ocean Gate" - Raceface
  5. "Magic Winter" - Harito
 
Ich hĂ€tte da mal eine Frage an die "alten Hasen" des Contests. 😅

Vergeht fĂŒr euch die Zeit auch so langsam bis zum finalen Ergebnis? :coffee2:
Dauernd, also fast tĂ€glich, werde ich aus meinem Umfeld gefragt, wie das Ergebnis aussieht? Ob ich schon etwas weiß? usw.
Ich glaub ich hab denen schon 5mal gesagt, dass sie sich gedulden mĂŒssen :ROFLMAO:

Ist das nur bei der ersten Teilnahme so, dass man auf den finalen Tag hinfiebert? 😅:unsure:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer DatenschutzerklÀrung.


ZurĂŒck
Oben Unten refresh